Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK
StartseiteNews

Bauzinsen stabilisieren sich auf 4-Prozent-Niveau

Baufinanzierung

Bauzinsen stabilisieren sich auf 4-Prozent-Niveau

Bauzinsen
Nach Höhenflug folgt kleiner Rücksetzer: Die Bauzinsen liegen wieder unter drei ProzentFoto: Getty Images

Für viele Kaufwillige war es ein Schock, als die Bauzinsen im vergangenen Jahr plötzlich sprunghaft angestiegen sind. Inzwischen ist der Druck aber etwas raus.

Von rund einem Prozent auf um die vier Prozent: Die Bauzinsen sind seit dem vergangenen Jahr mächtig in die Höhe geschnellt. Was die Zeitschrift „Finanztest“ (9/2023) aber beobachtet: Die Dynamik ist inzwischen etwas raus, das Zinsniveau hat sich weitestgehend stabilisiert. So habe sich der Durchschnittszins für eine 80-Prozent-Finanzierung mit 15 Jahren Zinsbindung seit einem Dreivierteljahr kaum verändert und liegt weiter knapp über vier Prozent.

Nachfrage nach Baufinanzierungen gestiegen

Laut der Zeitschrift gebe es Anzeichen dafür, dass Verbraucherinnen und Verbraucher sich an die teureren Konditionen bei Immobilienkrediten gewöhnen. So habe die Nachfrage nach Baufinanzierungen zuletzt wieder etwas zugenommen. Und trotzdem kann sich der Vergleich lohnen, um womöglich eine günstigere Finanzierung zu erhalten. Der Zins-Vergleich von „Finanztest“ zeigt, wo es Angebote gibt, die unter dem Durchschnitt liegen.

Dazu passend: Wie viel Kredit kann ich mir beim Immobilienkauf leisten?

Zinsbindung hat nur noch wenig Einfluss auf Zinshöhe

Bei einer 80-Prozent-Finanzierung, 15 Jahren Zinsbindung und 2 Prozent Tilgung können sich Bauwillige bei Creditweb Bauzinsen von 3,72 Prozent sichern. Etwas teurer sind die Konditionen bei Luna Finanzierung (3,74 Prozent) und Check24 (3,81 Prozent). Bei nur zehn Jahren Zinsbindung sinkt das günstigste Angebot (BBBank) auf 3,54 Prozent, die 20-jährige Zinsbindung gibt es zu 3,81 Prozent (Interhyp).

Auch interessant: Baufinanzierung – so klappt es mit dem günstigen Hauskredit

Damit ist die lange Zinsbindung gar nicht so viel teurer als eine kürzere. „In der Niedrigzinsphase betrug der Unterschied dagegen manchmal bis zu einem halben Prozent“, schreiben die „Finanztest“-Experten. Kaufwillige sollten sich also entscheiden, ob sie sich die Zinsen lieber langfristig festschreiben lassen wollen, um bei der Finanzierung Gewissheit zu haben. Oder ob sie mit einer kürzeren Zinsbindung auf möglicherweise in der Zwischenzeit gefallene Bauzinsen spekulieren.

mit Material der dpa

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für
Sie haben erfolgreich Ihre Einwilligung in die Nutzung dieser Webseite mit Tracking und Cookies widerrufen. Sie können sich jetzt erneut zwischen dem Pur-Abo und der Nutzung mit personalisierter Werbung, Cookies und Tracking entscheiden.