Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Mehr Mittelmeer

6 Interior-Tipps für ein mediterranes Badezimmer

Mediterranes Badezimmer
Umgeben von malerischer Natur: In einem typisch mediterranen Bad finden sich die verschiedensten NaturmaterialienFoto: iStock/tulcarion

Grundsätzlich sollte das Bad ein Ort der Entspannung sein. Lässt man sich vom Süden inspirieren, wird dieser Raum fast ganz von allein zur Wellness-Oase. Mit diesen Tipps gelingt der Look für ein mediterranes Badezimmer.

Der Wohlfühlaspekt des mediterranen Stils drückt sich vor allem in der Einrichtung eines Badezimmers aus. Richtig umgesetzt wird aus einer tristen Nasszelle ein Wellnessbad für die Sinne. Ganz nebenbei erinnert es auch noch an den letzten oder aber bevorstehenden Urlaub im Mittelmeerraum. Warum also nicht dem eigenen Bad jetzt eine gewisse mediterrane Note verleihen? myHOMEBOOK verrät, wie man den Look daheim umzusetzen kann.

1. Wanne und Waschschüssel mit Schwung

Wenn man eine Sache mit dem Süden verbindet, dann ist das ganz klar das Mittelmeer und seine glitzernden Wassermassen. Das Gefühl, sich bei angenehmen Temperaturen einfach treiben zu lassen, soll am liebsten auch ins mediterran eingerichtete Bad zu Hause einziehen.

Natürlich hat man nicht in jedem Badezimmer so viel Mitspracherecht, wenn es um fundamentale (Neu-)Anpassungen geht. Wer aber gerade dabei ist, das Bad seines Eigenheims zu planen oder eine Einigung mit seinem Vermieter findet, für den empfiehlt sich ein mediterranes Bad mit freistehender Badewanne. Das Wannenmodell darf dabei gern ausgesprochen geschwungen und ausladend in seiner Form sein.

Auch ein Aufsatzwaschbecken – und zwar nicht irgendeines – sollte hier nicht fehlen. Eine runde, ovale oder organisch geformte Waschschüssel bringt etwas nostalgisch-träumerischen Flair ins Badezimmer.

2. Natürliche Fliesen mit Textur

Mediterrane Einrichtungen zeichnen sich ganz besonders durch eine Vielfalt an Materialien und entsprechend auch Texturen aus – so auch im Badezimmer. Essenziell sind vor allem Fliesen, die durch ihre Form, als auch ihre Oberflächenbeschaffenheit einem Raum mehr Ausdruck verleihen. Das bloße Betreten kieselartiger Bodenbeläge gleicht einer Spa-Behandlung für die Füße und erinnert gleichzeitig an die ersten Schritte hinein in die Meeresfluten.

Mediterranes Bad mit Mosaik an der Wand und Naturfliesenboden
Mosaik- und Natursteinfliesen an Wand und Boden erinnern mit jeder Berührung an den SüdenFoto: Getty Images

Art, Form und Verlegetechnik von Mosaikfliesen spiegeln gewissermaßen die Lässigkeit, aber auch die Begeisterung für das Kunsthandwerk im Mittelmeerraum wider. Die alles andere als akkurate Verlegung am Boden, aber auch an der Wand, verleiht dem mediterranen Bad entsprechend einmal mehr einen entspannt-gemütlichen Rahmen.

Und auch vereinzelte Fliesen, die mit typisch mediterranen Ornamenten versehen sind, strahlen jede Menge südländisches Flair aus. Gestaltungen wie diese lassen sich auf unifarbene Fliesen nachträglich aufkleben, mit Hilfe von Schablonen oder auch freihändig aufmalen.

3. Helle Erdtöne involvieren

Mit dem Mittelmeer assoziiert man ganz automatisch Wärme. Um diese jedoch in ein Badezimmer hierzulande zu transferieren, ist der entscheidende Punkt die Farbgebung eines Raumes. Warme, tendenziell eher helle Erdtöne kreieren im Nu ein mediterranes Ambiente im Bad. Die Rede ist hier also von natürlichen Nuancen wie Hellgrau, Sandfarben oder einem Ockerton.

Mediterranes Badezimmer
Ein Badezimmer im mediterranen Stil besticht mit vielen hellen Nuancen, die sanft an die Natur des Südens erinnernFoto: iStock/NobleNature

Wer allerdings nicht genug von einer Einrichtung im Mittelmeer-Stil bekommt, kann auch zu kräftigeren Tönen wie Terrakotta, Anthrazit oder Oliv greifen. Romantisch wie in der Provence wird es mit eher pastelligen Tönen wie Lavendel, Zitronensorbet oder auch Salbeifarben. Reisebegeisterte der griechischen Mittelmeerregion halten ihr Bad besser in schlichtem Weiß, setzen aber dafür ausdrucksstarke Akzente in Azurblau.

Auch interessant: 6 Tipps für den mediterranen Look in der Küche

4. Die richtigen Möbel auswählen

Tendenziell befinden sich in einem Bad nicht sonderlich viele Möbel. Doch die wenigen, die es gibt, sollten für den authentisch mediterranen Stil am besten aus dunklem Massivholz gemacht sein. So entsteht ein ansprechender rustikaler Flair im Raum, der unweigerlich an die Toskana erinnert.

Gern dürfen in die Nasszelle aber auch Vintagemöbel einziehen, denn eine typische Einrichtung aus dem Mittelmeerraum definiert sich auch über die Kombination aus Altem und Neuem. Dementsprechend muss hier nicht alles perfekt, sondern in erster Linie außerordentlich gemütlich sein – mit oder ohne kleinen Makeln im Design. Gleiches gilt für die eher organisch anmutende Liniensprache mediterraner Möbel: gerundete Ecken statt scharfe Kanten. Und über dem Waschtisch hängt ein Badezimmerspiegel mit geschwungener Form.

5. Accessoires sorgen für Entspannung

Weniger umfänglich und aufwendig ist die Gestaltung mit Accessoires. Hierbei muss es im mediterranen Bad nicht zwingend minimalistisch zugehen, immerhin sollen für einen ganzheitlichen Erholungseffekt alle Sinne angesprochen werden.

Mediterrane Düfte im Bad
Duft des Südens: Mit Aromen wie Rosmarin und Zitrusextrakt entsteht ein typisch mediterranes AmbienteFoto: Getty Images

Konzentrieren wir uns also zunächst auf die Haptik: Fundstücke aus der mediterranen Natur wie eine Muschel vom Strand oder ein Stück Olivenholz dienen als reale Erinnerung an vergangene Urlaube. Mit einem Aroma-Diffusor lassen sich außerdem bekannte Düfte des Mittelmeers ins Wellness-Bad holen. Wie wäre es mit Lavendel, Salbei oder einem frischen Zitrusextrakt? Einige Geräte verfügen zudem über eine integrierte Beleuchtungsquelle, die für schummriges Licht sorgt.

Auch sonst darf es im mediterranen Bad keinesfalls an indirekter Beleuchtung mangeln. Zusätzliche wohltuende Lichtquellen helfen, die lange graue Herbst-Winter-Periode zu überdauern. Mit viel gefühlter und auch optischer Wärme im mediterranen Bad wird Erdtönen wie Steingrau ordentlich Einhalt geboten.

6. Pflanzen bringen den Flair des Südens

Was keinesfalls in einem mediterranen Bad fehlen darf, sind ausreichend Pflanzen. Als Quelle der Inspiration dient hier eine reichlich begrünte Terrasse in der Toskana oder der wilde Garten in der Provence.

Allerdings mögen es mediterrane Pflanzen, entsprechend ihrer natürlichen Herkunft, eher heiß, trocken und sonnig. Ist ein Bad hierzulande also gen Norden ausgerichtet oder befindet sich in einem innenliegenden Raum, sind all diese Bedingungen nicht wirklich gegeben. In diesem Fall gilt es sich anders zu behelfen: Damit man auf das viele Grün nicht verzichten muss, nimmt man einfach heimische Badpflanzen und steckt diese in typisch mediterrane Terrakotta-Übertöpfe.

Zwar nicht wirklich typisch für den Mittelmeerraum, dafür aber repräsentativ für andere südliche Gefilde sind Pflanzen wie die Aloe Vera, die Bergpalme oder auch der Elefantenfuß. Sie alle mögen Halbschatten und kommen mit den starken schwankenden Temperatur- und Raumklimabedingungen – wie sie in einem Bad typischerweise gegeben sind – bestens klar.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für