Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Unfälle vermeiden

Blumenkästen und -töpfe auf dem Balkon sichern

Wie man Blumenkästen und Blumentöpfe auf dem Balkon sichern kann
Heftige Sturmböen können Balkonkästen vom Geländer reißenFoto: Getty Images

In der Regel hängen Balkonbesitzer ihre Blumenkästen nach außen, damit sich Passanten an den hübschen Blüten erfreuen können. Hängen die Kästen allerdings nicht fest und stabil am Balkongeländer, geht man ein hohes Risiko für Personen- oder Sachschäden ein. Wie kann man Blumenkästen und -töpfe auf dem Balkon sichern?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um Blumen auf dem Balkon zu arrangieren. Am häufigsten werden sie in Blumenkästen gepflanzt und am Balkongeländer befestigt oder einfach in Töpfen auf den Boden gestellt. Beides sieht hübsch aus, kann aber unter Umständen gefährlich werden. Denn sind die Behälter nicht richtig gesichert, können sie abstürzen und Passanten verletzen oder zu Schäden führen. Daher sollte jeder für eine geeignete Sicherung sorgen.

Muss man Blumenkästen und Blumentöpfe auf dem Balkon sichern?

Vorab die Rechtslage: Das Mietrecht gibt keinen Aufschluss zum Thema Balkonkästen. Allerdings haben Mieter (genauso wie Vermieter) eine Verkehrssicherungspflicht. In Bezug auf Balkonkästen bedeutet das, dass man dafür Sorge tragen muss, dass Passanten sicher sind. Vermieter dürfen deshalb in Einzelfällen Balkonkästen verbieten, wenn sie eine Gefahr für Personen oder beispielsweise geparkte Autos darstellen, weil sie beispielsweise schlecht angebracht wurden. Eine Maßnahme könnte dann sein, dass der Mieter die Kästen nach innen hängen muss. Oder aber er wird dazu aufgefordert, die Kästen sicher am Balkongeländer oder dem Mauerwerk anzubringen. Denn, sollte etwas passieren, haftet der Mieter.

Passend dazu: Welche Pflanzen auf dem Balkon nicht erlaubt sind

Blumenkästen mit Klammern am Geländer befestigen

Mit einer Halterung lassen sich Blumenkästen am Balkon sichern
Mit einer Halterung lassen sich Blumenkästen am Balkon sichernFoto: myHOMEBOOK

Wer dennoch Blumenkästen nach außen am Balkongeländer befestigen möchte, greift am besten zu Blumenkastenhaltern oder -klammern. Man bringt sie – ohne zu bohren – am Geländer des Balkons an. Die Metallhalterung wird auf dem Balkongeländer aufgelegt, an der Außenseite des Balkons entsteht eine Art Wanne. Hier kann der Blumenkasten dann hineingestellt werden.

Hinweis: Bei Sturmwarnungen sollte man die Kästen trotz Halterung vorsichtshalber abnehmen und sicher auf dem Boden des Balkons verstauen. Generell ist die sicherste Variante ohnehin, den Blumenkasten innen aufzuhängen. Wenn er sich dann einmal löst, kann niemand zu Schaden kommen.

Blumenkübel und Blumentöpfe sichern – 4 Tipps

Der richtige Standort für die Blumenkästen

Blumentöpfe und Kübel sollten bestenfalls an windgeschützten Orten auf dem Balkon stehen. So ist die Gefahr, dass sie umfallen, gleich verringert. Balkonkästen bringt man an dem Geländer an, üblicherweise sind die Halterungen auch ausreichend sicher.

Was tun bei einer breiteren Brüstung?

Handelt es sich nicht um ein schmales Geländer, sondern eine breite Brüstung, kann man die Kästen meistens nicht mit einer Klammer befestigen. Einzelne Blumentöpfe können dann schnell herunterfallen, wenn entsprechender Wind weht. Bei größeren Balkonkästen – vor allem wenn sie aus Ton oder ähnlichem schweren Material bestehen – verrutscht in der Regel nichts, auch nicht bei Sturm.

Auch interessant: 7 typische Fehler beim Bepflanzen von Balkonkästen

Blumenkästen sicher befestigen

Blumentöpfe und -kübel sollte man auf dem Balkon befestigen
Eine Variante, um Blumentöpfe auf dem Balkon zu sichern: festbindenFoto: myHOMEBOOK

Am einfachsten ist es, Blumentöpfe und -kübel an einem Regal oder an der Balkonbalustrade mithilfe von Kabelbindern, festem Draht, Seilen oder einer Kette zu sichern. Mit dem richtigen Material und einer eleganten Knotentechnik kann die Befestigung sogar ein kleiner Hingucker sein.

Passend dazu: Wie reinigt man Balkongeländer?

Blumenkästen beschweren oder stützen

Es kann außerdem helfen, die Blumentöpfe zu beschweren. Einfach den unteren Teil des Gefäßes mit Kies oder lockeren Steinen füllen – das gibt ihm Gewicht und sorgt gleichzeitig für eine Drainage. Alternativ gibt es im Handel auch sogenannte Wind-Blocker zu kaufen. Sie funktionieren ähnlich wie ein Schirmständer, indem sie den Topf an Ort und Stelle halten und zusätzlich beschweren.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für