Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

mySELFMADE-Video-Anleitung

Regal mit viel Stauraum einfach selber bauen

Kaufen kann jeder! Dabei ist es gar nicht so kompliziert, ein Regal selber zu bauen – und das Resultat definitiv ein Hingucker. Denn man kann das Unikat ganz nach eigenen Wünschen und Vorstellungen gestalten. Was man braucht und wie man vorgeht in unserer mySELFMADE-Video-Anleitung.

Wer ein Regal selber bauen möchte, hat mit der richtigen Planung und Vorbereitung das Wichtigste bereits erledigt. Am besten fertigt man erst einmal eine Skizze und Materialliste an, bevor man sich auf den Weg in den Baumarkt macht. In diesem Fall können Sie auch die myHOMEBOOK-Vorlage nutzen.

Was man sich vor dem Regal-Bau überlegen sollte

Bevor man sich im Baumarkt mit Holz eindeckt und zur Tat schreitet, sollte man sich überlegen, wo das Regal platziert werden soll und wie viel Platz man zur Verfügung hat. Ein wandhohes Regal bietet wesentlich mehr Stauraum und eignet sich beispielsweise für den Keller. Im Wohnbereich kann dies schnell zu wuchtig wirken. Eine weitere Überlegung: Wie viele Regalböden sind nötig und was soll untergebracht werden?

Zudem muss genug Zeit für den Bau eingeplant werden. Üblicherweise reicht dafür ein Nachmittag aus. Eine zweite Person ist hilfreich beim Halten von Bauteilen und beim Aufstellen des fertigen Regals. Außerdem macht es zu zweit mehr Spaß.

Die Konstruktion des Regals

Anfänger Experte
Schwierigkeitsgrad
kurz lang
Dauer
0,- € > 1.000,- €
Kosten

Die Regal-Vorlage beruht auf einem quadratischen Aufbau mit je eineinhalb Meter Höhe und Breite. Die vier Regalböden mit 40 Zentimeter Breite bieten jede Menge Platz zum Verstauen. Die Länge der Diagonale, die für Stabilität des Regals sorgt, muss am Ende abgemessen und entsprechend zugesägt werden.

Tipp: Eine Skizze ist enorm hilfreich. Sie muss nicht maßstabsgetreu sein, aber verschafft einen besseren Eindruck des fertigen Projekts. Außerdem kann man sich darauf basierend die Holzteile im Baumarkt zusägen lassen.

Auch interessant: Was Sie aus Paletten alles selbst machen können

Das richtige Material und Werkzeug für das DIY-Regal

Für das selbst gebaute Regal eignet sich im Grunde so gut wie jedes Holz, egal ob Hart- oder Weichholz, Massiv- oder Leimholz. Im Baumarkt gibt es eine große Auswahl. Eine Beratung kann helfen. Die myHOMEBOOK-Regal-Vorlage besteht aus Fichten-Leimholz, das anschließend mit einer Lacklasur versehen wurde. Es eignen sich beispielsweise auch Holzreste, die zu Hause noch herumliegen oder bei Kleinanzeigen verkauft werden.

Materialliste für das DIY-Regal:

  • 4 x Bretter (150 x 40 x 1,8 cm)
  • 5 x Kanthölzer (150 x 4,4 x 2,4 cm)
  • 8 x Kanthölzer (40 x 4,4 x 2,4 cm)
  • Holzschrauben (4,5 x 60 mm)
  • Holzschrauben (3,5 x 30 mm)
  • Lasur oder Farbe

Bei den Schrauben kann man auch variieren, was Durchmesser und Länge betrifft. Die kürzeren Holzschrauben sollten jedoch nicht zu lang sein, da damit die Regalbretter von unten angeschraubt werden. Die längeren sollten andererseits lang genug sein, um die Querleisten fest an dem Holzständer zu halten. Bei der farblichen Gestaltung sind keinerlei Grenzen gesetzt.

Werkzeugliste für das DIY-Regal

  • Akkuschrauber mit Bits
  • Holzbohrer
  • Senkbohrer
  • Stichsäge mit Sägeblatt
  • Schleifpapier mit Schleifklotz
  • Schraubzwingen
  • Zollstock
  • Schreinerwinkel
  • Pinsel

Mit einem Senkbohrer lassen sich die Schraubköpfe danach komplett ins Holz eindrehen.

Auch interessant: Das darf in Ihrem Werkzeugkasten auf keinen Fall fehlen

Regal selber bauen – Schritt für Schritt erklärt

  1. Skizze mit Maßen anfertigen, Holzteile gegebenenfalls zusägen lassen.
  2. Dicke des obersten Brettes an langem Kantholz anzeichnen.
  3. Danach das kurze mit dem langen Kantholz verleimen und im rechten Winkel mit Zwingen fixieren.
  4. Löcher vorbohren und mit Senkbohrer ansenken.
  5. Anschließend die Kanthölzer verschrauben.
  6. Vorgang für alle Querleisten wiederholen.
  7. Langes Kantholz auf der gegenüberliegenden Seite verschrauben. Beide Rahmen in Form einer Leiter sind fertig.
  8. Überstand der Regalbretter ausmessen.
  9. Regalbretter mit Zwingen an Rahmen fixieren.
  10. Danach Bretter von unten mehrfach verschrauben.
  11. Kantholz für die diagonale Verstärkung anlegen, ausmessen und anzeichnen.
  12. Kantholz anschließend schräg zusägen und abschleifen.
  13. Diagonale mit Zwinge fixieren, vorbohren und festschrauben.
  14. Fertiges Regal abschließend nach Wunsch lasieren oder streichen.
So sieht das fertige DIY-Holzregal aus
So sieht das fertige DIY-Holzregal ausFoto: myHOMEBOOK

Tipp: Beim Regalbau immer auf die nötige Stabilität achten. Eine Diagonale sorgt dafür, dass das Regal nicht zusammenklappt. Außerdem ist es hilfreich, das Regal an der Rückseite mit Metallwinkeln an der Wand zu befestigen – vor allem dann, wenn es Kinder im Haushalt gibt.

Sie benötigen eine detaillierte Anleitung mit Bildern? Dann sehen Sie sich einfach das Video am Anfang des Artikels an. Viel Spaß beim Nachbauen!

Themen