Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Interior Designerin verrät

6 Tipps, einen hässlichen Boden zu kaschieren

Hässlicher Boden
Muss ein kaputter, hässlicher Boden komplett erneuert werden oder lassen sich einige Makel auch kaschieren?Foto: Getty Images

Im Alltag landet schnell mal etwas auf dem Boden. Und nicht selten hinterlässt ein solches Malheur auch seine Spuren. Mit den richtigen Tipps lassen sich Kratzer, Dellen und Co. allerdings gut kaschieren. Eine Interior Designerin verrät die besten Kniffe.

Gesprungene Fliesen oder Kratzer im Parkett sind ärgerlich, können aber bei jahrelanger Benutzung schon mal vorkommen. Ein solcher Makel muss allerdings noch nicht das Ende des Bodens bedeuten, gegebenenfalls kann man ihn auch noch kaschieren. Mit diesen Tipps lässt sich ein hässlicher Boden wieder verschönern!

Teppich als schnelle Kaschier-Hilfe

Die wohl einfachste und auch günstigste Lösung, um einen hässlichen Boden zu kaschieren, ist ein Teppich. Schnell ausgesucht ist er ebenso schnell ausgerollt. Kleinere Makel im Belag lassen sich gut mit Fellen oder Läufern verdecken. Bei einem nahezu vollständig unansehnlichen Boden hilft meist nur noch ein Teppich im XXL-Format.

Ein Wohnzimmer mit Laminatboden und Teppichen in Layering-Technik ausgelegt
Kaputte oder hässliche Böden lassen sich am einfachsten mit Teppichen kaschieren. Bei Kratzern an verschiedenen Stellen im Raum hilft die Layering-TechnikFoto: Getty Images

Alternativ kann aber auch das Layering von Teppichen eine Lösung sein, also das Überlappen von einzelnen Teppichen. Diese gibt es nicht nur in unzähligen Farben und Designs zur Auswahl, sie sind auch jederzeit schnell ausgetauscht. Und gemütlich warm wird es an den Füßen ganz nebenbei auch noch.

Einzelne Fliesen mit Folie oder Lack kaschieren

Ist im Badezimmer die Schmuckdose zu Boden gefallen, hält eine Fliese diesem Malheur nicht immer stand. Haben einzelne Fliesen jetzt einen Sprung, muss noch lange nicht der gesamte Boden ausgetauscht werden. Hier kann eine Folien- oder Lackbeschichtung helfen. Aber Achtung: Bei Gestaltungen, die nicht wieder rückgängig gemacht werden können, sollte man sich zuvor die Genehmigung von der Hausverwaltung oder vom Eigentümer einholen.

Folien- oder Lackbeschichtungen sind auch deshalb ratsam, weil in Bädern der Fußbodenaufbau entscheidend ist. Wird dieser zu hoch, kann es zu einem Platzproblem kommen. Sowohl Folie als auch Lack gibt es in zahlreichen Farben und Mustern im Baumarkt. Beide Beschichtungen empfehlen sich auch bei älteren Bädern, die oft unifarbene über Fliesen an Wand und Boden mit einzelnen unschönen Dekorfliesen verfügen. Diese lassen sich mit Folie oder Lack gezielt kaschieren. Bestenfalls bearbeitet man noch weitere einzelne Fliesen mit der gewählten Beschichtung, damit der Eindruck entsteht, das neue Muster sei so bewusst gewählt.

Kompletten Fliesenboden mit PVC- oder Vinylbelag ausbessern

Im Falle eines sehr alten, kaputten oder hässlichen Bodens sollte auch in Betracht gezogen werden, diesen nicht nur zu kaschieren, sondern komplett zu sanieren. Auch dies kann mit einer Folien- oder Lackbeschichtung gelöst werden, würde allerdings einen hohen Aufwand bedeuten, der zudem viel Präzisionsarbeit fordert. Daher empfehlen sich für eine vollflächige Ausbesserung des unschönen Bodens ein neuer PVC- oder Vinylbelag, der einfach auf dem alten Fliesenboden verlegt wird.

Vinylbelag gibt es dabei zum Klicken sowie zum Verkleben. Klickvinyl kann dabei schwimmend verlegt werden, bei einem Vinylbelag zum Kleben sollte der Fliesenuntergrund vorher verspachtelt werden. Auch PVC lässt sich als elastischer Bodenbelag optimal über Fliesen verlegen und ist genau wie Vinyl in zahlreichen Farben und Designs erhältlich. Der komplette Austausch eines Bodenbelags hat den praktischen Nebeneffekt, dass der Raum so direkt eine ganz neue Wirkung bekommt.

Auch interessant: Fliesen richtig streichen in 6 Schritten

Vinylbelag mit Reparaturset von Makeln befreien

Hat ein Vinylboden mit den Jahren den ein oder anderen Makel davon getragen, kann man sich hier oft selbst behelfen. Einige Vinylbelag-Hersteller bieten für diesen Fall entsprechende Reparatursets. Diese enthalten spezielle Wachse, um so Risse, Löcher oder Kratzer perfekt kaschieren und wieder auffüllen zu können. Löst sich der Vinylbelag beispielsweise an den Ecken ab, helfen hier entsprechende Vinylkleber.

Passend dazu: Kratzer in Holzmöbeln ausbessern – 9 Methoden

Holzboden abschleifen

Zum Charakter eines Parkettbodens gehört seine natürliche Optik. Allerdings hat auch diese Schönheit ihre Grenzen, spätestens dann, wenn der Boden mit den Jahren zunehmend von Kratzern, Dellen und Macken gezeichnet ist. Wartet man hier zu lange, wächst auch der Aufwand, um alle diese Spuren am Ende wieder beseitigen zu können. Hier ist das Schleifen nötig – und zwar in mehreren Durchgängen. Abschließend sollte der Boden außerdem noch mit Wachs oder Öl versiegelt werden, damit er wieder wie neu aussieht und wie alt klingt.


Macken im Laminat mit Wachs ausbessern

Macken im Laminat lassen sich zwar nicht ganz so einfach ausbessern, dafür sind sie aufgrund ihrer natürlichen Oberflächenstruktur meist nicht gleich auf den ersten Blick zu entdecken. Wo ein Parkettboden gegebenenfalls abgeschliffen werden kann, helfen im Falle von Laminat spezielle Reparatursets aus dem Baumarkt. Diese funktionieren ähnlich wie bei einem Kunststoff-Bodenbelag: einfach die Delle mit dem farblich passenden Wachs befüllen, vorsichtig abschleifen und entsprechend begradigen – fertig! Übrigens: Wie man Kratzer im Parkett vermeiden und ausbessern kann, erfahren Sie hier.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für