Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Von wegen minimalistisch

Kim Kardashian zeigt das Spielzimmer ihrer Kinder

Kim Kardashian zeigt das Spielzimmer ihrer Kinder
Kim Kardashians Kinder leben im wahr gewordenen SpieleparadiesFoto: Getty Images

Als Kim Kardashian anlässlich einer Room-Tour die Pforten zu ihrem Haus öffnete, war die Überraschung groß. Es schien, als würden sie, ihr Ehemann Kanye West und die vier gemeinsamen Kinder in einem modernen Kloster wohnen. Hohe, kahle Wände, ellenlange leere Flure, die Einrichtung in Weiß und Beige gehalten, kein Schnickschnack, keine Deko – Minimalismus in seiner drastischsten Form. Nur ein Bereich des Kardashian-West-Anwesens ist alles andere als minimalistisch.

Die millionenschwere Unternehmerin Kim Kardashian lebt in Saus und Braus. Weniger aufbrausend geht es hingegen in ihrem Haus zu. Wer ein prunkvolles Anwesen vollgestopft mit Extravaganz erwartet hatte, wird eines Besseren belehrt. Stattdessen geht es im Eigenheim der berühmten Familie aufgeräumt und schlicht zu – in den Augen vieler Zuschauer und Fans zu schlicht. „Es ist so kalt und gruselig“, „Es ist schön, aber lebt dort überhaupt jemand?“ und „Das muss das gruseligste Haus sein, dass ich je gesehen habe – gruselig genug für einen Horrorfilm“, lauteten nur einige der Kommentare zu Kims und Kanyes Haus. Das konnte der Reality-TV-Star natürlich nicht auf sich sitzen lassen und präsentierte der Welt jetzt das Spielzimmer ihrer Kinder.

Überfluss im Spielzimmer der Kardashian-Kids

Denn alles andere als minimalistisch ist Kims Bleibe, wenn es um ihre Kinder North (6), Saint (4), Chicago (2) und Psalm (<1) geht. Das zeigte sie jetzt bei einem Rundgang durch das Spielzimmer der vier Kids auf ihrem Instagram-Profil. Haben Sie als Kind auch immer davon geträumt, einmal mit einem Einkaufswagen durch einen Spielzeugladen laufen und alles einpacken zu dürfen, was ihr Herz begehrt? Tja, Kims Nachwuchs hat Träume dieser Art nicht nötig. In ihrem Spieleparadies gibt es mehr als nur ein paar schnöde Kuscheltiere und Bauklötze. Stattdessen gibt es:

  • Kunststoff-Ponys zum Reiten und Kuscheln
  • eine Rutsche mit Bällebad
  • eine Bühne mit Schlagzeug, Gitarren, Violinen, Mikrofonen und Trommeln
  • Puppen in allen möglichen Ausführungen
  • Action- und andere Spielfiguren in jeglicher Form und Größe
  • Lego – in Schubladen nach Farben sortiert
  • Stifte, Stempel und Bastelbedarf – ebenfalls nach Farben sortiert
  • Küche, Eisdiele, Einkaufsladen mit Kasse in Miniaturausführung inklusive Mini-Einkaufswagen und -haushaltsgeräte
  • eine Verkleidungsecke mit Kostümen
Das Spielzimmer von Kim Kardashians Kindern
Im Spielzimmer der Kardashian-Kids bleibt kein Wunsch offen
Lego im Spielzimmer der Kardashians
Die Kardashian-Kids haben Spielzeug in jeglicher Form, Farbe und Größe

Damit bei all dem Spiel und Spaß aber auch die Bildung nicht zu kurz kommt, gibt es in einer Ecke ein Bücherregal und eine Sitzgruppe. Dort erledigen die Kinder ihre Hausaufgaben, wie Kim beim Rundgang erklärte – zumindest diejenigen, die schon alt genug dafür sind.

Auch interessant: Wie irre Kim Kardashian Lebensmittel lagert

Das i-Tüpfelchen: Norths Pink-Room

Nicht nur in das Spielzimmer, sondern auch in Norths Reich gewährte Kim Kardashian kürzlich Einblicke. Während das Spielzimmer an Vielfalt kaum zu überbieten ist, ist das Zimmer der Erstgeborenen hingegen sehr eintönig eingerichtet – im wahrsten Sinne des Wortes. Ob die Wand, der Boden, die Möbelstücke oder die Textilien: Alles ist rosa. Die einzige Abwechslung bieten verschiedene Nuancen des Farbtons.