Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Einhell TH-OS 1016 im Test

Was taugt ein Multischleifer für unter 30 Euro?

Wenn man mit dem Schleifpapier nicht mehr weiter kommt, kann eine Schleifmaschine helfen. Ein Multischleifer – auch Schleifmaus genannt – vereint dabei die besten Seiten von Schwing- und Deltaschleifer. myHOMEBOOK hat den TH-OS 1016 von Einhell getestet, den es für knapp unter 30 Euro im Handel gibt.

Einhell ist als Hersteller aus Deutschland für Qualität bekannt – und das auch zu akzeptablen Preisen. Den Multischleifer TH-OS 1016 gibt es auch bei Lidl online zu kaufen. Im Video sehen Sie, wie sich der Multischleifer von Einhell im Test schlägt.

Was ist eigentlich ein Multischleifer?

Ein Multischleifer ist ein handliches und leichtes Schleifgerät, mit dem man aufgrund seiner Form auch in kleine Ecken kommt. Er ist im Grunde eine Mischung aus Schwing- und Deltaschleifer. Von ersterem Werkzeugtyp hat der Multischleifer die gleichmäßig rotierende Schwungplatte, von letzterem die typische Dreiecksform.

So haben wir getestet

Die myHOMEBOOK-Redaktion hat den Multischleifer TH-OS 1016 von Einhell im Test untersucht – inklusive Schleifpraxis im Video. Die Tests für Elektrowerkzeuge sind dabei standardisiert. Die Testkriterien sind wie folgt gewichtet:

  • Leistung und Qualität (25 % der Gesamtnote)
  • Verarbeitung, Design und Handling (20 % der Gesamtnote)
  • Zubehör (10 % der Gesamtnote)
  • Nachhaltigkeit (20 % der Gesamtnote)
  • Preis-Leistungs-Verhältnis (25 % der Gesamtnote)

Auch interessant: Was taugt der Akku-Schlagbohrschrauber vom Discounter?

Multischleifer TH-OS 1016 von Einhell im Test – das Unboxing

Der Multischleifer kommt mit einem überschaubaren Fundus an Zubehör. Im Lieferumfang befinden sich:

  • Multischleifer
  • ein Schleifpapier (120)
  • Staubfangbeutel
  • Bedienungsanweisung

Etwas schade ist, dass nur ein einziges Schleifpapier mit 120er Körnung enthalten ist. Da es sich dabei um ein Abnutzungsprodukt handelt, ist es sinnig, gleich beim Kauf für Ersatz zu sorgen. Zudem bleibt noch zu erwähnen, dass es sich um ein kabelgebundenes Gerät handelt.

Dazu passend: Was taugt die Akku-Stichsäge vom Discounter?

Das ist im Test aufgefallen

Das Schleifpapier lässt sich einfach per Klettverschluss befestigen. Dann nur noch den Netzanschluss einstecken und schon kann es losgehen. Der Multischleifer von Einhell liegt im Test gut in der Hand – kleinere Hände dürften aber Schwierigkeiten haben, den Griff zu umfassen. Es gibt nur einen Schalter zum Ein- und Ausschalten. Verschieden einstellbare Stufen sind leider Fehlanzeige – allerdings auch leicht zu verschmerzen.

Am hinteren Teil der Schleifmaschine ist ein Stutzen angebracht, an dem man den Staubfangbeutel montieren kann. Im Test hat sich jedoch gezeigt, dass darin kaum Staub landet. Alternativ kann man hier auch einen Staubsauger anschließen.

Die Schleifleistung ist solide. Egal, ob Flächen, Ecken, Kanten oder Kurven – der Multischleifer kommt an jede Stelle. Beim Abschleifen von Farbe nutzt sich das Schleifpapier recht schnell ab, hier sollte man Ersatz parat haben.

Einhell Multischleifer im Test
Der runde Knauf ist zwar mit einer Gummischicht überzogen, kann für kleine Hände allerdings etwas unpraktisch seinFoto: myHOMEBOOK

Einhell TH-OS 1016 im Test – Vor- und Nachteile

Der Multischleifer ist solide verarbeitet, vor allem wenn man bedenkt, dass es sich um ein Low-Budget-Werkzeug handelt. Gerade für Einsteiger und Hobbybastler ist der Schleifer deshalb interessant. Die Vor- und Nachteile im Überblick:

Vorteile

  • gute Schleifleistung
  • geringes Gewicht
  • kaum Vibration
  • recht leise
  • präzise und wendig
  • sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis

Nachteile

  • leider nur ein einziges Schleifpapier enthalten
  • Griff für kleine Hände etwas schwer zu greifen
  • im Auffangsack landet nur wenig Staub

Testkriterien im Überblick

Leistung und Qualität:

Der Multischleifer von Einhell tut, was er soll – und zwar ohne gleich heiß zu laufen. Die Vibration hält sich in Grenzen bei solider Schleifleistung. (4,5 von 5 Punkten)

Verarbeitung, Design und Handling:

Da es sich um ein Gerät ohne Akku handelt, ist das Gewicht relativ gering. Der rundliche Griff liegt gut in der Hand und ist mit einer Gummierung versehen, die für Halt sorgt. Menschen mit kleineren Händen könnten jedoch Mühe haben, den Griff gut zu umgreifen. (3,5 von 5 Punkten)

Zubehör:

Hier hätte man sich etwas mehr Auswahl an Schleifpapieren gewünscht. Zudem ist der Auffangsack kein wirkliches Gadget, da darin kaum Schleifstaub ankommt. Besser funktioniert es mit einer aktiven Absaugung via Staubsauger. (2,5 von 5 Punkten)

Nachhaltigkeit:

Aspekte der Nachhaltigkeit spielen bei myHOMEBOOK immer eine Rolle, auch bei Elektrowerkzeug. Obwohl es sich bei dem Einhell-Multischleifer um ein Produkt handelt, das in Deutschland entwickelt wurde, kann über Herkunft der Materialien und die Arbeitsbedingungen bei der Produktion leider keine Aussage getroffen werden. Allerdings haben wir in diesem Artikel unseren allgemeinen Kenntnisstand über die Nachhaltigkeit von Power-Tools zusammengefasst. Der Multischleifer von Einhell überzeugte im Test mit einer soliden Verarbeitung, die auf eine lange Lebensdauer schließen lässt. (3 von 5 Punkten)

Preis-Leistungs-Verhältnis:

Hier kann der Multischleifer von Einhell im Test punkten. Vergleichbare Produkte kosten auch mal schnell das doppelte – oder mehr. Für weniger als 30 Euro bekommt man hier so viel Schleifleistung wie sonst nur selten. (5 von 5 Punkten)

Gesamtbewertung: 3,925 von 5 Punkten.

Fazit

Der Multischleifer TH-OS 1016 von Einhell überzeugt im Test durch solide Leistung, gutes Handling und ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Für Einsteiger oder gelegentliche Schleifarbeiten ist man mit dem Gerät gut bedient. Etwas Abzug gibt es beim überschaubaren Zubehör. Allerdings sollte man bei dem Preis auch nicht zu hohe Ansprüche haben.