Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Inspiration

5 Deko-Ideen, die jede Küche sofort aufwerten

Mit einfachen Mitteln kann man die Küche aufwerten
Schon mit wenigen Handgriffen und der richtigen Deko verwandelt sich jede praktische Küche in einen einladenden und wohnlichen OrtFoto: Getty Images

Die Küche ist das Herzstück vieler Wohnungen. Wer zur Miete wohnt, kann sie allerdings nicht immer nach eigenen Wünschen planen. Doch schon mit simplen Deko-Ideen wird jede Küche schnell wohnlich und einladend.

In ihr finden viele Partys ihren Höhepunkt. Hier wird gekocht, aber auch gelebt. Und am Küchentisch wird nicht nur gegessen. In der Küche verbringt man im Laufe des Lebens viel Zeit – und mit den passenden Deko-Ideen wird die Küche nicht nur zu einem funktionalen, sondern auch gemütlichen Ort.

Tipp: Bevor es ans Dekorieren geht, heißt es Ordnung schaffen. Im Hotspot Küche sammeln sich schnell allerlei Dinge an. Die Zeit fürs Aufräumen und Ausmisten ist jedoch gut investiert. Erst freigeräumte Fensterbänke und Arbeitsflächen bieten Platz zum Dekorieren und setzen Lieblingsstücke in Szene.

5 Deko-Ideen in der Küche im Überblick

1. Kreative Küchenwände

An einer Tafel in der Küche sind verschiedene To do´s notiert
Deko-Objekt und praktische Gedächtnisstütze zugleich: eine Tafel in der KücheFoto: Getty Images

Die meisten Küchenschränke sind feste Einbauten und lassen sich nicht so einfach umgestalten. Die Wände der Küche allerdings schon. Dabei muss nicht immer und zwingend zu Pinsel oder Tapete gegriffen werden. Wie wäre es stattdessen mit außergewöhnlichen Postern, coolen Wanduhren oder in Szene gesetzten Backformen an der Wand?

Auch Letterboards oder Tafeln in der Küche sind nicht nur eine ansprechende Deko-Idee. Sie sind auch eine nützliche Gedächtnisstütze für den nächsten Einkaufszettel. Alternativ lässt sich mit Buchstabenmagneten auch die Kühlschranktür dekorieren und als Memo-Board nutzen.

Tipp: Der Fliesenspiegel entspricht leider so gar nicht Ihrem Geschmack? Der Wasserhahn oder die Küchenschrankgriffe hatten auch schon einmal bessere Zeiten? Mit wenig Aufwand lassen sich diese Dinge simpel austauschen. Ein neuer Anstrich des Fliesenspiegels mit Tafelfarbe bringt ebenso frischen Deko-Wind in die Küche.

2. Vom Küchenutensil zum Deko-Stück

In zwei offenen Regalen aus Holz stehen Bonbongläser, eine alte Waage und weitere Gefäße mit Vorräten
Offene Regale sind ideal, um dekorative Stücke in Szene zu setzenFoto: Getty Images

Das Geheimnis der perfekten Küchen-Deko? Sie ist nicht nur schön, sondern auch praktisch. Da bei der Einrichtung vieler Küchen meist der funktionale Aspekt im Vordergrund steht, fällt das Platzangebot für Accessoires eher schmal aus. Warum dann also nicht die Dinge nutzen, die eh schon da sind? Konkret bedeutet dies:

Auch das Bonbonglas, die geerbte Porzellantasse, schöne Gläser oder die alte Kaffeemühle vom Flohmarkt muss nicht verborgen werden: Die Lieblingsstücke stattdessen aus den Schränken holen und sie in offenen Regalen, auf den Küchenschränken oder der Arbeitsfläche in Szene setzen!

Küchen mit offenen Regalen wirken einladend
Praktisch, ordentlich und dekorativ zugleich: In Gläsern mit Schnappverschluss lassen sich Vorräte wunderbar und stilvoll aufbewahrenFoto: Getty Images

Auch interessant: 6 Tipps für mehr Platz und Ordnung in kleinen Küchen

Eine weitere Deko-Idee: Bei offenen Regalen sorgen Einmachgläser oder stilvolle Vorratsgläser nicht nur für Ordnung. Durch die einheitliche Optik vermeidet man außerdem die kunterbunten Verpackungen der Lebensmittel. Das sorgt für einen ruhigen Gesamteindruck der Küche.

3. Mehr Stoff für die Küche!

Stoffe eigenen sich als Dekoration in der Küche
Geschirrtücher müssen längst nicht mehr versteckt werdenFoto: Getty Images

Vorbei sind die Zeiten, in denen Geschirrhandtücher ausschließlich kleinkariert waren und nach dem Gebrauch schnell wieder in der hintersten Ecke verstaut wurden. Geschirrhandtücher sind immer noch praktisch, aber inzwischen auch zu richtigen Designer-Stücken mutiert. Originelle Motive schmücken die Stofftücher. Abgestimmt auf das jeweilige Farbkonzept bringen sie Frische und vor allem Farbe in die Küche, sodass sie sich wunderbar in das Gesamtkonzept einfügen – zum Verstecken viel zu schade!

Vorhänge in der Küche eignen sich als Dekoration
Vorhänge lassen die Küche gemütlicher wirken und setzen FarbakzenteFoto: Getty Images

Aber auch Vorhänge, Tischsets und Küchenteppiche lassen die Gemütlichkeit schnell in den Raum einziehen. Diese Accessoires können nach Lust und Laune unkompliziert variiert werden. Dadurch wandelt sich die Küchendekoration in kürzester Zeit. Bei der Auswahl von Platzsets und Teppichen unbedingt auf die jeweiligen Pflegehinweise achten – also darauf, ob sich die Accessoires auch reinigen lassen. Gerade waschbare Platzsets und Küchenteppiche zahlen sich aus.

Auch interessant: Wie Sie eine Wohnküche richtig einrichten

4. Pflanzen für die Küche

Unbedingt Pflanzen in die Küche holen
Pflanzen in der Küche? Klar! Mit Kräutertöpfen haben Sie frische Kräuter immer griffbereit und Ihre Küche wirkt auch gleich gemütlicher.Foto: Getty Images

Eine weitere, schnell umzusetzende Deko-Idee für die Küche: Pflanzen! Für den Esstisch sowie das Fensterbrett sind kleine Blumenvasen ideal. Auch Zimmerpflanzen erhöhen den Wohlfühlfaktor in der Küche. Für kleine Küchen mit wenig Platz bieten sich dagegen Hängeampeln an. Und auch in puncto Pflanzen gilt der Grundsatz: nützlich und schön zugleich. Kräutertöpfe oder gar ein Mini-Kräutergarten bringen frisches Grün in die Küche und auf die Teller.

5. Mut zu DIY-Deko

Wer keine ansprechenden Gefäße, kein schönes Geschirr und auch keine passenden Pflanzen hat, kann auch einfach selbst tätig werden und DIY-Deko für die Küche basteln oder auch bauen. Eine Idee, die besonders viel hermacht: eine selbstgebaute Kaffeemaschine! Wie man dabei vorgehen muss, erfahren Sie im folgenden Artikel – mit Video-Anleitung: