Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Individuell einrichten

8 Tipps, damit Ihre Wohnung nicht aussieht wie jede andere

Individuelle Wohnung
Mit ein paar Tricks lässt sich jede Wohnung individualisierenFoto: iStock / vicnt

Den eigenen vier Wänden ein persönliches Flair zu verleihen, ist derzeit so angesagt wie nie zuvor. Doch gerade Bewohner einer Mietwohnung stehen hier oft vor der Herausforderung, die Räume individuell zu gestalten, ohne die Architektur der Wohnung zu verändern oder zu tief ins Portemonnaie zu greifen. Wir zeigen 8 stylische Möglichkeiten, mit denen die Wohnung ganz einfach zur persönlichen Wohlfühl-Oase wird.

Ein traumhaftes Ambiente entsteht natürlich nicht über Nacht – und vor allem in Mietobjekten kann der eigenen Kreativität meist nicht in vollem Umfang Genüge getan werden. Dabei entsteht ein außergewöhnliches Raumdesign bereits durch kleine Veränderungen, die der Wohnung einen persönlichen Charme verleihen. Ob kreative Wandgestaltung, DIY-Möbel oder passgenaue Schrankwände: mit ein paar einfachen Insider-Tricks lässt sich jede Wohnung individuell gestalten.

1. Möbel-Hingucker auf dem Flohmarkt kaufen

Flohmärkte oder Secondhand-Shops sind eine gute Adresse, um die eigene Wohnung mit wenig Aufwand und kleinem Geldbeutel individuell zu gestalten. Sämtliche Möbel in demselben Geschäft zu kaufen, gehört hingegen zu den größten Fehlern, die Mieter einer Wohnung bei der Einrichtung begehen können. Denn so geht oftmals die Individualität verloren. Auch Branchen-Insider wissen das inzwischen sehr genau und stürzen sich daher regelmäßig ins Flohmarkt-Getümmel. Ob online oder vor Ort spielt dabei keine Rolle, denn inspirative Möbel-Schnäppchen sind überall garantiert.

Wohnung mit Möbeln vom Flohmarkt
Funde vom Flohmarkt lassen sich gut mit modernen Pieces kombinierenFoto: Getty Images

2. Individuelle Wandgestaltung mit Foto- und Motivtapeten

Die Wandgestaltung gehört zu den Dingen, die auf den ersten Blick ins Auge fallen und das gesamte Ambiente des Raumes beeinflussen. Je nach persönlichem Geschmack und Nutzung des Raumes bietet es sich an, hier kreativ zu werden und die Wände zum Hingucker zu machen. Farben und Muster können dabei in jedem Raum anders ausfallen, sodass alle Zimmer ein individuelles Ambiente versprühen. Viele Online-Shops und Möbelhäuser bieten eine große Auswahl an Motiv- oder Fototapeten, die unkompliziert anzubringen sind und in den Wohnräumen einen großen optischen Unterschied machen.

3. Einzigartige Schränke, Regale und Kommoden

Lange Zeit musste man für die Ausstattung der eigenen vier Wände auf das zurückgreifen, was der Markt hergab: Designs, Größen, Farben und Ausstattung waren vorherbestimmt. Vielfalt? Fehlanzeige! Doch heute ist das zum Glück ganz anders, denn viele Online-Anbieter ermöglichen inzwischen Möbelanfertigungen nach Maß. Dadurch ist kein Problem, die Wohnung individuell und nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Schränke, Kommoden, Regale oder Sideboards können online ganz unkompliziert den eigenen Wünschen entsprechend gestaltet werden, sodass sie die Wohnräume harmonisch ergänzen.

4. DIY: Möbel und Deko einfach selber machen

Es gibt wohl kaum ein persönlicheres Möbelstück, als ein selbst gemachtes. Interieur-Fans greifen daher gerne auch mal zu Akkuschrauber und Säge und zimmern sich ihre Einrichtungsgegenstände eigenhändig zusammen. Ein beliebter DIY-Klassiker ist das Bett oder Sofa aus Paletten. Online gibt es inzwischen zahlreiche Anleitungen, wie der Möbel-Trend ganz einfach nachgebaut werden kann.

Möbel aus Paletten
Möbel aus Paletten sind mit etwas Heimwerker-Geschick schnell gebautFoto: Getty Images

Wer bei dieser Vorstellung in Schnappatmung verfällt, kann ganz beruhigt sein, denn es gibt genügend kleinere Objekte, die sich für ein DIY-Projekt eignen. Schön sind zum Beispiel bemalte Blumentöpfe oder auch Blumenampeln, die dem Raum ruckzuck ein einladendes Ambiente verleihen.

5. Verspielt und romantisch mit Stuck

Als Stuck werden verspielt anmutende Schmuckornamente für Decken und Wände bezeichnet, die schon in der Antike ein wichtiges Gestaltungselement waren. Früher hatten alle Adelshäuser Stuck an den Wänden – heute erleben die stylischen Deko-Elemente ein Revival. In Form von Zierleisten und Rosetten ist Stuck das i-Tüpfelchen einer individuellen Wohneinrichtung. Wer nicht das Glück hat, in einer Altbauwohnung mit Stuck an den Wänden zu leben, kann sich die stilvollen Deko-Elemente aus Styropor im Baumarkt oder online kaufen und nach Wunsch an den Wänden anbringen.

6. Mit unerwarteten Extras für Wow-Effekte sorgen

Begeisterung kommt bei Betreten eines Raumes meist dann auf, wenn einen dort unerwartete Pieces überraschen. Hier sind der eigenen Kreativität natürlich keine Grenzen gesetzt, denn es gibt viele Einrichtungsgegenstände und Wohn-Accessoires, die mit ihren besonderen Designs oder Funktionen bezaubern. Was gerade in der kalten Jahreszeit garantiert für Aufmerksamkeit sorgt, ist ein LED-Elektrokamin, der nachmittags und abends ein romantisches Flair entstehen lässt. Auch gemütliche Récamieren, also Liegesofas für eine Person, sind derzeit im Trend und mit einer stylischen Samt-Optik ein absoluter Blickfang.

7. Fotos und Kunstwerke schaffen mehr Individualität

Ein absoluter Klassiker für eine Einrichtung mit persönlicher Note sind Fotografien von Freunden und Familie. Ob an den Wänden, im Regal oder auf dem Sideboard – stilvoll eingerahmt machen sie optisch einiges her und lassen die Erinnerungen an die schönsten Momente des Lebens niemals verblassen! Doch nicht nur Fotografien, auch Gemälde haben eine individualisierende Wirkung. Wer nicht selbst zum Farbtopf greifen möchte, findet in Galerien oder online Inspiration und kann sich die Lieblings-Stücke nach Hause holen.

8. Wohnung mit LED-Beleuchtung individuell gestalten

Was bei der Einrichtung der eigenen vier Wände häufig hinten angestellt wird, ist die richtige Beleuchtung. Diese sollte aber – ebenso wie die Einrichtung – zur Wohnung und den eigenen Bedürfnissen passen. Besonders angesagt und individuell sind LED-Lichtleisten, die durch eine indirekte Beleuchtung für interessante Akzente im Wohnraum sorgen.

LED-Leisten eignen sich besonders gut für Wohn- oder Schlafzimmer, da sie in vielen farblichen Abstufungen erhältlich sind. Als smarte Variante lassen sie sich, in Vitrinen, Regalen, Treppenstufen oder an der Decke montiert, individuell per Smartphone steuern und sorgen so für ein besonders stimmungsvolles Ambiente.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für