Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

„Die Höhle der Löwen“

DHDL-Erfindung „ROSTdelete“ entfernt Rost ohne Chemie

ROSTdelete aus „Die Höhle der Löwen“ ist ein natürliches Mittel, um Rost von Oberflächen zu entfernen
Eine Erfindung, die bei „Der Höhle der Löwen“ vorgestellt wird: ein natürliches Mittel zur RostentfernungFoto: Getty Images

Es ist ein Mal, das entweder die Zeit hinterlässt, oder auf eine falsche Pflege hinweist: Rost. Die Korrosion entsteht, wenn Eisen mit Feuchtigkeit und Sauerstoff in Verbindung kommt. Es ist schwer, sie wieder zu entfernen und in vielen Fällen hilft dabei nur noch die Chemiekeule. Bei „Die Höhle der Löwen“ stellte ein Erfinder-Duo jetzt ein Mittel vor, das ganz ohne Chemie Rost beseitigen kann.

„ROSTdelete“ heißt die Paste, die der 63-jährige Kfz-Mechaniker und Lackierer Robert zusammen mit seinem Sohn Frank bei DHDL präsentierte. Der leidenschaftliche Restaurateur von Oldtimern sowie antiken Möbelstücken entwickelte das Mittel aus eigenem Bedarf heraus in seiner Werkstatt. In seinem Fokus stand dabei, eine Möglichkeit zu finden, Rost ohne Chemie zu entfernen.

Rost mit natürlichen Mitteln bekämpfen

Dafür experimentierte er an seinem eigenen Oldtimer, bis er letztlich das Mittel gefunden hat, das Rost ohne Chemie entfernen kann: „ROSTdelete“. „Ich habe eine Paste entwickelt aus meinem Schleifstaub gemischt mit Obstsäure und Zitronensäure. Diesen Brei habe ich an mein Auto gepackt und am nächsten Tag war die Roststelle weg. Das Blech war metallisch blank. Und so ist die Idee entstanden“, erklärt der Erfinder bei DHDL.

ROSTdelete bei DHDL im Test
DHDL-Investor Ralf Dümmel überzeugt sich selbst von der Anti-Rost-Paste

Auch interessant: 3 Hausmittel gegen Flugrost auf Besteck

Wofür eignet sich ROSTdelete?

Laut Aussagen des Erfinders entrostet die Paste grundsätzlich alles und sorgt dabei für metallisch blanke Oberflächen. Als Beispiele nannte er folgende Gegenstände, die er schon erfolgreich von Rost befreien konnte:

  • Schlösser
  • herkömmliches Besteck
  • Fahrradspeichen
  • Messing
  • Auto-Oberflächen

Ein Pluspunkt, wenn Autos von Rost befreit werden: Das Mittel greift angeblich weder Glas, Lack noch Gummi an, sondern bekämpft nur den Rost. Es ist also nicht nur umweltfreundlich, sondern auch schonend, was andere Oberflächen anbelangt.

Wie wendet man ROSTdelete aus DHDL an?

Die Paste lässt sich einfach mit einer Kelle auf die betroffenen Stellen auftragen, wie bei DHDL auch präsentiert wurde. Dort lässt man sie über mehrere Stunden einwirken, bevor man sie mit Wasser abspült. Danach soll der Rost verschwunden und das blanke Metall wieder zu sehen sein.

Die Rezeptur ist patentiert, produziert wurde bisher in der Werkstatt des Handwerkers. Da die Bekanntheit des Produkts jedoch nicht wuchs, soll nun die Unterstützung eines DHDL-Löwen dabei helfen, das chemiefreie Mittel gegen Rost erfolgreich auf dem Markt zu positionieren.

Kann man ROSTdelete bald im Baumarkt kaufen?

Dieser Löwe ist DHDL-Investor Ralf Dümmel, der sich für 100.000 Euro Kapital 30 Prozent der Firmenanteile sicherte. „Gemeinsam haben wir seitdem daran gearbeitet, ‘ROSTdelete‘ zu optimieren und flächendeckend in den Handel zu bringen“, erläutert Lehmkuhl auf Nachfrage von myHOMEBOOK. Ihr Ziel ist es dabei, das Mittel zu einer deutschlandweit bekannten Marke zu machen. „Die Menschen sollen als erstes an unser Produkt denken, wenn sie ein Problem mit Rost haben“, betont der Erfinder weiter.

ROSTdelete soll übrigens nicht Lehmkuhls einziges Mittel bleiben – er arbeitet schon fleißig an neuen Produkten, wie er myHOMEBOOK im Interview anvertraute.