Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Im Herbst nochmal wichtig

Wo kann man einen Vertikutierer mieten?

Ein Vertikutierer auf dem Rasen
Da man einen Vertikutierer nicht oft benötigt, kann es sich lohnen, einen auszuleihen.Foto: Getty Images

Wer seine Grünfläche nur selten unters Messer legt, schneidet oft besser ab, wenn er sich einen Vertikutierer mietet, statt ihn zu kaufen. myHOMEBOOK erklärt, wann sich ein Leihgerät lohnt und was Sie dabei beachten müssen.

Einen Rasenmäher haben die meisten Hobbygärtner im Geräteschuppen, einen Vertikutieren hingegen eher selten. Aus gutem Grund: Zwar ist das regelmäßige Vertikutieren wichtig für einen gepflegten Rasen, aber nicht so oft nötig wie der wöchentliche Rasenschnitt. Generell gilt: Wenn man dem Rasen nicht nicht häufiger als zweimal im Jahr eine Vertikutier-Kur verpasst, dürfte es sich lohnen, einen Vertikutierer zu leihen.

Vertikutierer mieten – das sind die Vorteile

Leih-Vertikutierer sind in der Regel auf dem neuesten Stand der Technik und gut gewartet. Sie können Modelle in allen Ausführungen in nahezu jedem Baumarkt oder über ein Internetportal ausleihen. Strombetriebene Geräte für kleinere Gartenflächen gibt es bereits ab 15 Euro, Benzin-Vertikutierer für größere Wiesenabschnitte ab 30 Euro pro Tag. Viele Anbieter liefern die unhandlichen Gartenmaschinen sogar direkt vor die Haustür und holen sie später auch wieder ab.

Die Miete zahlt sich aus: Wenn Sie Ihren Rasen zweimal pro Jahr vertikutieren und etwa einen Benzin-Vertikutierer im Wert von 600 Euro für 25 Euro pro Tag mieten, könnten Sie das Gerät theoretisch über einen Zeitraum von zwölf Jahren ausleihen. Außerdem sparen Sie sich Zusatzkosten für Pflege und Instandhaltung – und den Raum für die Unterbringung.

Auch interessant: Was genau ist eigentlich ein Vertikutierer?

Vertikutierer rechtzeitig reservieren

Wenn die Gartensaison beginnt, denken nicht nur Sie an die richtige Rasenpflege, daher: Kümmern Sie sich zeitig darum, einen Vertikutierer zu reservieren. Angebote finden Sie im Internet über die Vermittlerportale miet24.de, boels.de und mietmeile.de. Da die Nachfrage gerade in den Hauptnutzungszeiten im Frühling und Herbst besonders hoch ist, können die Wartelisten unter Umständen lang sein. Bevor Sie einen Mietvertrag unterzeichnen, sollten Sie zunächst einige Punkte prüfen.

Auch interessant: So vertikutieren Sie Ihren Rasen richtig

Vertikutierer mieten: Gerät und Vertrag prüfen

Sie haben Ihren Leih-Vertikutierer beim Anbieter Ihres Vertrauens gefunden? Gut! Bevor Sie den Mietvertrag unterzeichnen oder spätestens, wenn das Gerät geliefert wird, prüfen Sie den Vertikutierer auf Vollständigkeit und Funktionstüchtigkeit. Lassen Sie sich eine Einweisung geben, damit weder Gerät noch Rasen unnötig leiden müssen.

Nehmen Sie auch den Mietvertrag unter die Lupe. Nicht selten fallen neben einer Kaution (die Sie im Regelfall zurückerhalten) weitere Kosten für Zubehör, Transport oder verspätete Rückgaben an. Wenn Sie noch nicht abschätzen können, wie lange Sie den Vertikutierer benötigen, fragen Sie nach Sonderkonditionen. Viele Baumärkte und Online-Anbieter bieten Verträge an, bei denen Sie auch bei einer vorzeitigen Rückgabe nur die tatsächliche Leihzeit zahlen. Steht im Vertrag, dass Kunden für Schäden generell zu haften haben, ist diese Klausel laut deutschem Verbraucherschutzgesetz für gewöhnlich unwirksam.

Themen