Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK
StartseiteNews

Eurom ruft Heizlüfter zurück

Fehler bei der Produktion

Akute Brandgefahr! Hersteller ruft Heizlüfter zurück

Eurom ruft Heizlüfter zurück
Ein Hersteller warnt vor einem Heizlüfter aus eigener Produktion (Symbolbild)Foto: iStock / Phynart Studio

Wer es in diesem Winter warm haben möchte, greift gerne mal auf einen Heizlüfter zurück. Viele Verbraucher haben sich bereits mit den Geräten eingedeckt – obschon Experten davor warnten. Jetzt ruft ein Hersteller ein Heizlüfter-Modell zurück. Es besteht akute Brandgefahr!

Um in Zeiten der Energiekrise für eine warme Wohnung zu sorgen, scheint der Heizlüfter für viele eine praktikable Lösung zu sein. Allerdings warnten Verbraucherschützer bereits vor einiger Zeit vor dem Einsatz der Geräte, da sie hohe Stromkosten nach sich ziehen können. Nun warnt sogar ein Heizlüfter-Hersteller aus den Niederlanden vor dem Gebrauch: Die Firma Eurom ruft einen Heizlüfter aufgrund akuter Brandgefahr zurück.

Eurom ruft Heizlüfter zurück – Brandgefahr!

Der Heizlüfter Eurom Dual Mate 2000 RC mit der Artikelnummer 352351 kann in Flammen aufgehen. Das niederländische Unternehmen teilte mit, dass im Fertigungsprozess Styropor in das Gerät gelangt sein könnte. Bei der ersten Benutzung des Heizlüfters kann das Material Feuer fangen. Sollte das Gerät noch unbenutzt sein, weist der Hersteller darauf hin, dass es zurückgenommen und der volle Kaufpreis erstattet wird.

Auch interessant: Warum man diesen Winter keinen Heizlüfter nutzen sollte 

Ist das Gerät bereits im Einsatz, hat das Unternehmen eine Anleitung veröffentlicht, was Kunden jetzt tun sollten. „Wenn Sie den Heizlüfter bereits verwendet haben, überprüfen Sie das Gitter auf der Rückseite und das Gitter an der Vorderseite, dass sich kein Styropor im Heizlüfter befindet“, heißt es seitens des Unternehmens. Eurom empfiehlt sogar, mit einer Taschenlampe nach Styropor-Resten zu suchen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für