Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Interior-Tipp

Mit einem Trick immer die richtige Position für die Hängelampe finden

Lampen Küche
Lampen spenden nicht nur Licht, sondern sind auch wichtige Stilelemente bei der EinrichtungFoto: Getty Images

Lampen gehören mit zu den wichtigsten Einrichtungselementen. Man braucht sie in jedem Raum – und sie können nicht nur den Wohnstil unterstreichen oder ein Hingucker im Zimmer sein, sondern lassen alles im wahrsten Sinne des Wortes im richtigen Licht erstrahlen. Dabei ist die Position der Lampe besonders wichtig.

Lampen können einen Raum wärmer und gemütlich oder aber kühl und steril wirken lassen. Es gibt sie in den verschiedensten Varianten. In den vergangenen Jahren sind vor allem große Hängeleuchten immer mehr gefragt. Sie werden zum Hingucker im Raum und werten ihn auf. Oftmals hängen die Leuchten direkt über dem Esstisch, der Kücheninsel oder dem Couchtisch. Dabei gibt es aber einiges zu beachten: die Position, die Höhe und die Abstände. Worauf es ankommt und mit welchem einfachen Trick Sie die richtige Position für Ihre Hängelampe finden, hat myHOMEBOOK für Sie zusammengefasst.

Die richtige Position für die Hängelampe

Besonders hängende Lampen, aber auch Deckenleuchten, werden am liebsten mittig über einem Esstisch angebracht. Die perfekte Mitte zu finden ist gar nicht so einfach – aber es gibt einen simplen Trick, um die richtige Position der Lampe zu ermitteln. Damit sind umständliche Aktionen mit der Leiter auch nicht mehr nötig. Dafür braucht man lediglich einen Laserpointer, einen Zollstock und etwas Klebeband.

Nun muss man lediglich die Mitte am Esstisch ausmessen und mit dem Klebeband markieren. Danach stellt man den Laserpointer genau in die Mitte dieser Markierung. Dieser zeigt nun an der Decke exakt die Mitte des Tisches an und somit die Stelle, an der die Lampe befestigt werden soll. Im Anschluss kann man sich diesen Punkt an der Decke noch mit einem Bleistift markieren – und dann die Leuchte anbringen.

Die richtige Höhe

Bevor man eine Lampe aufhängt, sollte man sich bewusst machen, welchen Nutzen die Leuchte hat. Soll sie viel Licht spenden – etwa zum Arbeiten? Oder soll sie lieber für eine sanfte Stimmung sorgen? Oder aber soll sie einfach nur ein Stilelement im Raum sein? Hat man diese Fragen beantwortet, ist man schon mal einen entscheidenden Schritt weiter.

Bei der Höhe kommt es auch auf die Größe der Leuchte an. Ist sie eher groß, sollte sie lieber höher hängen – ist es nur eine kleine Leuchte, kann sie auch tiefer hängen. Außerdem sind die Raummaße wichtig. Wohnt man in einem Altbau mit hohen Decken, wirken große Lampen besser, die auch etwas tiefer hängen. Soll die Leuchte über einem Tisch platziert werden, dann sollte man auch dieser vorher ausmessen. Ist es ein sehr langer Tisch, empfiehlt es sich, mehrere Leuchten anzubringen.

Lampe Wohnzimmer Küche
Egal, ob über dem Esstisch oder der Kücheninsel: Die Lampen müssen auf der richtigen Höhe hängen, damit sie nicht störenFoto: Getty Images

Auch interessant: 9 Außenleuchten für Garten, Balkon und Terrasse

Bei Lampen über Esstischen gibt es zwar keinen Trick für die richtige Position, aber eine Faustregel für die Höhe: Große Leuchten sollten 60 bis 75 Zentimeter über dem Tisch hängen – kleinere Lampen kann man tiefer anbringen, etwa mit einem Abstand von 55 bis 65 Zentimetern zum Tisch. Wichtig ist, dass man sein Gegenüber noch sieht und zudem nicht geblendet wird.

Bei Kücheninseln oder Arbeitsplatten ist das etwas anders. Denn dort arbeitet man im Stehen. Heißt die Lampen müssen auch höher angebracht werden, damit man sich nicht stößt. In der Regel werden Leuchten etwa 75 bis 80 Zentimeter über der Arbeitsplatte befestigt.

Ein Couchtisch ist der sehr niedrig – aber deshalb wird nicht auch die Leuchte automatisch tiefer angebracht. Sonst könnte sie nämlich etwa den Blick auf den Fernseher versperren.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für