Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK
StartseiteNews

Ikea verändert Billy-Regal nach 40 Jahren

Was steckt dahinter?

Ikea verändert beliebtes Möbelstück nach 40 Jahren

Ikea
Ikea überarbeitet einen 40 Jahre alten Möbel-KlassikerFoto: Getty Images

Es gehört zu den beliebtesten Produkten bei Ikea und wird schon seit mehr als 40 Jahren verkauft: das Billy-Regal. Jetzt soll es eine Neuauflage erleben – und vor allem nachhaltiger werden. Was der schwedische Möbel-Riese plant, erfahren Sie hier.

Das Billy-Regal von Ikea ist mindestens genauso bekannt wie das Möbelhaus selbst. Jeder kennt mindestens eine Person, die dieses besitzt oder hat sogar selbst eins. In mehr als 40 Jahren wurde Billy schon mehr als 120 Millionen Mal verkauft. Nun hat Ikea entschieden, dass es an der Zeit ist, seinen Verkaufsschlager fit für die Zukunft zu machen. Ab 2024 soll es in den Filialen in Deutschland eine neue Version des beliebten Bücherregals geben – in Asien übrigens schon in diesem Jahr.

Warum wird Billy verändert?

120 Millionen verkaufte Billy Regale – da kommt schnell die Frage auf, warum Ikea an dem Klassiker überhaupt etwas verändern möchte. Die Antwort: Billy soll auch in Zukunft so beliebt bleibt. Außerdem verfolgt Ikea eine Nachhaltigkeits-Strategie – bis 2030 will das Unternehmen ausschließlich erneuerbare oder recycelte Materialien verwenden. Um dieses Ziel zu erreichen, will Ikea schon jetzt einige Design-Klassiker nachhaltiger gestalten. Und so eben auch Billy.

Billy Ikea
Das Billy-Regal ziert bereits seit Jahrzehnten viele Wohnzimmer – nun soll es ein Upgrade bekommenFoto: Getty Images

„In unserer Nachhaltigkeits-Strategie ‚People & Planet Positive‘ ist verankert, dass wir unsere Produkte von Anfang an zirkulär gestalten wollen. Indem wir dafür sorgen, dass Produkte und Materialien länger genutzt werden, reduzieren wir unsere Auswirkungen auf den Planeten“, erklärt Jesper Samuelsson, Business Leader der Inter Ikea Group.

Auch interessant: Darf man die Ikea-Bleistifte einfach mitnehmen?

Billy soll nachhaltiger werden

Um das Billy-Regal nachhaltiger zu gestalten, passt Ikea das Material an. Bisher hat der Möbelkonzern Furnier verwendet, künftig will Ikea dieses aber durch eine hochwertige Papierfolie ersetzen. Laut Ikea ist dieses Material nicht nur nachhaltiger, sondern soll das Bücherregal gleichzeitig auch stabiler und widerstandsfähiger machen.

Dank der Papierfolie wird es Billy künftig im anderen Look geben. Birken-, Esche- oder Eichenfurnier wird es dann nicht mehr geben. Stattdessen kommen neue Holzoptiken wie schwarze und dunkelbraune Eichennachbildung, braune Nussbaumnachbildung oder auch Eiche- und Birkennachbildung dazu. Lediglich der weiße Klassiker wird weiter Teil des Sortiments sein.

„Billy gehört zu den beliebtesten Ikea-Produkten aller Zeiten und ist zugleich ein wichtiger Teil der Geschichte von Ikea. Die neuen Holzoptiken sorgen für einen frischen Look und durch die Umstellung auf Papierfolie können wir das eingesetzte Material effizienter nutzen und Abfälle in der Produktion minimieren. So machen wir Billy fit für die Zukunft und hoffen, dass es weiter viele Menschen begeistert und im Zuhause vieler Menschen seinen Platz findet“, so Jesper Samuelsson.

Ikea Billy
So soll das Billy-Regal in Zukunft aussehen – mit neuen Holz-OptikenFoto: Inter IKEA Systems B.V

Auch interessant: Neue Bezahlfunktion bei Ikea spart Zeit und Nerven (via TECHBOOK)

Billy wird langlebiger

Zur Strategie von Ikea gehört nicht nur die Verwendung erneuerbarer oder recycelter Materialien, sondern auch die Langlebigkeit der Produkte. Ziel ist es, dass man die Möbelstücke so lange wie möglich verwenden kann. Deshalb werden beim Billy-Regal die Nägel, mit denen man die Rückwand befestigt, ersetzt. Stattdessen wird es künftig Schnappverschlüsse geben. Dadurch wird die Montage sowie der Abbau und Wiederaufbau etwa bei einem Umzug einfacher. Und laut Ikea gibt es mit der neuen Methode keine Einbußen mehr in Sachen Stabilität.

Was passiert mit den alten Billy Regalen?

Ab 2024 wird es das Billy Regal nur noch in der neuen Variante geben. Wer noch ein altes Bücherregal hat, braucht sich aber keine Sorgen zu machen. Ersatzteile für die alte Version sollen noch viele weitere Jahre angeboten werden. Ikea will so auch den alten Modellen die maximale Nutzungsdauer ermöglichen.  

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für