Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Inspiration

5 geniale Möglichkeiten, um das Katzenklo zu verstecken

Katze in Wohnung mit Katzenklo
Ein Katzenklo in der Wohnung muss nicht zwingend auffallen. Es gibt auch Methoden, um es in die Einrichtung zu integrieren und damit zu verstecken.Foto: Getty Images

Unter Haustierbesitzers ist das Problem bekannt: Das Katzenklo sollte natürlich gut zugänglich sein, aber in der Wohnung nicht groß auffallen. Denn mit der Einrichtung harmoniert die Katzentoilette selten. Welche Möglichkeiten gibt es, das Katzenklo zu „verstecken“?

Wer sich für einen Stubentiger als Haustier entscheidet, kommt um ein Katzenklo nicht umher. Doch wohin damit? Schließlich möchte man den Gebrauchsgegenstand nicht immer im Blickfeld haben. Das muss auch gar nicht sein! Es gibt nämlich einige Möglichkeiten, das Stille Örtchen der Samtpfoten stimmig in das Raumkonzept zu integrieren und das Katzenklo damit zu verstecken.

Katzenklo verstecken 5 praktische Tipps

Ob schnell und kostengünstig oder aufwendig und hochwertig: Für jedes Budget und handwerkliche Geschick gibt es Möglichkeiten, das Katzenklo in der Wohnung zu verstecken. Zum einen gibt es im Fachhandel vorgefertigte Lösungen. Wer es individueller mag, kann auf vielfältigste Weise das Klo-Problem aus der Welt schaffen.

Auch interessant: Wie viele Haustiere darf man in einer Wohnung halten?

1. Katzenklo in der Treppe verstecken

Der Platz unter der Treppe ist in vielen Wohnungen ein wahres Stauraumwunder. Mittels Einbauschrank lassen sich in diesem ansonsten oftmals ungenutzten Raum allerhand Dinge verstauen und verstecken. So verschwinden hinter den Schranktüren nicht nur Schuhe, sondern auch das Katzenklo. Bei dieser Variante gerät das Katzenklo nicht nur aus dem direkten Wohnumfeld und Blickfeld. Der Flur ist auch oftmals zentral gelegen und für Katzen daher gut erreichbar. Auch das Reinigen des Katzenklos gestaltet sich bei dieser Möglichkeit ganz unkompliziert.

2. Von der Truhe zum Katzenklo

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Eine weitere Möglichkeit, das Katzenklo zu verstecken, ist es in vorhandene Möbelstücke zu integrieren. Die Holztruhe im Wohnzimmer ist nach dem Ausmisten leer? Perfekt! Dann lässt sich mit ein wenig handwerklichem Geschick die Katzentoilette mit dieser vereinen. Dazu einfach in eine der Seitenwände eine runde oder eckige Öffnung sägen und die Katzentoilette in die Truhe stellen. Besonders gut lassen sich auf diese Weise auch alte Nachtschränkchen in DIY-Katzenschränkchen verwandeln. Wer kein geeignetes Möbelstück zu Haue zum Upcyceln findet, kann gebrauchte Kommoden, Truhen oder Schränke auf dem Flohmarkt ergattern.

Auch interessant: Kabel geschickt verstecken – so geht‘s

3. Sitzbank und Katzenklo in einem

An dieser Stelle findest du Inhalte aus Instagram
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.

Eine Sitzbank ist praktisch. Eine Sitzbank mit integriertem Katzenklo ist es noch viel mehr. Ob für die Vier- oder auch Zweibeiner: Eine solche Sitzgelegenheit ist in vielerlei Hinsicht nützlich. Zum einen lädt sie zum kurzen Verweilen beim An- oder Ausziehen der Schuhe ein. Als Ablageort beherbergt sie genauso gut die schnell abgelegte Handtasche oder Post. Und auch Stubentiger wissen solch ein Örtchen sehr zu schätzen. Dass sich in ihr jedoch auch noch ein Katzenklo verbirgt, offenbart sich Besuchern erst beim intensiven Betrachten. Dank diverser Gestaltungsvarianten lässt sich eine solche Katzenklo-Bank in alle erdenklichen Raumkonzepte und Wohnstile integrieren.

Auch interessant: Würden Sie Designer-Möbel für Ihre Katze kaufen?

4. Katzenklo in den Waschbeckenunterschrank integrieren

Das Katzenklo lässt sich auch wunderbar in der Nähe der menschlichen Toilette verstecken. Statt wie in vielen Bädern einfach, aber leider sehr unschön in einer Ecke zu stehen, kann die Katzentoilette in den Waschbeckenunterschrank wandern. Hierfür gibt es im Fachhandel eigens konzipierte Waschbeckenunterschränke. Große Pluspunkte dieser Variante: Der wenige Platz des Schränkchens wird in vielen Haushalten nicht wirklich sinnvoll genutzt. Wer die Katzentoilette dort verstaut, kann sich über die stattdessen frei werdende Stelle in der Wohnung freuen. Zudem lässt sich unter Umständen herausfallendes Katzenstreu auf den Fliesen recht einfach wieder zusammenfegen.

Auch interessant: 5 praktische Ideen, um den Fernseher zu verstecken

5. Katzenschränke und Katzenkommoden

Eine weitere Maßnahme, die Katzentoilette aus ihrem Schmuddel-Image zu holen und ansprechend in die eigenen vier Wände zu integrieren, sind spezielle Katzenschränke und Katzenkommoden aus dem Fachhandel. Nach dem gleichen Prinzip wie die DIY-Truhe schenken sie dem Katzenklo eine Hülle, die das Stille Örtchen optisch aufwertet. Unauffällig fügen sich diese speziellen Katzenmöbel in die Einrichtung ein. Dank ihrer speziellen Konzeption lassen sie sich mühelos öffnen und das Katzenklo problemlos reinigen.

Themen