Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Im Video

Mit einem einfachen Trick zu große Bohrlöcher retten

Es kann schnell passieren, dass Bohrlöcher größer ausfallen als eigentlich geplant war. Deshalb muss man aber nicht gleich ein neues bohren. Es gibt einen Trick, mit dem man zu große Bohrlöcher retten kann. myHOMEBOOK erklärt, wie er funktioniert.

Der falsche Aufsatz, zu stark gebohrt – es gibt mehrere Gründe, warum Bohrlöcher zu groß ausfallen und Schrauben dann nicht mehr hineinpassen. Während viele an einer neuen Stelle einfach ein neues bohren, kann man stattdessen auch versuchen, das zu große Bohrloch mit einem Hack zu reparieren.

Zu große Bohrlöcher reparieren – so geht‘s

Um zu große Bohrlöcher reparieren zu können, brauchen Sie nur ein paar Streichhölzer und eine Schere. Die Anzahl der Streichhölzer ist abhängig von der Größe des Bohrlochs. Je größer das Loch, desto mehr Streichhölzer brauchen Sie. Und so sollten Sie vorgehen:

  1. Schneiden Sie die Köpfe von den Streichhölzern ab. Diese sollten Sie entsorgen und nicht benutzen.
  2. Stecken Sie die übriggebliebenen Holzstiele der Streichhölzer in das Bohrloch.
  3. Schneiden Sie die überstehenden Enden der Holzstiele so ab, dass sie mit dem Bohrloch abschließen.
  4. Nehmen Sie jetzt die Schraube und bohren Sie sie erneut in das Bohrloch.
  5. Abschließend entfernen Sie letzte Reste der Holzstäbe, sodass die Schraube sauber auf dem Holz aufliegt.

Eine genaue Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie zu große Bohrlöcher reparieren, können Sie sich auch oben im Video anschauen.

Auch interessant: In 5 Schritten richtig bohren

Oft tritt auch der gegenteilige Fall auf und eine Schraube lässt sich nicht problemlos ins Holz bohren. Auch hierfür gibt es einen einfachen und dennoch effektiven Trick, den Sie sich im Video anschauen können: