Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Inspiration

Deko-Ideen mit Holz für den Frühling

Deko-Ideen mit Holz für den Frühling
Holz lässt sich vielseitig als Deko-Mittel einsetzenFoto: Getty Images

Wie wäre es, den Frühling mit ganz besonderer Dekoration auch zu Hause einzuläuten? myHOMEBOOK hat fünf außergewöhnliche Ideen für eine Frühlingsdekoration mit Holz.

Allmählich ist es an der Zeit, die Winterdeko zu verräumen und Platz für frische Frühjahrsideen zu machen. Dekorationen mit Birkenästen und romantischen Blütenzweigen hat man in den letzten Jahren zur Genüge gesehen. Stattdessen kann man bei der Deko auf eine der folgenden fünf Ideen mit Holz für den Frühling zurückgreifen.

5 Deko-Ideen aus Holz für den Frühling

Ein Stück Ast als Dekohalter

Ein Stück Ast als Dekohalter
Häufig ist der Ast selbst die Dekoration, in diesem Fall dient er nur der Dekoration als natürlich schöne HalterungFoto: Getty Images

Statt zu einer Blumenvase, Schale oder Töpferware einfach mal zu einem natürlichen Halter greifen! Die perfekte Deko aus Holz für den Frühling kann schon ein kleines Ast-Stück in einer Länge von fünf bis sieben Zentimetern sein. Für einen stabilen Stand auf Tisch, Fensterbrett und Co. sollte mindestens eine der beiden Astseiten über einen geraden, sauberen Profilschnitt verfügen.

Anschließend werden mit einem Bohrer einzelne Löcher in das Holzstück eingearbeitet, in die sich dann am Ende Reagenzgläschen mit zarten Blütenstängeln stecken lassen. Auch frisches Moos vom Waldboden wirkt hier äußerst charmant. Alternativ können auch kleinere Löcher gebohrt und ein etwas dickerer Draht eingesetzt werden, der gedreht ebenfalls als optimale Halterung für Gräser und Co. dient.

Auch interessant: Einrichten mit Naturmaterialien – 5 Fasern im Vergleich

Baumrinde als gerahmte Deko für den Frühling

Ein Stück Rinde, das von einem Bilderrahmen in Szene gesetzt wird
Ein Stück Rinde, das von einem Bilderrahmen originell in Szene gesetzt wird, erinnert an ein Gemälde in einer Galerie Foto: Getty Images

So simpel und doch so wirkungsvoll fällt diese Deko-Idee mit Holz für den Frühling aus. Ideal für Fans des Minimalismus‘ und des Wabi-Sabi-Stils: Ein einzelnes kräftiges Stück Rinde wird wie ein Gemälde in einer Galerie in Szene gesetzt – und das mit einfachsten Mitteln! Einfach einen Rahmen in der Farbe der Wandfläche – idealerweise ein frischer Frühlingston – auswählen oder selbst streichen, an der Wand anbringen und das natürliche Objekt in der Mitte einfügen.

Frühlingszweig in einer Glasflasche

Frühlingsdeko in alter Wasserflasche
Statt einer Vase oder einer Schale einfach mal zu bestehenden Haushaltsgegenständen wie einer alten Wasserflasche greifen Foto: Getty Images

Ebenfalls äußerst effektiv in seiner Wirkung, aber mit verschwindend geringem Aufwand verbunden, ist diese Deko mit Holz für den Frühling. Man braucht nur eine alte, nicht mehr genutzte Wasserflasche, die mit einem prächtigen Birnenblüten-Zweig versehen wird.

Auch interessant: 9 stylische Bodenvasen, die jede Wohnung aufwerten

Romantisches Blumengesteck mit Wurzel

Ein romantisches Blumengesteck mit Wurzel
Wenn die Frühlingsdeko mit Holz romantisch und doch rustikal ausfallen soll, dann ist ein Gesteck mit einer Wurzel, eine außergewöhnliche IdeeFoto: Getty Images

Soll die Frühlings-Deko mit Holz in den eigenen vier Wänden etwas verspielter ausfallen, ist diese Idee die richtige Wahl. Hierfür braucht es lediglich eine Wurzel und ein paar frische Blütenzweige sowie Sträucher aus dem heimischen Garten. Die werden in Steckmasse befestigt in das Innere der Wurzel eingesetzt. Dieser Look wirkt romantisch und rustikal gleichermaßen.

Outdoor-Deko mit Holz für den Frühling

Frühlingsdeko mit Holz für draußen
Nicht nur im Inneren soll der Frühling Einzug halten, auch im Garten bietet sich eine entsprechende Dekoration geradezu an: Äste mit BlumentöpfenFoto: Getty Images

Was im Innenraum funktioniert, sieht auch draußen im Garten gelungen aus. Es braucht in diesem Fall nur ein wenig Freude am Tüfteln: Zunächst einmal müssen größere, einigermaßen robuste Äste aus dem eigenen Garten oder dem Forst, wenn erlaubt, beispielsweise an die Fassade des Gartenhäuschens angebracht werden. Dann geht es an die Bastelarbeit, denn im Anschluss gilt es, je nach Beschaffenheit des Holzes und des Umfangs der vorhandenen Blumentöpfe diese stabil miteinander zu verbinden. Hier kann ein Drahtgeflecht, das um den oberen Rand des Topfes liegt und dann versteckt mit einem kleinen Winkel oder Lochband befestigt wird, eine passende Lösung sein. Je nach Gewicht des Blumentopfs trägt unter Umständen auch schon ein einzelner Haken die Dekoration. Dafür mit einem Metallbohrer ein Loch in den Topf bohren und entlang des Astes anstecken – geschafft!

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für