Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Last-Minute-Lösung

Wie wäre es dieses Jahr mit einem DIY-Weihnachtsbaum aus Papier?

Jedes Jahr begeben sich Familien, Partner, Mitbewohner und auch manche Singles auf die Suche nach dem perfekten Weihnachtsbaum. Wer Zeit sparen und lästiges Schleppen vermeiden will, kann auch auf eine DIY-Alternative umsteigen. myHOMEBOOK stellt eine schnell gemachte, platzsparende und nicht nadelnde Weihnachtsbaum-Variante vor.

Was tun, wenn die Verkaufsstellen für Weihnachtsbäume einfach nicht das passende Exemplar anbieten? Nicht verzagen, lautet die Antwort. Es gibt eine einfache und ebenso geniale Alternative: Basteln Sie sich selbst einen Weihnachtsbaum – aus Papier!

Weihnachtsbaum aus Papier basteln – so geht‘s

Material:

  • Bastelpapier (DIN A2)
  • Glitzerpapier (DIN A4)
  • Schere
  • Klebepistole
  • Zahnstocher
  • Kleber
  • Andruckrolle
  • optional Weihnachtsschmuck zum Verzieren
Anfänger Experte
Schwierigkeitsgrad
kurz lang
Dauer
0,- € > 1.000,- €
Kosten

So basteln Sie den Weihnachtsbaum aus Papier:

  1. Das Bastelpapier zuerst zweimal in der Mitte falten.
  2. Danach die offene Seite nach rechts drehen. Die rechte obere Ecke diagonal nach links an die Außenkante falten.
  3. Das Papier umdrehen und den Schritt mit der linken oberen Ecke wiederholen.
  4. Die entstandenen Faltkanten mit der Andruckrolle flach drücken.
  5. Das Papier anschließend wieder auseinander falten. Es müsste ein sternartiges Faltmuster darauf zu sehen sein.
  6. Jetzt die linke obere Ecke diagonal nach rechts unten falten. Dadurch entsteht ein Dreieck, durch dessen Mitte eine Faltkante verläuft. Links unter das umgeschlagene Blatt greifen und an dieser Faltkante nach rechts knicken.
  7. Es entsteht eine Lasche – die mithilfe der anderen Faltkanten so nach unten drücken, dass ein breites Dreieck entsteht. Faltkanten flach rollen.
  8. Danach von unten in das Dreieck greifen und die Seiten von innen auseinander drücken. Es entsteht ein neues, schmaleres Dreieck. Faltkanten wieder flach rollen.
  9. Die linke Hälfte des neuen Dreiecks entlang der mittigen Faltkante nach rechts knicken.
  10. Schritt 8 und 9 mit den restlichen Dreiecken wiederholen, bis alle Dreiecke übereinander gestapelt sind. Dann noch einmal die Faltkanten flach rollen.
  11. Die Spitze des Dreiecks nach links drehen und mit der Schere die kleinen Dreiecke rechts abschneiden, sodass eine Gerade entsteht.
  12. Anschließend in die Außenkanten aller Dreiecke in drei Zentimetern Abstand Schnitte setzen.
  13. Die entstandenen Streifen diagonal von oben nach unten umknicken. Diesen Vorgang bei allen Seiten wiederholen. Ecken flach rollen.
  14. Aus dem Glitzerpapier zwei Sterne und einen großen Kreis ausschneiden.
  15. Den Weihnachtsbaum anschließend mittig auf dem Kreis mithilfe der Klebepistole fixieren.
  16. Zahnstocher zwischen die Sterne kleben. Trocknen lassen und danach den Stern auf die Spitze des Baums setzen.
  17. Abschließend kann der Weihnachtsbaum noch mit Kugeln oder einer batteriebetriebenen Lichterkette verziert werden. Fertig!
Weihnachtsbaum aus Papier basteln – so geht‘s
Der Weihnachtsbaum aus Papier steht seinen Konkurrenten aus Plastik oder Tanne in Nichts nachFoto: myHOMEBOOK

Auch interessant: 9 DIY-Alternativen zum Weihnachtsbaum

Die Anleitung reichen Ihnen nicht, um den Weihnachtsbaum aus Papier nachzubasteln? Schauen Sie sich die Anleitung im Video oberhalb des Artikels an. Dort wird jeder einzelne Schritt noch einmal genau gezeigt.