Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Frühlingsblüher

Blumenzwiebeln im Topf pflanzen – darauf müssen Sie achten

Unter welchen Voraussetzungen man Frühlingsblüher im Topf pflanzen kann
Blaue Farbtupfer: Auch Traubenhyazinthen kommen in kleinen Gefäßen zurechtFoto: Getty Images

Viele Frühlingsblüher sollten jetzt im Herbst eingepflanzt werden. Wer keinen Garten oder freie Beete zur Verfügung hat, kann einige Sorten auch in Töpfe pflanzen. Was Sie dabei beachten müssen.

Blumenzwiebeln und Knollen von Tulpen, Narzissen und Krokussen lassen sich jetzt auch in Töpfe pflanzen. Wer keine Töpfe hat, kann sogar auf kleine Gefäße zurückgreifen. Man muss dabei nur, eine Grundregel beachten. Die Töpfe oder Gefäße müssen so groß sein, dass die Erdschicht im Topf dreimal höher ist als die Blumenzwiebel selbst. Das erläutert iBulb, ein Zusammenschluss von Betrieben der Zwiebelblumenbranche.

Hinweis: Um Frühlingsblüher zu pflanzen, hat man übrigens bis kurz vor Weihnachten Zeit.

Blumenzwiebeln in Töpfe mit Drainage pflanzen

Wichtig ist außerdem, dass eine Drainage in den Topf passt. Sie brauchen in den Gefäßen also eine Schicht aus alten Tonscherben, Blähton oder Kieselsteinen. Sie ermöglicht, dass überschüssiges Gießwasser ablaufen kann und es nicht zu Staunässe oder einer Schimmelbildung auf der Pflanzenerde kommt.

Auch interessant: Wie Sie im Herbst schon für ein buntes Frühlings-Beet sorgen können

Wie viele Zwiebeln dürfen in einen Topf?

Es gibt einen großen Unterschied zwischen der Bepflanzung eines Beets und der Pflanzung im Topf. Man darf die Blumenzwiebeln im Topf dichter als im Beet setzen. Die Experten raten, maximal eine Zwiebelbreite Abstand zwischen den einzelnen Pflanzen zu halten.

Der richtige Standort für Blumenzwiebel-Töpfe

Die Blumenzwiebeln dürfen nicht überwässern, daher sollten sie nicht permanenten Niederschlägen ausgesetzt sein. Am besten stellen Sie die Gefäße an einen schattigen und vor allem trockenen Ort. Außerdem sollten die Temperaturen auch nicht zu hoch sein. Die Zwiebeln brauchen die Kälte, um später austreiben zu können.

Wie pflegt man Blumenzwiebeln in Töpfen richtig?

Achten Sie darauf, dass die Pflanzenerde nicht austrocknet. Gießen Sie also regelmäßig, ohne den Topf unter Wasser zu setzen. Überschüssiges Gießwasser sollten Sie umgehend entfernen.