Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Beliebte Hängepflanze

Die richtige Pflege für Louisianamoos

Louisianamoos ist besonders pflegeleicht
Louisianamoos ist besonders pflegeleichtFoto: iStock/Ratchat

Genug von Pflanzen in Töpfen? Dann sind Hängepflanzen die Lösung. Sie begrünen hohe Wände und Regale ganz ohne Topf und Erde. Damit sich Hängepflanzen wie das Louisianamoos aber voll entfalten können, muss man richtig mit ihnen umgehen.

In Räumen mit hohen Decken kommen Hängepflanzen wirkungsvoll zur Geltung. Besonders pflegeleicht ist Louisianamoos, auch Tillandsia usneoides genannt. Die Pflanze besteht aus ganz fein gewellten Blättern, die sich zusammen kräuseln und ein Geflecht formen. Wurzeln hat sie keine, daher gibt es bei ihrer Pflege einige Dinge zu beachten.

Der geeignete Standort für Louisianamoos

Damit die Zimmerpflanze gut gedeiht, braucht sie einen passenden Standort, erläutert das Blumenbüro. Direkte Sonne vertragen die Pflanzen nicht. Dennoch benötigt das hängende Moos einen hellen Ort und genügend Platz nach unten, damit die Pflanze frei herunterhängen kann. Die Stellfläche kann hingegen klein sein. Die Pflanzen kommen ohne Erde und ohne Topf aus. Denn das Louisianamoos ist eine Bromelienart, die Pflanze bildet also fast keine Wurzeln aus.

Gewusst? Der natürliche Lebensraum des Louisianamooses erstreckt sich von den USA bis nach Argentinien. Die Luftpflanze sitzt schleierähnlich in den Baumkronen.

Louisianamoos hängt draußen wie Schleier von Bäumen
Louisianamoos hängt draußen wie Schleier von BäumenFoto: Getty Images

Auch interessant: Luftpflanzen richtig pflegen und in Szene setzen

Wie muss man Louisianamoos gießen?

Es reicht also, sie zweimal pro Woche mit Wasser zu besprühen. Ist die Pflanze im Winter trockener Heizungsluft ausgesetzt, sollte sie hingegen täglich besprüht werden. Außerdem fühlt sie sich bei hoher Luftfeuchtigkeit besonders wohl.

Hinweis: Dreht die Pflanze ihre Blätter stark ein, ist das ein Zeichen für Wassermangel.

Die Tillandsie düngen

Ab und an sollte dem Gießwasser etwas Flüssigdünger beigemengt werden. Dabei auf keinen Fall zu viel verabreichen, denn das würde dem Louisianamoos schaden.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für