Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Nostalgie pur

Wie setzt man den Vintage-Look zu Hause richtig um?

Wohnzimmer im Vintage-Stil
Der Vintage-Stil ist beliebt – und mit den richtigen Möbeln auch nicht schwer zu realisierenFoto: Getty Images

Die eigenen vier Wände im Vintage-Look einzurichten, lässt nicht nur die Herzen von Interieur-Liebhabern höher schlagen. Ob City-Loft, Dreizimmerwohnung oder Einfamilienhaus: die Retro-Optik ist nicht nur zeitlos elegant, sondern auch unvergleichlich gemütlich. Wir zeigen, wie man sich die einzigartige Stilrichtung nach Hause holen kann!

Gemütlichkeit liegt zu jeder Jahreszeit hoch im Kurs – und mit einer trendigen Einrichtung im Vintage-Look gelingt das denkbar einfach. Möbel und Dekoration mit Retro-Flair versprühen einen nostalgischen Charme und lassen jeden Wohnraum zu einem individuellen Rückzugsort werden. Der Vintage-Style ist vorrangig an die hochwertigen Originale des 19. und 20. Jahrhunderts angelehnt: große Kleiderschränke, Holzstühle oder auch Tische, die meist in Weiß, Creme oder Hellgrau lackiert sind. Mit ihrer Optik erinnern Möbel im Vintage-Look an unterschiedliche Design-Epoche. Dazu gehören unter anderem die Siebziger, die Zwanziger sowie die Zeiten von Jugendstil und Art Déco. Ausschlaggebend für die authentische Optik sind gut sichtbare Verbrauchsspuren an der Oberfläche. Dadurch erhalten die Möbel auch im Neuzustand einen verblichenen-Retro-Look. So entsteht im Raum eine gewollte Used-Optik, welche sowohl einladend als auch originell wirkt.

Wie gelingt der Retro-Look beim Einrichten?

Wichtig für ein authentisches Retro-Feeling ist vor allem die Kombination der hellen Holzmöbel mit anderen Materialien, wie etwa Metall, Leder oder Samt. Diese lassen sich hervorragend in jedem Raum umsetzen und kombinieren. Für einen einzigartigen Look ist es zudem relevant, auf einige Farbtupfer im Raum zu setzen. Der Vintage-Charme lebt von Individualität, und die gilt es, sich nach Hause zu holen.

Vintage-Möbel
Viele Vintage-Möbel – vielleicht auch vom Flohmarkt – haben ihren ganz eigenen CharmeFoto: Getty Images

Hierfür ist es ratsam, sich pro Raum für eine bestimmte Farbwelt zu entscheiden. Klassischerweise ist das entweder eine dezente Variante mit Creme, Grau, Greige und Braun oder eine Retro-Farbe, beispielsweise Hellblau, Orange oder Rosé. Schön zu den abgegriffenen Holzmöbeln sind vor allem Pastelltöne, so entsteht eine besonders moderne Interpretation des Looks. Aber auch eine Kombination zweier Farbwelten kann den Retro-Charme unterstreichen. Tipp: Auf zahlreichen Flohmärkten sowohl in der City als auch online gibt es günstige Vintage-Möbel mit originalem Retro-Charme, die daheim ein authentisches Feeling verbreiten.

Wohnzimmer im Vintage-Look einrichten

Wohnräume im Vintage-Flair leben von einer gekonnten Mischung aus Holz-Elementen und weicher Gemütlichkeit. Denn: Werden zu viele Vintage-Elemente verwendet, kann der Raum schnell kitschig, überladen oder ungemütlich wirken. Deshalb kommt es bei der Umsetzung des Retro-Looks vorrangig auf eine ausgewogene Balance an.

Vintage-Einrichtung kann auch hervorragend mit modernen Wohnstilen kombiniert werden. Ein Vitrinen-Schank im Used-Look sieht etwa toll zu einer Wohnzimmereinrichtung im Landhaus-Stil oder im Skandi-Stil aus. Auch Retro-Ohrensessel oder geschwungene Couchmöbel mit Samtbezug sind beliebte Vintage-Elemente fürs Wohnzimmer. Als Beiwerk eignen sich filigrane Glastische oder elegante Barwagen mit Gold- oder Silber-Einsätzen, die den Look des vergangenen Jahrhunderts optisch unterstreichen. Kombiniert man in einem Raum mehrere Shabby-Chic-Möbel, sollte man auf eine harmonische Farbgebung achten, damit ein stimmiger Gesamteindruck entsteht.

Esszimmer im Retro-Style

Ein Essbereich mit Shabby-Chic-Optik ist die perfekte Wahl für eine einladende Atmosphäre, in der es sich wunderbar entspannt genießen lässt. Eine lange Tafel aus hellem Holz, das an der Oberfläche bereits abgegriffen wirkt, ist die ideale Grundlage für einen solch charmanten Style. Besonders angesagt sind derzeit Retro-Tische aus hochwertigen und massiven Holzplatten, die häufig mit Füßen aus industriellem Stahl kombiniert werden. Diese Tische sind mit Preisen ab rund 1000 Euro meist eine Investition, die aber viele Jahre lang Freude bereitet.

Doch es gibt auch günstigere Tische im Shabby-Chic-Look: Einfache Holz-Modelle mit Vintage-Optik sind im Handel bereits für rund 300 Euro erhältlich. Egal, ob Landhaus-, Industrie- oder Skandi-Style, zu jeder Variante passen schlichte Holzstühle oder auch bequeme Sessel mit Samt-, Baumwoll- oder Lederbezug. Creme- und Erdtöne unterstreichen den urigen Charme perfekt, da sie eine unkomplizierte Gemütlichkeit ausstrahlen. Rundum stimmig wird das Esszimmer mit einfachen Holzregalen oder einem Sideboard im nostalgischen Look an den Wänden sowie einer Steh-Lampe mit originellem Touch.

Traumhaft gemütliches Retro-Schlafzimmer

Vintage-Einrichtung macht auch vor der Schlafzimmertür nicht halt. Dieser Raum ist sogar geradezu prädestiniert für die Umsetzung des Retro-Looks. Die Basis für den charmanten Style sind Holzmöbel in Weiß, Creme oder Grau, die gerne mit geschwungenen Formen oder Zier-Elementen daherkommen dürfen. Ein Schrank mit kleinen Löwenfüßchen sowie feinen Zierleisten begeistert mit seiner authentischen Ausstrahlung und bietet Platz für allerlei Habseligkeiten. Dazu passt ein Holzbett in Weiß oder auch ein dekoratives Modell aus geschwungenen Metallstangen, das als Mittelpunkt des Raumes und zugleich als Eyecatcher fungiert.

Neben dem Bett dürfen natürlich ein Nachttisch im eleganten Vintage-Look sowie eine Leuchte im Art-Déco-Stil nicht fehlen. Damit der Raum wirklich gemütlich wird und auf den ersten Blick zum Relaxen einlädt, können Möbel, Wohntextilien und auch Accessoires gerne dieselben Farbnuancen besitzen. Ideal sind harmonische Töne wie Flieder, Rosé, Mintgrün, Beige oder Sonnengelb.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für