Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Nicht nur zum Kochen

10 Möglichkeiten, Olivenöl im Haushalt anzuwenden

Im Haushalt kann man Olivenöl vielseitig einsetzen
Im Haushalt kann man Olivenöl vielseitig einsetzenFoto: Getty Images

Hobbyköche schätzen Olivenöl beim Zubereiten und Verfeinern von Speisen. Doch auch in anderen Bereichen im Haushalt kann man die goldene Flüssigkeit einsetzen. Zehn Möglichkeiten stellt myHOMEBOOK vor.

Ob zum Braten, Kochen oder Abschmecken von Salaten, Olivenöl findet hauptsächlich in der Küche Verwendung. Dabei kann Olivenöl auch im Haushalt ein wertvolles Hilfsmittel sein.

1. Leder pflegen

Mit Olivenöl kann man hervorragend Glattleder reinigen, zum Beispiel Schuhe. Stumpf aussehende Oberflächen kann man mit einem Tropfen des Öls und einem Baumwolltuch wieder zum Glänzen bringen. Dafür muss man es einfach nur einreiben. Es empfiehlt sich, zunächst nur wenig Öl auf das Tuch aufzutragen. Lieber ein zweites Mal etwas Öl hinzugeben, falls die Menge nicht ausreicht.

2. Klebereste entfernen

Aufkleber und Etiketts auf Gläsern sind in der Regel mühselig zu entfernen. Mithilfe von Olivenöl kann man wasserbasierte Klebereste problemlos entfernen. Auch auf anderen glatten Oberflächen wie Kunststoff oder Holz funktionier dieser Lifehack. Einfach das Öl auf ein Tuch geben und damit die Klebestelle einreiben.

Auch interessant: Sternekoch Ali Güngörmüş verrät sein Rezept für Lammspieße vom Grill

3. Holz pflegen

Auch Kratzer auf dem Holzboden oder in Holzmöbeln kann man mit Olivenöl entfernen. Dafür befüllt man ein Glas zu einem Viertel mit Essig und die restlichen Dreiviertel mit dem Öl. Die Mixtur gibt man auf ein Tuch und behandelt so das Holz.

Mithilfe von Olivenöl und etwas Zitrone kann man zudem Holzoberflächen polieren. Trägt man zu viel auf, kann man das überschüssige Öl mit einem Tuch aufsaugen.

4. Küchenutensilien pflegen

Küchenutensilien aus Holz lassen sich ebenfalls mit Olivenöl pflegen. Schüsseln, Brettchen und Löffel einfach nach dem Abwaschen dünn bestreichen und nach etwa fünf bis zehn Minuten abwischen. So pflegt man das Holz und reduziert Verfärbungen und Risse.

5. Gerüche entfernen

Das klappt zumindest bei einem muffigen Abfluss. Einfach einen Esslöffel des Olivenöls in den Abfluss kippen, das sollte den üblen Geruch neutralisieren. Wichtig ist, dass es kalt ist!

6. Tür ölen

Türen quietschen, wenn die Schmierschicht zwischen den Scharnieren fehlt. Hat man kein Kriechöl parat, kann man auch Olivenöl aus dem Haushalt einsetzen.

7. Olivenöl gegen Blattläuse

Gemischt mit Wasser und etwas Spülmittel kann man Olivenöl auch gegen Blattläuse einsetzen. Mithilfe einer Sprühflasche kann man das Gemisch auf befallenen Pflanzen auftragen. Durch das Öl ersticken die Schädlinge.

8. Edelstahl zum Glänzen bringen

Durch Wasserflecken und Schlieren sehen Küchenutensilien aus Edelstahl unansehnlich aus. Reibt man die Töpfe und Geräte mit etwas Öl ein und poliert sie mit einem weichen Tuch, verhindert man Wasserflecken, Korrosion oder das Anlaufen des Edelstahls.

Dazu passend: Edelstahl richtig reinigen – schonende Mittel und Methoden

9. Hilfsmittel gegen Mücken

Um sich vermehren zu können, benötigen Mücken stehendes Wasser. Da sich Öl und Wasser nicht vermischen, kann etwas Öl in der Regentonne dies verhindern.

10. Üppige Pflanzen

Träufelt man einmal im Monat etwas Olivenöl auf die Blattbasis von Farnen und Palmen, wachsen diese üppiger.