Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Brandgefahr vermeiden

So schützen Sie Balkon und Terrasse an Silvester vor Feuerwerkskörpern

Feuerwerk an Silvester ist schön anzusehen, kann aber auch gefährlich sein
Feuerwerk an Silvester ist schön anzusehen, kann aber auch gefährlich seinFoto: Getty Images

Ein Feuerwerk an Silvester ist ein festlicher Anblick. Diese Stimmung ändert sich jedoch schlagartig, wenn ein verirrter Feuerwerkskörper einen Brand in der Wohnung verursacht. Deshalb sollte man vor dem Feuerwerk an Silvester auf dem Balkon und der Terrasse Vorkehrungen treffen, damit es gar nicht erst soweit kommt.

Jedes Jahr passieren an Silvester Unfälle oder Brände durch unsachgemäßen Gebrauch von Feuerwerkskörpern. Aber auch durch ein Versehen können Schäden in der Wohnung durch Raketen oder Böller entstehen. Der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) gibt deshalb Tipps, damit das neue Jahr nicht gleich mit einer Katastrophe beginnt. Auch Balkon und Terrasse sollte man auf Silvester vorbereiten.

Balkon und Terrasse auf Feuerwerk vorbereiten

Wenn sich Silvester nähert, sollte man vorab nochmal auf dem Balkon und der Terrasse nach entzündlichen Materialien sehen und diese entfernen. Darüber informiert der DFV in einer Pressemitteilung. Dazu zählen unter anderem folgende Gegenstände und Gerümpel, die oft auf Balkon oder Terrasse gelagert werden:

  • Gartenmöbel
  • Sonnenschirm
  • leere Kisten
  • Zeitungsstapel
  • Weihnachtsbaum

Gerümpel kann sich an Silvester schnell entzünden

Vor allem bei leicht entzündlichen Materialien wie Kartonagen, Papier oder dem trockenen Tannenbaum ist Vorsicht geboten. Diese Gegenstände können schnell Feuer fangen, wenn sie ein Knallkörper trifft – absichtlich oder versehentlich. „Wenn Balkon oder Terrasse vollgestellt sind, erhöht sich damit die Brandlast ungemein“, warnt Frank Hachemer, Vizepräsident des DFV.

Auch interessant: Wem gehört eigentlich ein Meteorit, der auf meinem Grundstück landet?

Außerdem sollte man Türen und Fenster geschlossen halten, damit kein Feuerwerkskörper in die Wohnung gelangen kann.

Auch interessant: Der beste Sonnen- und Sichtschutz für den Balkon

Was ist im Brandfall an Silvester zu tun?

Die Feuerwehr rät dazu, einen Brand auf Balkon oder Terrasse nur zu löschen, wenn er ohne Selbstgefährdung möglich ist. Ansonsten sollte man die Türen schließen, mit allen Personen das Gebäude räumen und die Feuerwehr mit dem kostenlosen Notruf 112 alarmieren.

Welche Versicherung zahlt im Schadensfall an Silvester?

Mögliche Gefahrenquellen für die Wohnung gibt es an Silvester reichlich – bedingt vor allem durch die Kombination aus Feuerwerk, Alkohol und Leichtsinnigkeit. Gut, dass Versicherungen viele Schäden am Gebäude abdecken, vorausgesetzt, man hat sie abgeschlossen. Eine Übersicht:

  • Hausratsversicherung: Wenn sich eine Rakete oder ein Böller durch ein offenes Fenster in eine Wohnung verirrt hat, kann schnell ein Feuer ausbrechen. Bei Brandschäden greift die Hausratsversicherung.
  • Wohngebäudeversicherung: Wird in der Silvesternacht die Hauswand, das Dach oder die Garage beschädigt, hilft eine abgeschlossene Gebäudeversicherung. Diese greift neben Schäden am Haus auch dann, wenn der Briefkasten durch einen Böller demoliert wurde.
  • Privathaftpflichtversicherung: Diese Versicherung deckt berechtigte Schadenersatzansprüche Dritter ab. Dabei geht es in der Regel um Schaden am fremden Eigentum. Wenn beispielsweise Partygäste leichtsinnigerweise in einer Wohnung Feuerwerk zünden und dadurch ein Schaden entsteht, kommt dafür die private Haftpflichtversicherung auf. Ist diese Police nicht abgeschlossen, bleiben die Gäste auf den Kosten sitzen.
  • Kaskoversicherung: Wird an Silvester das eigene Auto von einem Feuerwerkskörper beschädigt, kommt bereits die Teilkaskoversicherung auf. Die Vollkasko greift auch bei selbstverschuldetem Schaden.
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für