Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Richtig entsorgen

Küchenpapier gehört nicht ins Altpapier

Küchenrolle gehört nicht ins Altpapier, aber wo entsorgt man sie richtig?
Viele entsorgen Küchenpapier falsch, denn es gehört nicht ins AltpapierFoto: Getty Images

Wenn beim Kochen oder Einschenken was daneben geht, kommt in vielen Haushalten Küchenpapier zum Einsatz. Einfach aufwischen und entsorgen – aber in welchem Müll?

Für viele dürfte diese Nachricht eine Überraschung sein, aber Küchenpapier sollte man nicht im Altpapier entsorgen.

Küchenpapier richtig entsorgen – wo gehört es hin?

Der Grund dafür: Benutztes Küchenpapier ist verschmutzt. Wegen des enthaltenen Nassfertigers lässt es sich in der Altpapieraufbereitung nur schlecht auflösen. Küchenpapier kann stattdessen ganz einfach im Biomüll entsorgt werden. Darauf weist das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hin. Dasselbe gilt übrigens auch für Zellstofftaschentücher oder Servietten. Wer keine Biotonne hat, sollte das Papier im Restmüll entsorgen.

Darf man Küchenpapier in der Toilette entsorgen?

Da deutschlandweit in vielen Regionen gerade Toilettenpapierknappheit herrscht, nehmen einige Haushalte stattdessen Küchenrollen mit ins Badezimmer. Das Küchenpapier sollte man nach der Verwendung aber auf keinen Fall in der Toilette entsorgen. Auch hier liegt die Erklärung in der mangelhaften Zersetzung des Papiers. Wer Küchenpapier dennoch in der Toilette herunterspült, riskiert Verstopfungen oder sogar Schäden an den Rohren, wie der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) gegenüber myHOMEBOOK bestätigte.

Mehr dazu hier: Hygiene-Artikel, die man nicht in der Toilette entsorgen sollte

Umweltfreundliche Alternativen für Küchenpapier

Da Küchenpapier nicht wiederverwendet werden kann, lohnt es sich, auf nachhaltigere Alternativen umzusteigen. Das könnten beispielsweise Geschirrhandtücher oder Lappen aus Baumwolle sein, mit denen man genauso effektiv Flecken aufwischen kann. Ihr Vorteil: Sie lassen sich nach dem Gebrauch waschen und sind dadurch für eine lange Zeit wiederverwendbar. Alternativ dazu gibt es mittlerweile auch Küchenpapier aus Bambus, das ebenfalls wiederverwendbar ist.

Hinweis: Wer nicht auf Küchenpapier verzichten möchte, sollte beim Kauf auf die verwendeten Rohstoffe achten. Siegel wie der Blaue Engel geben Aufschluss darüber, welche Produkte umweltfreundlicher sind.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für