Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Urig und natürlich

Interior-Tipps für ein gemütliches Hüttenfeeling zu Hause

Hüttenfeeling zu Hause
Damit ein Hüttenfeeling auch zu Hause aufkommt, sind die richtigen Interior-Pieces wichtigFoto: iStock / alvarez

Auch in diesem Jahr fällt der lang ersehnte Skiurlaub für viele erneut ins Wasser. Doch wer möchte, kommt trotzdem in den Genuss einer gemütlichen Hüttengaudi – und zwar in den eigenen vier Wänden! Denn mit diesen Wohn-Essentials erhält jedes Zuhause schnell und einfach das Flair eines modernen Alpen-Chalets.

Rustikal, bayrisch und gemütlich – ein solches Bild entsteht beim Gedanken an den Winterurlaub in den Alpen vor dem inneren Auge. Und das ist wirklich kein Wunder, schließlich gibt es in der kalten Jahreszeit kaum einen gemütlicheren Ort! Aber warum ist diese teilweise doch recht altmodische Stilrichtung heute eigentlich so beliebt? Liegt es an dem Gefühl von Heimat, an der Tradition – oder doch am entschleunigenden Wesen der Bergwelt? Gerade in Zeiten wie diesen, die durch ständige Veränderung, Ungewissheit und permanente digitale Eindrücke geprägt sind, sehnen wir uns nach einer ruhigen Atmosphäre und danach, einfach mal „die Seele baumeln“ zu lassen. Dazu muss man aber nicht unbedingt mehrere Stunden Reisezeit auf sich nehmen: denn der gemütliche Chalet-Stil gelingt auch in den eigenen vier Wänden!

Hüttenfeeling zu Hause – worauf kommt es an?

Für das Ambiente einer gemütlichen Berghütte ist glücklicherweise nicht viel nötig – denn hier gilt das Motto „Weniger ist mehr“! Darum ist der Chalet-Style perfekt, um ihn sich nach Hause zu holen. Wichtig ist, die Einrichtung auf das Wesentliche zu beschränken und sich auf ein harmonisches und möglichst naturnahes Farbkonzept zu konzentrieren.

Da die Basis für jede bayrische Urlaubshütte urig anmutende Holzmöbel sind, dominieren vor allem Brauntöne diese Stilrichtung. Ergänzend können etwa Weißtöne für einen nordischen Style, Rottöne für eine bayrische Optik oder Blau- und Grüntöne für ein winterliches Ambiente gewählt werden. Auch die Materialien der Einrichtung sollten sich zum Großteil auf das beschränken, was die Natur hergibt. Neben Holz sind also (Fake-)Lammfelle, Leinen, Baumwolle oder Steingut die richtige Wahl für einen authentischen Chalet-Look. Für die typisch sanfte Beleuchtung sorgen ein Kaminfeuer und Kerzen, die das gemütliche Ambiente perfekt abrunden.

Passend dazu: 5 Heimtextilien, die sich perfekt für den Winter eignen

Urige Holzmöbel als gemütliche Basis

Holz in einer möglichst unbehandelten Ausführung ist das Schlüsselmaterial für ein gemütliches Hüttenfeeling zu Hause. Sowohl der Bodenbelag, als auch die Wandbekleidung und sämtliche Möbel – ja, sogar die Dekoration – dürfen aus Holz gefertigt sein.

Dabei ist es wichtig, dass die Holzelemente farblich ähnliche Nuancen aufweisen und die Oberfläche rau und unperfekt erscheint. Nur durch eine starke Maserung, die aussieht wie von der Natur geschaffen, kann das gemütliche Flair einer urigen Ski-Hütte in den Alpen entstehen. Wenn Wohn-Essentials wie Schränke, Tische, Stühle und das Bett aus Holz sind, entsteht die ideale Basis für den angesagten Hüttenstyle fast von allein.

Hüttenfeeling zu Hause
Viel Holz sorgt für einen rustikalen und gemütlichen LookFoto: iStock / alvarez

Passend dazu: Wissenswertes über Holzmöbel

Weiche Wohntextilien als kuschelige Ergänzung

Natürliche Wohntextilien aus Wolle, Baumwolle, Leinen oder Fell dürfen beim Hüttenfeeling zu Hause auf keinen Fall fehlen. Denn eine richtige Wohlfühl-Atmosphäre kommt erst dann auf, wenn sich genügend flauschige Textilien im Raum befinden, die zum Wohlfühlen und Relaxen einladen. Auch gröbere Materialien, wie Wollfilz oder Strick, können zu Hause in der kalten Jahreszeit gerne zum Einsatz kommen, denn sie sind eine hervorragende Ergänzung zu den rustikalen Holzmöbeln. Die wichtigsten textilen Elemente für den Chalet-Stil sind Teppiche, Vorhänge und (Fake-)Lammfelle sowie farblich abgestimmte Kissen und Decken für das Bett, die Couch und die Sessel.

Kamin oder Windlichter für gemütliche Stimmung

Ein offenes Feuer im Kamin gehört zum Hüttenfeeling zu Hause einfach dazu. Wer nicht den Luxus eines echten Holzofens besitzt, kann stattdessen auf einen elektrischen Kamin zurückgreifen. Alternativ sind auch hübsche Laternen eine tolle Möglichkeit, um zu Hause ein entspanntes und romantisches Hüttenflair entstehen zu lassen. Kerzen sind ebenfalls wunderbar dafür geeignet – und noch dazu kostengünstig!

Die Kombination vieler Lichtquellen ist ideal für den angesagten Hüttenstyle, denn so lässt sich die Beleuchtungsintensität variabel gestalten. Indirekte und warm-weiße Lichtquellen sind perfekt für diesen Wohnstil, da sie den Räumen einen gemütlichen Charakter verleihen.

Passend dazu: Die 5 wichtigsten Wohntrends für den Winter

Natürliche Dekoration für Hüttenfeeling zu Hause

Grundsätzlich passt zum Alpenlook alles, was die Natur hergibt. Das gestaltet sich im Winter natürlich um einiges schwieriger als im Sommer, denn Wiesenblumen oder begrünte Sträucher gibt es um diese Jahreszeit kaum. Trotzdem ist eine stylische und naturnahe Dekoration auch jetzt möglich: zum Beispiel mit Ästen und Zweigen, an denen weihnachtliche Figuren oder Schneesterne aus Papier befestigt werden. Saisonal unabhängige Accessoires sind schöne Steine, Holzfiguren, Kuhglocken und Kissen mit Edelweißblüten oder Herzen.

DIY-Tipp: Besonders einladend wirkt der Hüttenstil mit selbst gemachter Dekoration. Lavendel- oder Kirschkernkissen sind auch mit Kindern ein tolles DIY-Projekt. In typisch bayrischer Herzform machen sie das Chalet-Ambiente perfekt – und geben dem Raum eine noch persönlichere Note!

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für