Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Gardening

Die schönsten Kübelpflanzen für Balkon und Terrasse

Oleander als Kübelpflanze für Balkon und Terrasse
Oleander wächst zu stattlichen Sträuchern heranFoto: Getty Images

Wenn der Frühling den Winter ablöst, die Temperaturen steigen und Frost allmählich der Vergangenheit angehört, kann man Balkon und Terrasse endlich wieder bepflanzen. Zwölf bestimmte Kübelpflanzen sorgen dabei für besonders außergewöhnliche Hingucker im Outdoor-Bereich.

Als Kübelpflanzen eignen sich Stauden, Rosen, Ziergräser, einige Baumarten wie Olivenbäume oder Säulenobst sowie Zitruspflanzen. Letztlich entscheiden der eigene Geschmack und die Gegebenheiten auf Balkon sowie Terrasse darüber, welche Kübelpflanzen sich eignen.

Nicht alle Kübelpflanzen sind winterhart, doch das macht nichts, denn sie haben den großen Vorteil, dass sie leicht zu überwintern sind. Man muss nur in den eigenen vier Wänden Platz für die Pflanzgefäße schaffen und anschließend die Kübelpflanzen von Balkon oder Terrasse in die eigenen vier Wände umziehen lassen.

12 schöne Kübelpflanzen für Balkon und Terrasse

Die Auswahl an Kübelpflanzen für Balkon und Terrasse ist riesig. Wer auf der Suche nach farbigen, exotisch anmutenden Exemplaren ist, dürfte bei den folgenden zwölf Pflanzen fündig werden.

Oleander (Nerium oleander)

Oleander
Alle Pflanzenteile des Oleanders sind giftig, vor allem die Blätter enthalten GlykosideFoto: Getty Images

Oleander ist sehr widerstandsfähig und wächst bei guter Pflege zu stattlichen Sträuchern heran. Es gibt ihn in verschiedenen Farben, er blüht von Juni bis September.

  • Standort: sonnig
  • Boden: nährstoffreich, humusreich, schwach sauer, lehmig
  • Pflege: Erde sollte immer feucht sein, am besten hartes sowie kalkhaltiges Gießwasser verwenden, alle ein bis zwei Wochen düngen bis Ende August

Fuchsie (Fuchsia)

Fuchsien als Kübelpflanze für Balkon und Terrasse
Fuchsien entwickeln sich auch im Schatten prächtig

Mit dieser Kübelpflanze holt man sich Extravaganz auf Balkon oder Terrasse, denn die Glockenblüten sehen außergewöhnlich exotisch aus.

  • Standort: je nach Sorte halbschattig bis schattig oder sonnig
  • Boden: nicht zu sauer, herkömmliche Blumenerde mit etwas Sand
  • Pflege: nur bei trockenem Wurzelballen morgens oder abends gießen, von März bis August einmal die Woche außerdem leicht düngen

Dazu passend: Welche Fuchsiensorte eignet sich für Balkon und Garten?

Margeriten (Leucanthemum)

Margeriten als Kübelpflanze für den Balkon
Margeriten sind auch bei Insekten sehr beliebtFoto: Getty Images

Sie sind der Inbegriff des europäischen Sommers und zieren Wiesen, Gärten und als Kübelpflanzen auch Balkone sowie Terrassen. Sie sind sehr robust und zudem pflegeleicht.

  • Standort: windgeschützt sowie sonnig, halbschattig bei vielen Sorten auch in Ordnung
  • Boden: keine speziellen Vorlieben, herkömmliche Blumenerde reicht
  • Pflege: im Sommer besonders durstig, sonst nicht austrocknen lassen, außerdem alle zwei bis drei Wochen mäßig Dünger verabreichen

Wandelröschen (Lantana camara)

Wandelröschen brauchen viel Sonne, um sich entfalten zu können
Lantana camara sind echte FarbwunderFoto: Getty Images

Wandelröschen haben den Vorteil, dass sie ihre Farbe verändern – daher auch der Name. Sie werden hierzulande häufig als Hochstämmchen verkauft.

  • Standort: sonnig
  • Boden: nährstoffreich, humusreich, schwach sauer, sandig bis lehmig
  • Pflege: vertragen Trockenheit, dürfen aber nie austrocknen, wöchentlich Flüssigdünger verabreichen

Hortensie (Hydragena)

Hortensie als Kübelpflanze für den Balkon
Blau blühen nur rosafarbene Hortensien – und zwar dann, wenn sie eine bestimmte Düngermischung erhalten

Falsche Pflege machen sich Hortensien sofort bemerkbar, denn dann verweigern sie einfach die Blüte. Wer alles richtig macht, hat mit der Kübelpflanze auf dem Balkon oder Terrasse allerdings einen prächtigen Hingucker.

  • Standort: halbschattig, einige Sorten bevorzugen es aber auch sonnig
  • Boden: locker, humusreich, leicht sauer
  • Pflege: brauchen viel Wasser, am besten Regenwasser, zudem bis Ende Juli regelmäßig speziellen Hortensiendünger verabreichen

Auch interessant: 12 häufige Fehler beim Planen der Terrasse

Engelstrompete (Brugmansia Hybride)

Die Blüten der Engelstrompete sind schön anzusehen, sie sind jedoch hoch toxisch
Dekorativ, aber hoch giftig: EngelstrompeteFoto: Getty Images

Die Engelstrompete stammt aus dem tropischen Südamerika, ist hierzulande aber schon ein echter Klassiker unter den Kübelpflanzen für Balkon und Terrasse. Vorsicht, die schöne Pflanze ist giftig, bei einigen indigenen Völkern werden Teile von ihr sogar als Rausch- sowie Heilmittel eingesetzt.

  • Standort: sonnig bis halbschattig
  • Boden: humusreich, nährstoffreich, schwach alkalisch bis schwach sauer
  • Pflege: brauchen im Sommer viel Wasser, Staunässe vermeiden, außerdem von März bis August zweimal die Woche flüssigen Spezialdünger verabreichen

Drillingsblume (Bougainvillea)

Eine blühende Pflanze für den Garten oder Balkon im April ist die Bougainvillea
Besonders üppig und farbenfroh blüht die Bougainvillea im AprilFoto: Getty Images

Mediterranes Feeling kommt mit diesem Kletterstrauch auf Balkon sowie Terrasse, der mit seinen unzähligen Blüten in den leuchtendsten Farben die Blicke auf sich zieht.

  • Standort: warm, vollsonnig, geschützt
  • Boden: durchlässig, nährstoffreich
  • Pflege: brauchen viel Wasser, vor allem im Sommer und während der Vegetationsphase, im Frühling und Sommer außerdem alle zwei Wochen mit phosphatreichem Flüssigdünger versorgen

Dazu passend: Urlaubsflair mit den richtigen Pflanzen auf den Balkon holen

Schmucklilien (Agapanthus)

Schmucklilie als Kübelpflanze für Balkon und Terrasse
Die Schmucklilie trägt auch den Namen LiebesblumeFoto: Getty Images

Hierzulande sind die beiden Sorten Arten Agapanthus africanus (immergrün) und Agapanthus campanulatus (sommergrün) besonders beliebt. Die immergrüne Sorte gedeiht im Kübel, die sommergrüne kann hingegen auch im Gartenbeet kultiviert werden.

  • Standort: sonnig, windgeschützt
  • Boden: Kübelpflanzenerde
  • Pflege: brauchen viel Wasser während der Blütephase, von April bis August einmal im Monat hochwertigen flüssigen Kübelpflanzendünger verabreichen

Zylinderputzer (Callistemon)

Zylinderputzer sind gute Kübelpflanzen für die Terrasse
Der Zylinderputzer gehört zu den MyrtengewächsenFoto: Getty Images

Die Kübelpflanze mit den außergewöhnlichen, puterroten Blüten kann bis zu drei Meter hoch wachsen. Bei der Pflege brauchen sich Hobbygärtner keine Sorgen zu machen, denn der Zylinderputzer ist genügsam.

  • Standort: vollsonnig, warm
  • Boden: durchlässige Kübelpflanzenerde mit vielen mineralischen Anteilen, kalkarm, humusreich
  • Pflege: braucht während Frühling und Sommer viel Wasser, am besten kalkarmes, von April bis September unbedingt regelmäßig düngen

Zantedeschien (Zantedeschia)

Zantedeschien für Balkon und Terrasse
Zantedeschien sind auch als Calla-Lilien bekanntFoto: Getty Images

Die Kübelpflanze mit den trichterförmigen Blüten hört auf viele Namen: Zimmercalla, Schweinsohr oder aber auch Calla-Lilie.

  • Standort: geschützt, sonnig bis halbschattig
  • Boden: humusreich, Hydrokultur eignet sich ebenso
  • Pflege: brauchen viel Gießwasser, vor allem in der Wachstumsphase, nach der Blüte eher trockener halten, ab Frühjahr außerdem alle zwei Wochen Blumendünger verabreichen

Hibiskus (Hibiscus)

Der Hibiskus sorgt für tropisches Flair
Hibiskus gibt es in vielen verschiedenen FarbenFoto: Getty Images

Große sowie farbenprächtige Blüten, die sofort für Urlaubsstimmung sorgen, nennt der Hibiskus sein Eigen. Mit ihm schaffen Hobbygärtner einen absoluten Hingucker auf dem Balkon oder der Terrasse.

  • Standort: vollsonnig, geschützt
  • Boden: durchlässig, nährstoffreich, sandig-lehmig, schwach sauer bis alkalisch
  • Pflege: braucht im Sommer viel Wasser, Staunässe vermeiden, während der Wachstumsphase einmal die Woche düngen, im Winter alle zwei bis drei Wochen

Dazu passend: Ein Trick, um die Hibiskusblüte zu fördern

Sternjasmin (Trachelospermum jasminoides)

Sternjasmin für Balkon und Terrasse
Sternjasmin sieht schön aus und verströmt einen angenehmen DuftFoto: Getty Images

Ein weniger aufdringlicher Duft, genauso ansprechende, weiße Blüten trägt der Sternjasmin zwischen Mai und Juni. Damit er prächtig heranwachsen kann, wobei er sich etwas Zeit lässt, braucht er unbedingt eine Rankhilfe.

  • Standort: halbschattig oder sonnig
  • Boden: hochwertige Kübelpflanzenerde
  • Pflege: nur mäßig gießen, zudem von April bis November zwei- bis dreimal pro Monat hochwertigen Kübelpflanzendünger verabreichen

Immergrüne Kübelpflanzen für Balkon und Terrasse

Müssen die Kübelpflanzen auf dem Balkon oder der Terrasse nicht unbedingt mit bunten Blüten versehen sein, stehen außerdem einige immergrüne Sorten zur Auswahl, die den Outdoor-Bereich schmücken können:

  • Hoher Schirmbambus
  • Lorbeer
  • Zypresse
  • Buchsbaum
  • Fächerahorn
  • Zitronenbaum
  • Feigenbaum
  • Olivenbaum
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für