Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Effektiv reinigen

Tabs oder Pulver – was ist besser für die Spülmaschine?

Tabs oder Pulver in der Spülmaschine?
Macht es einen Unterschied bei der Sauberkeit, ob man in der Spülmaschine Tabs oder Pulver verwendet?Foto: Getty Images

Bei der Wahl des richtigen Reinigers für die Spülmaschine geht es nicht nur um die Marke, den Preis und die Reinigungsleistung, sondern allen voran um die Art des Mittels.

Wie bei allen Reinigern gibt es im Handel auch eine große Auswahl an Mitteln für die Spülmaschine. Zur Auswahl stehen nicht nur verschiedene Pulver, sondern auch Solo- sowie Multi-Tabs für die Spülmaschine. Wofür sollte man sich entscheiden?

Die Unterschiede zwischen Tabs und Pulver für die Spülmaschine

Bei Tabs muss man zwischen Solo- und Multi-Tabs unterscheiden. Während man bei den einfachen Salz und Klarspüler noch zum Spülgang dazugeben muss, enthalten Multi-Tabs bereits Mittel zum Waschen und Klarspülen sowie Reinigungssalze.

Bei Pulver verhält es sich ähnlich wie bei Solo-Tabs: Oft fehlen Reinigungssalze und Klarspüler, die man für ein sauberes Endresultat nicht nur dazu kaufen, sondern außerdem manuell zum Waschgang hinzufügen müsste.

Auch interessant: 7 praktische Putz-Tricks mit Spülmaschinen-Tabs

Was ist besser geeignet?

Das kommt ganz auf die Gesichtspunkte an. Tabs für die Spülmaschine sind bequemer als Pulver, wenn es um die Anwendung geht. Pulver ist im Vergleich zu Tabs aber besser dosierbar, wodurch die Menge dem schmutzigen Geschirr angepasst und mitunter gespart werden kann. Apropos sparen: Stiftung Warentest fand bei einer Untersuchung heraus, dass ein Waschgang mit einem Pulver günstiger ist als ein Waschgang mit einem Tab – abhängig natürlich auch vom Preis der Reiniger.

Nicht empfehlenswert sind übrigens Gelkissen für die Spülmaschine. Sie können keine guten Ergebnisse bei der Reinigung erzielen und belasten zudem die Umwelt.

Kann man auch Spülmittel in die Spülmaschine geben?

Ist der Pulver- oder Tab-Vorrat einmal aufgebraucht, sollte man stattdessen kein Spülmittel in die Spülmaschine geben. Es ist ungeeignet, da sich zu viel Schaum bildet, der sowohl im Inneren des Geräts für Schäden sorgen als auch austreten und damit für Schäden in der Küche sorgen kann.