Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Parkside PHSSA 20-Li

Günstiger Akku-Handstaubsauger vom Discounter enttäuscht im Praxistest

Handstaubsauger sind praktisch für Haus, Werkstatt, Garten und Auto. Immer wenn Schmutz oder Sägespäne anfallen, ist man mit einem handlichen Akku-Gerät gut bedient. Den Handsauger Parkside PHSSA 20-Li, den es auch online bei Lidl gibt, hat sich myHOMEBOOK im Test genauer angesehen.

Nass- und Trockensaugen soll der Parkside PHSSA 20-Li leisten können. Für unter 20 Euro – jedoch ohne Akku und Ladegerät – handelt es sich um ein recht günstiges Gerät. Wie sich der Handstaubsauger von Parkside im Test schlägt und ob er wirklich ein Ersatz für die gute alte Kehrschaufel ist, erfahren Sie im Test-Video.

So haben wir getestet

Die myHOMEBOOK-Redaktion hat den Akku-Handstaubsauger PHSSA 20-Li getestet – inklusive Nass- und Trockensaugen. Die Tests für Elektrowerkzeuge sind bei myHOMEBOOK standardisiert. Folgende Testkriterien sind dabei relevant:

  • Leistung und Qualität (25 % der Gesamtnote)
  • Verarbeitung, Design und Handling (20 % der Gesamtnote)
  • Zubehör (10 % der Gesamtnote)
  • Nachhaltigkeit (20 % der Gesamtnote)
  • Preis-Leistungs-Verhältnis (25 % der Gesamtnote)

Akku-Handstaubsauber Parkside PHSSA 20-Li im Test – das Unboxing

Der Handstaubsauger kommt mit recht viel Zubehör. Den Akku (20 Volt) und ein Ladegerät muss man jedoch separat erwerben. Dafür ist der Akku kompatibel mit vielen anderen Parkside-Geräten, wie beispielsweise dem Schlagbohrschrauber. Das ist im Lieferumfang des Werkstattsaugers enthalten:

  • Handstaubsauger
  • Nassdüse
  • Fugendüse
  • Bürstendüsen-Aufsatz
  • Universaldüsen-Aufsatz
  • Bedienungsanleitung

Was ist im Test aufgefallen?

Der Handstaubsauger Parkside PHSSA 20-Li liegt gut in der Hand und ist auch noch mit Akku relativ leicht. Er funktioniert beutellos und ist mit einem HEPA-Lamellenfilter bestückt. Dieser Filter ist durch eine halboffene Trennwand im Behälter vom Schmutz abgeschirmt, was in der Praxis leider nicht so gut funktioniert. Zudem lässt die Saugleistung zu wünschen übrig. Der Auffangbehälter ist dafür recht geräumig, hier hat jede Menge Dreck Platz.

Der Bürsten- und Nassauger-Aufsatz mit Gummilippe sind praktisch. Hier sollte man jedoch erwähnen, dass sich die Aufsätze nicht mehr ohne Werkzeug von der Halterung lösen lassen. Das ist definitiv nicht gut gelöst.

Beim Trockensaugen leistet der Handsauger relativ gute Arbeit, bei Teppich kommt er jedoch an seine Grenzen. Der Filter setzt sich schnell mit Staub oder Sägespänen zu. Außerdem ist zu erwähnen, dass kein Ersatzfilter mit geliefert wird.

Beim Aufsaugen von Flüssigkeit zeigen sich weitere Schwachstellen. Das Wasser wird zwar recht flott eingesaugt, allerdings hält der Behälter die Flüssigkeit nicht. Er besitzt zwar eine Rücklaufsperre, die jedoch nicht sauber abdichtet. Auch der Filter bekommt dabei Feuchtigkeit ab – trotz Schutzvorrichtung im Behälter.

Handstaubsauger von Parkside im Test – die Vor- und Nachteile

Auch wenn man berücksichtigt, dass es sich beim Parkside PHSSA 20-Li um ein Low-Budget-Tool handelt, zeigt der Praxistest einige Schwachstellen. Hier der Überblick:

Vorteile

  • Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Nass- und Trocken-Saugen möglich
  • großer Auffangbehälter
  • viel Zubehör
  • geringes Gewicht

Nachteile

  • geringe Saugkraft
  • undichter Behälter beim Nass-Saugen
  • kurze Akku-Laufzeit (ca. 20 Minuten)
  • relativ laut

Testkriterien im Überblick

Leistung und Qualität:

Beim Einsaugen von Sägespänen hat sich der Handstaubsauger von Parkside im Test einigermaßen gut geschlagen. Auch das Aufsaugen von Flüssigkeiten funktioniert per se, allerdings blieb das Wasser danach nicht im Behälter. Nach rund 20 Minuten ist Schluss, dann ist der Akku leer. (2 von 5 Punkten)

Verarbeitung, Design und Handling:

Das Design ist ergonomisch, der Sauger liegt gut in der Hand, auch das Gewicht hält sich trotz Akku in Grenzen. Allerdings gibt es Punktabzug bei der Verriegelung der Düsen (nicht werkzeuglos möglich) und beim undichten Tank. (2,5 von 5 Punkten)

Auch interessant: Was taugt die Akku-Stichsäge vom Discounter?

Zubehör:

Hier kann der Handstaubsauger von Parkside im Test punkten. Eine Vielzahl an Aufsätzen ist im Lieferumfang enthalten. Irgendwann muss man jedoch den Filter austauschen, da er sich schnell zusetzt. Hier wäre ein Ersatzfilter wünschenswert gewesen. Dass Akku und Ladegerät nicht dabei sind, steht bereits auf der Packung und ist bei den Parkside-Geräten generell nicht üblich. (3,5 von 5 Punkten)

Nachhaltigkeit:

Wie die meisten Elektrowerkzeuge werden mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Low-Budget-Geräte von Parkside in Fernost produziert. Über die Produktionsbedingungen und eingesetzten Materialien kann nur schwer eine Aussage getroffen werden. Allerdings haben wir in einem Artikel unseren Kenntnisstand zu Elektro-Tools und Nachhaltigkeit zusammengefasst. (2,5 von 5 Punkten)

Preis-Leistungs-Verhältnis:

Für einen Akku-Handstaubsauber für unter 20 Euro darf man nicht allzu viel erwarten. Allerdings weist der Parkside PHSSA 20-Li einige gravierende Schwachstellen auf. In einigen Fällen ist hier der Griff zur guten alten Kehrschaufel die bessere Alternative. (3,5 von 5 Punkten)

Gesamtbewertung: 2,725 von 5 Punkten.

Fazit

Der Akku-betriebene Handstaubsauger Parkside PHSSA 20-Li hat einige Stärken, vor allem aber auch einige Schwächen. Etwas Dreck aufsaugen kann er allemal und auch beim Reinigen des Auto-Innenraums ist er gut zu gebrauchen. Im Grunde stellt der Handstaubsauger die Weiterentwicklung der Kehrschaufel dar, wobei man in den meisten Fällen auch mit eben dieser ausreichend bedient ist.

Themen