Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK
StartseiteNews

Digitales Thermostat für 10 Euro bei Lidl: Lohnt es sich?

Heizen

Digitales Thermostat für 10 Euro beim Discounter – aber es gibt einen Haken

Eine Frau stellt die Temperatur an einem digitalen Thermostat ein
Demnächst gibt es bei Lidl ein digitales Thermostat im Angebot (Symbolbild)Foto: iStock/djedzura

In Zeiten der Energiekrise spart man, wo man kann. Das Licht wird ausgeschaltet, die Heizung etwas runtergedreht und kürzer geduscht. Lidl hat aktuell ein digitales Thermostat im Angebot, das beim Sparen helfen kann. Lohnt es sich?

Von vielen Haushalten sind in den vergangenen Monaten erhöhte Abschlagszahlungen gefordert worden, sei es beim Strom oder Gas. Energiesparen ist zu einem Leitmotiv geworden. Da scheint es gut zu passen, dass der Discounter Lidl ein programmierbares Heizkörperthermostat zu einem vermeintlich unschlagbaren Preis von knapp 10 Euro anbietet (ab 20.10.). Doch es gibt einen Haken an dem Knaller-Angebot.

Was kann das digitale Thermostat von Lidl?

Laut Angaben von Lidl lassen sich mit diesem Thermostat bis zu 30 Prozent an Heizkosten einsparen, denn es ist programmierbar. Man kann einstellen, wann die Heizung eine bestimmte Temperatur abgeben soll. Nachts möchte man eventuell eine andere Temperatur als tagsüber. Sogar eine Urlaubsfunktion bringt das Heizungsthermostat mit. Sommer- und Winterzeit regeln sich automatisch, pro Tag sind vier Heiz- und Sparzeiten programmierbar.

Eine weitere Funktion ist die sogenannte „Fenster-offen-Erkennung“. Dabei erkennt das Gerät Temperaturschwankungen und schaltet vorübergehend die Heizfunktion ab, wenn man lüftet. Eine Kindersicherung und Frostschutzfunktion hat das Thermostat ebenfalls.  

Dazu passend: Können smarte Thermostaten Heizkosten sparen?

Für wen eignet sich das günstige Heizungsthermostat?

Tatsächlich kann man das Heizkörperthermostat von Lidl an jeden gängigen Heizkörper anbringen. Die Montage wird als einfach beschrieben und die passenden Adapter liegen laut der Produktbeschreibung dabei. Durch vorinstallierte Programme ist das Gerät auch direkt einsatzbereit, man braucht weder eine App noch ein Smarthome-System.

Dazu passend: Alte Thermostate an der Heizung austauschen und Energie sparen

Der Haken an der Sache

In der momentanen Zeit, in der man spart, wo man nur kann, lässt sich unschwer erahnen, wie groß der Andrang auf das digitale Thermostat von Lidl sein wird – und das bei diesem günstigen Preis. Umso erstaunlicher ist, dass es im Onlineshop von Lidl bereits ausverkauft ist. Es findet sich auch keine Angabe, ob der Bestand noch einmal aufgefüllt wird.

Auf Anfrage bei Lidl, wie man denn an eines der Thermostate herankäme, wenn sie sogar im Netz bereits ausverkauft sind, erhielt myHOMEBOOK trotz mehrfacher Nachfrage bis zur Veröffentlichung dieses Artikels keine Antwort.

   

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für