Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Schutz vor Einbrechern

11 gute Verstecke für Geld und Schmuck 

Jemand versteckt Geld unter einer Matratze
Zu Hause gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um Geld und Wertsachen zu versteckenFoto: iStock / Martinan

Etwas Geld, Schmuck oder andere Wertsachen hat jeder zu Hause. Aber wo lagert man das Ersparte am besten, ohne dass es im Falle eines Einbruchs gleich den Dieben in die Hände fällt?

Doppelte Böden in Schubladen, Bücher mit Geheimversteck oder leere Kaffeedosen sind nur einige der wohl bekanntesten Verstecke für Geld und Wertsachen zu Hause. Bekannt bedeutet aber auch alles anderes als sicher. Besser sind folgende Orte und Stellen, an denen man nicht sofort einen kleinen Schatz vermuten würde.

Verstecke für Geld und Wertsachen zu Hause

Diebe peilen bei Einbrüchen bestimmte Orte und Stellen in Wohnungen und Häusern auf ihrer Suche nach Wertsachen zuerst an, um sie zu durchsuchen. Deshalb sollte man sich bei der Wahl von Verstecken für Geld und Wertgegenstände zu Hause etwas mehr Mühe geben.

1. Im Eingangsbereich

Einbrüche sind ein Wettlauf gegen die Zeit. Hat sich ein Dieb Zutritt zu einer Wohnung oder einem Haus verschafft, zieht es ihn oft direkt in Schlaf-, Wohn- oder Arbeitszimmer, denn hier werden Wertgegenstände häufig versteckt. Ein Raum, der weniger interessant erscheint und dadurch auch weniger Aufmerksamkeit bekommt, ist der Eingangsbereich. Also lassen sich hier gute Verstecke für Geld oder Wertsachen finden.

Sicherungskasten: Oft befindet sich hier beispielsweise der Sicherungskasten, in dem es Platz und Möglichkeiten gibt, Habseligkeiten zu verstecken.

Abdeckleisten und Hängelampen: Denkbar wäre auch, es unter Zier- und Abdeckleisten oder in Decken- und Hängelampen zu deponieren – allerdings nur, wenn dadurch keine Brandgefahr entsteht und die zu versteckenden Gegenstände nicht zu schwer beziehungsweise zu groß sind.

Schuhe: Schuhe, die nicht besonders wertvoll und bestenfalls schon abgetragen sind, bieten auch ein gutes Versteck für Geld oder kleinere Wertgegenstände zu Hause. Sie sollten aber natürlich nicht offen herumstehen, sondern in einem Regal oder Schuhschrank gelagert sein.

2. In der Küche

Auch die Küche bietet einen guten Ort, um Wertsachen zu verstecken. Die fingierte Konserven- oder die leere Kaffeedose gehören zu den klassischen Verstecken für Geld zu Hause. Hier sollte man sein Hab und Gut besser deshalb besser nicht unterbringen.

Lebensmittel-Verpackungen: Eine Alternative könnten hingegen Verpackungen von Lebensmitteln wie Mehl oder Reis sein. Sie sind schwer, werden oft zu Hause gelagert und erregen in der Kammer oder im Vorratsschrank keine Aufmerksamkeit.

Tiefkühlschrank: Noch besser ist aber der Tiefkühlschrank, denn hier vermuten nur die wenigsten etwas Wertvolles. Beim Verstauen sollte man aber darauf achten, dass die Wertgegenstände gut gegen die Kälte geschützt und clever verpackt sind – falls doch einer auf die Idee kommt, in den Schrank zu spähen.

3. Im Bad

Das Bad ist aufgrund der hohen Luftfeuchtigkeit und der Wärme nicht der beste Ort, um Geld oder Wertsachen zu Hause zu verstecken. Aber ein paar Stellen gibt es, an denen wohl keiner auf die Idee kommt zu suchen.

Kosmetikdosen: Das können beispielsweise leere Cremedosen und -flaschen in Badeschränken sein.

Toilettenpapierrollen: Noch kreativer kann man beim Lager der Toilettenpapierrollen werden. Rollt man sie ab, kann man beim Wiederaufrollen einzelne Scheine in den Lagen verstecken. Wichtig ist nur, dass man sich daran erinnert, welche Rollen präpariert sind – sonst freut sich der nächste Besucher vielleicht.

4. Im Wohnzimmer oder Arbeitszimmer

Im Wohnzimmer gibt es besonders viele Versteckmöglichkeiten, da hier in der Regel die meisten Möbelstücke stehen. Das nächstbeste Versteck etwa in einem präpariertem Buch sollte man aber nicht auswählen.

Fotoalbum: Man sollte lieber zum Fotoalbum greifen. Geld lässt sich ganz einfach hinter Fotos verstauen und würde sogar einen Schütteltest bestehen.

Schwere Möbel: Besonders schwere Möbel sind auch gut, um Geld oder Wertsachen zu Hause zu verstecken. Aufgrund des Zeitmangels haben Diebe nicht die Möglichkeit, sich lange mit sperrigen Möbelstücken auseinanderzusetzen und verzichten daher vielleicht eher darauf, sich an ihnen zu schaffen zu machen. Daher empfiehlt es sich, entweder darunter oder an ihrer Rückseite Wertgegenstände zu deponieren.

Auch interessant: Die beliebtesten Verstecke für Weihnachtsgeschenke

Das sicherste Versteck – der Tresor

Am sichersten ist natürlich ein Tresor, den man zu Hause auch unauffällig unterbringen kann. Mittlerweile stehen ausgefallene Modelle zur Verfügung, die sich leichter in der Einrichtung integrieren lassen. Mehr zu dem Thema erfahren Sie im folgenden Artikel:

Wo man Geld und Wertsachen keinesfalls zu Hause verstecken sollte

Irgendwann sind auch die vermeintlich unbekanntesten Verstecke keine Geheimtipps mehr. Ein paar Verstecke für Geld und andere Wertsachen sind sogar so bekannt, dass Einbrecher, Diebe oder auch neugierige Mitbewohner sowie Partner zuerst an genau diesen Stellen suchen. Dazu gehören:

  • das Bett inklusive Matratze und Bettzeug
  • der Kleiderschrank sowie Kommoden (und Inhalt wie Socken)
  • hinter oder in Bildern oder Gemälden
  • in elektronischen Geräten (sie wirken ab einem bestimmten Wert ohnehin attraktiv auf Diebe)
  • an Möbelunterseiten
  • unter losen Fußbodendielen
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für