Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Upcycling-Ideen

Laternen selbst basteln – 3 DIY-Anleitungen

Laternen selbst basteln – DIY-Anleitungen
Am Martinstag ziehen Kinder mit ihren Laternen umherFoto: Getty Images

Am Martinstag ziehen Kinder singend mit ihren Laternen um die Häuser – und die Leuchten können gar nicht bunt und ausgefallen genug sein. Sie brauchen für den Umzug auch noch eine Laterne, möchten aber keine langweilige Fertigware kaufen? Dann hat myHOMEBOOK drei Bastel-Ideen für ausgefallene DIY-Laternen.

Laternen gibt es in allen Formen und Farben. Am wichtigsten ist eigentlich nur, dass sie schön bunt leuchten und sicher genug für den Umzug sind. Dafür muss man nicht unbedingt teure Leuchten kaufen, es reichen schon Dinge aus dem Haushalt, um sich selbst eine Laterne basteln zu können. Drei DIY-Ideen und -Anleitungen, die man wunderbar zusammen mit seinem Kind umsetzen kann:

1. Laterne aus einem Milchkarton basteln

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Haus? Dafür brauchen Sie nur:

  • einen leeren und ausgewaschenen Milch- oder Saftkarton
  • einen Laternenstab mit einer elektrischen Lampe – alternativ kann man auch auf einen einfachen Holzstock und ein LED-Teelicht oder eine batteriebetriebene Lichterkette zurückgreifen
  • Transparentpapier
  • Draht
  • eine Schere
  • Klebstoff
  • Farben (am besten Acryl oder eine andere deckende Alternative)
  • optional sind Verzierungselemente

Die Bastel-Variante Schritt für Schritt erklärt:

  1. Bemalen Sie den Milchkarton in der Farbe Ihrer Wahl und lassen Sie ihn anschließend trocknen.
  2. Schneiden Sie den Boden der Tüte an drei Seiten auf, sodass Sie die Lasche aufklappen können.
  3. Wählen Sie eine Seite des Kartons aus und zeichnen Sie unten eine große Tür auf.
  4. Greifen Sie nun zur Schere. Wenn es eine Flügeltür sein soll, dürfen Sie sie nicht vollständig ausschneiden, sondern nur einschneiden, damit man sie danach öffnen kann.
  5. Malen Sie danach auf die Seiten des Kartons kleine Fenster und schneiden Sie diese aus.
  6. Schneiden Sie das Transparentpapier so zurecht, dass Sie es von innen gegen die Wände des Kartons kleben können. Nutzen Sie dafür helles Transparentpapier – am besten in Gelb.
  7. Bohren Sie in die obere Lasche des Kartons mithilfe der Schere zwei Löcher und fädeln Sie danach ein Stück Draht hindurch. Verdrehen Sie die Enden des Drahts so miteinander, dass eine Schlaufe entsteht. An ihr muss der Stab danach befestigt werden.
  8. Über die Öffnung des Kartons können Sie anschließend die Lampe in den Karton geben. Befestigen Sie sie dabei an dem eingefädelten Draht.
    Hinweis: Wenn Sie keinen Laternenstab mit integrierter Leuchte haben, können Sie auch an der unteren Lasche des Kartons ein LED-Licht befestigen oder von unten eine Lichterkette in dem Karton befestigen.
  9. Kleben Sie danach die Lasche unterhalb des Kartons gut zu.
  10. Zuletzt können Sie die Seiten des Kartons noch mit anderen Farben oder anderen dekorativen Mitteln verzieren.

Bastel-Tipp: Ihrer Fantasie sind bei der Gestaltung des Milch- oder Saftkartons keine Grenzen gesetzt. So können Sie auch andere Formen wie Sterne, Blumen oder Kreismuster aus dem Karton schneiden.

Eine einfachere, klassische Alternative

Wenn Ihnen das Gestalten des kompletten Kartons zu aufwendig ist, können Sie auch eine einfachere und klassischere Laterne basteln. Sie brauchen nur die folgenden Utensilien:

  • einen leeren und ausgewaschenen Milch- oder Saftkarton
  • eine Schere
  • Transparentpapier
  • Klebstoff
  • einen Draht – noch besser einen Pfeifenreiniger
  • ein LED-Teelicht oder ein anderes flaches LED-Leuchtmittel

Die Bastel-Variante Schritt für Schritt erklärt:

  1. Schneiden Sie die obere Seite des Kartons in etwa zwölf Zentimetern Höhe ab, sodass Sie den unteren Teil des Kartons übrig behalten.
  2. Zeichnen Sie auf alle Seiten große Fenster, die Sie anschließend vorsichtig ausschneiden.
  3. Schneiden Sie jetzt das Transparentpapier so zurecht, dass Sie es von innen gegen die ausgeschnittenen Fensterflächen kleben können.
    Hinweis: Sie können dafür entweder ein Blatt Papier benutzen, dass Sie eingerollt innen befestigen, sodass alle vier Fenster dieselbe Farbe haben oder Sie können auch vier verschiedenfarbige Transparentpapier einzeln zuschneiden und von innen gegen die Fenster kleben.
  4. Stechen Sie oberhalb von zwei sich gegenüberliegenden Kanten Löcher in den Karton und fädeln Sie durch diese danach Draht oder Pfeifenreiniger hindurch – dieser soll als Tragegriff dienen.
    Hinweis: Wenn Sie keinen Pfeifenreiniger zur Verfügung haben, empfiehlt es sich, noch etwas um den Draht herumzuwickeln. Er könnte beim Tragen in die Hände einschneiden.
  5. Legen Sie abschließend das LED-Teelicht in den Karton. Befestigen Sie es mit etwas Klebstoff, damit es sich nicht verschieben kann.

Bastel-Tipp: Sie haben keinen leeren Milch- oder Saftkarton? Dasselbe Prinzip funktioniert auch mit einer leeren Plastikflasche.

2. Laterne aus einer Konservendose basteln

Auch aus einer Konservendose kann man in wenigen Schritten eine Laterne basteln. Hierbei brauchen Kinder aber unbedingt die Hilfe ihrer Eltern, denn es sind ein paar aufwendigere Schritte nötig. Sie brauchen:

  • eine leere und gereinigte Konservendose
  • Nägel
  • einen Hammer
  • Pinsel
  • Farbe (am besten Acryl oder eine andere deckende Alternative)
  • einen Laternenstab mit einer elektrischen Lampe – alternativ kann man auch auf einen einfachen Holzstock und ein LED-Teelicht oder eine batteriebetriebene Lichterkette zurückgreifen
  • Klebstoff
  • Draht
  • optional sind Verzierungselemente

Die Bastel-Variante Schritt für Schritt erklärt:

  1. Legen Sie die Dose auf eine feste Unterlage. Wenn diese keinen Schaden nehmen darf, legen Sie noch etwas zum Schutz aus.
  2. Schlagen Sie mit Hammer und Nagel Löcher in die Dose. Ihrer Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.
  3. Schlagen Sie oberhalb der Dose an zwei sich gegenüberliegenden Stellen zwei Löcher in die Dose, durch die Sie anschließend den Draht fädeln. Binden Sie die Enden zusammen, sodass eine Schlaufe entsteht. Man kann die Dose entweder an dieser tragen oder noch einen Stock daran befestigen.
  4. Bemalen Sie die Dose in einer Farbe ihrer Wahl oder greifen Sie gleich zu mehreren, um sie bunt zu gestalten.
  5. Befestigen Sie ein LED-Teelicht oder ein vergleichbares Leuchtmittel am Boden der Dose.
  6. Wer möchte, kann die Dose jetzt noch von außen verzieren.

Auch interessant: Aus einem Einmachglas ein DIY-Dekoglas mit Licht basteln

3. Laterne aus einem Marmeladenglas basteln

Aus einem leeren Marmeladenglas kann man mithilfe von Verzierungen auch eine Laterne basteln. Dafür braucht man:

  • ein leeres, ausgewaschenes Einwegglas
  • Farben und Pinsel, wenn man mit Farben arbeiten möchte
  • alternativ reichen auch Verzierungselemente und Klebstoff
  • Draht
  • Schere
  • einen Laternenstab mit einer elektrischen Lampe – alternativ kann man auch auf einen einfachen Holzstock und ein LED-Teelicht oder eine batteriebetriebene Lichterkette zurückgreifen

Die Bastel-Variante Schritt für Schritt erklärt:

  1. Bemalen Sie das Glas von außen wie Sie möchten.
  2. Wer keine Farben hat oder nicht malen möchte, kann auch Deko-Elemente wie getrocknete Blätter, Formen aus Transparentpapier, Pailletten, Perlen oder Ähnliches auf das Glas kleben.
  3. Schneiden Sie ein Stück Draht ab. Es muss lang genug sein, um es um das Glasgewinde wickeln zu können und oben zu einer Schlaufe zusammenbinden zu können.
  4. Nun müssen Sie nur noch das Leuchtmittel im Glas befestigen. Wer keinen Leuchtstab hat, kann am Ende noch einen Stab an der Drahtschlaufe befestigen.

Wichtiger Hinweis der myHOMEBOOK-Redaktion:
Früher war es üblich, normale Teelichter in die Laternen zu geben. Natürlich kann man dies auch heute noch tun, allerdings sollte man dann äußerst vorsichtig mit den Laternen umgehen, damit diese kein Feuer fangen. Die myHOMEBOOK-Redaktion rät zur Sicherheit dazu, auf LED-Alternativen zurückzugreifen. Da diese nicht erhitzen, geht von ihnen keine Brandgefahr aus. Zudem erlöschen sie nicht so schnell wie ein Teelicht.