Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Markt-Übersicht

Was Wohnungen aus bekannten TV-Sendungen kosten

Wie teuer sind Wohnungen aus TV-Sendungen wie Tatort?
Interesse an der Wohnung, in der Till Schweiger in seiner „Tatort“-Rolle lebt?Foto: Getty Images

Haben Sie sich auch schon mal gewünscht, in der Wohnung aus Ihrer Lieblingsfernsehsendung zu leben? Das ist tatsächlich möglich – sofern man genügend Geld auf dem Konto hat.

Über das Münchner Start-up „Scoperty“ können Interessierte erfahren, was berühmte Wohnungen aus TV-Sendungen kosten. Und nicht nur das: Hat man wirklich Interesse daran, Eigentümer der Immobilie zu werden, kann man die Eigentümer über das Portal kontaktieren. „Selbst Eigentümer, die sich noch nicht bei uns angemeldet haben, können kontaktiert werden. Die Anfrage wird dann einfach so lange bei uns hinterlegt, bis sich der Eigentümer anmeldet“, erklärt Michael Kasch, Geschäftsführer und Gründer von Scoperty, gegenüber myHOMEBOOK.

9 TV-Wohnungen und was sie kosten

Sie könnten sich vorstellen, in einer ehemaligen TV-Wohnung zu leben und möchten vorher aber den Kostenfaktor klären? Kein Problem, hier sehen Sie neun beispielhafte Immobilien – vielleicht ist die richtige ja schon dabei.

„Tatort“ (Hamburg)

Im Hamburger Tatort lebt Kommissar Nick Tschiller (Til Schweiger) am Mexikoring 9 in Winterhude, Hamburg. Eine gute Adresse, für die Interessenten daher auch etwa 200.000 Euro einplanen sollten.

„Monaco Franze – der ewige Stenz“

Franz Müchinger (Helmut Fischer) lebte als Monaco Franze im angesagten Münchner Teil Schwabing in der Agnesstraße 16. Wer sich vorstellen könnte, in der Wohnung aus dieser TV-Sendung zu leben, muss dafür etwas mehr Geld in die Hand nehmen, denn die Kosten belaufen sich auf 1,5 bis 2,8 Millionen Euro.

„Kir Royal“

Ebenso die Serie über den Reporter Baby Schimmerlos spielt in der Münchner Schickeria der 1980er-Jahre. Sein Wohnsitz ist die Nymphenburger Straße 73 in Neuhausen, für die man etwa 1,2 Millionen Euro als Kaufpreis einkalkulieren sollte.

Auch interessant: Tipps, um die Immobilienfinanzierung richtig vorzubereiten

„Zur Sache, Schätzchen“

Die deutsche Filmkomödie aus dem Jahr 1968 spielt ebenfalls in Schwabing, München. Die Wohnung, in der die Rolle von Uschi Glas damals lebte, hat einen geschätzten Kaufpreis von 2 bis 3,5 Millionen Euro.

„Pumuckl“

Die Werkstatt von Meister Eder (Gustl Bayrhammer) liegt in der Tattenbachstraße 16 im Münchner Stadtteil Lehel. Für eine kleinere Wohnung an dieser Anschrift müssen etwa 760.000 Euro Budget eingeplant werden.

„Pastewka“

Bastian Pastewka lebt in seiner Rolle in einer Zweizimmerwohnung in der Emmastraße 1, in Köln-Sülz. Kosten für die Wohnung aus der beliebten TV-Sendung: zwischen 370.000 und 700.000 Euro.

„Köln 50667“

Aus dieser Fernsehserie stehen gleich mehrere WGs zur Auswahl. Zuerst die von Max (Steffen Donsbach) und Meike (Pia Tillmann) in der Händelstraße 55, die zwischen 900.000 und 1,7 Millionen Euro kostet. Dann steht noch die WG von Joleen (Sara-Joleen Kaveh-Moghaddam) in der Schwerinstraße 11 für Kosten von 200.000 bis 400.000 Euro zur Verfügung. Zwischen 270.000 und 500.000 Euro würde hingegen die WG von Kevin (Danny Liedtke) in der Luxemburger Straße 60 kosten.