Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

stressfreier Wohnungswechsel

Wie findet man ein seriöses Umzugsunternehmen?

Seriöses Umzugsunternehmen finden – Tipps
Wer die Hilfe eines professionellen Umzugsunternehmens in Anspruch nehmen möchte, sollte im Vorfeld die Konditionen der einzelnen Anbieter vergleichenFoto: Getty Images

Es soll zwar Menschen geben, die gerne umziehen, doch für die meisten gehört ein Umzug wohl zu den unangenehmeren Dingen im Leben. Wenn man genug Zeit in die Planung steckt, lassen sich jedoch viele Baustellen schon im Vorfeld vermeiden und Geld sparen. Gerade wer mit dem Gedanken spielt, ein professionelles Umzugsunternehmen zu beauftragen, sollte sich gründlich informieren, denn in der Branche sind viele schwarze Schafe unterwegs.

Je größer der Hausstand ist, desto aufwendiger ist in der Regel auch der Umzug. Da liegt die Überlegung oft nahe, sich Hilfe vom Profi zu holen. Anbieter gibt es viele. Doch immer wieder kommt es dazu, dass Kunden betrogen werden – Möbelpacker verschwinden einfach während des Umzugs oder das Angebot ist am Ende teurer als vereinbart. Wie erkennt man ein seriöses Umzugsunternehmen? Und mit welchen Kosten muss man rechnen?

Woran erkenne ich ein seriöses Umzugsunternehmen?

1. Angebotsübersicht und konkrete Kostenaufstellung

Ein seriöses Umzugsunternehmen stellt seinen Kunden immer eine Angebotsübersicht zur Verfügung. Aus dieser werden die angebotenen Dienstleistungen und die entsprechenden Kosten ersichtlich. Nach einer kostenlosen Besichtigung vor Ort unterbreitet das Unternehmen dem Kunden ein Festpreisangebot. Falls eine solche Festpreisgarantie nicht explizit erwähnt ist, sollte man vorsichtig sein. Denn so können schnell zusätzliche Kosten in Rechnung gestellt werden, gegen die man sich in den wenigsten Fällen wehren kann. Wie immer gilt: Der erste Eindruck zählt. Man findet im Gespräch schnell heraus, ob das Unternehmen etwas von der Materie versteht und sich transparent verhält.

2. Außenauftritt

Ein solider Außenauftritt ist für die Glaubwürdigkeit eines Unternehmens unabdingbar. Das gilt auch für die Branche der Umzugsunternehmen. Wer auf eine gut strukturierte, informative Webseite stößt, hat es wahrscheinlich mit einem seriösen Anbieter zu tun. Ein Blick ins Impressum verrät, ob und über wen die Firma angemeldet ist. Außerdem sind Bilder und Videos ein guter Anhaltspunkt, sowohl auf der Internetpräsenz als auch auf Social Media. Das zeigt Transparenz und gibt dem Kunden die Möglichkeit, sich mit der Arbeitsweise des Unternehmens vertraut zu machen.

Auch interessant: Die große Checkliste für Ihren Umzug

3. Bewertungen und Empfehlungen

Besonders hilfreich können die Bewertungen anderer Kunden sein. Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Umzugsunternehmen gemacht? Gibt es Dinge, die besonders erwähnenswert sein? Um das herauszufinden, reicht es in der Regel aus, die Google-Suche zu bemühen. Die meisten Unternehmen haben einen Eintrag in der Suchmaschine und können bewertet werden. Die Anzahl der Sterne und Bewertungen sind wichtige Indikatoren für die Seriosität eines Unternehmens. Ebenso aufschlussreich können die Bewertungen auf Facebook sein.

4. Fuhrpark, Ausstattung und Umzugsmaterial

Ein gut gepflegter und zeitgemäßer Fuhrpark ist ein wichtiges Zeichen für ein professionell agierendes Umzugsunternehmen. Es müssen sicherlich nicht immer die neuesten Modelle sein, aber wenn sich der Umzugswagen als ein halb verrosteter Sprinter entpuppt, sollte man lieber ein anderes Unternehmen mit dem Auftrag betrauen. Ein seriöser Anbieter hat zudem robuste Umzugskartons, ausreichend Werkzeug, Packdecken zum Schutz der Möbel und Transportroller.

Was kostet der Umzug mit einem professionellen Umzugsunternehmen?

Entscheidend für die Berechnung der Speditionskosten sind die Faktoren Wohnfläche und Entfernung.

Auch interessant: Wie viele Kartons brauche ich für meinen Umzug?

Beispiel: Der Inhalt einer Drei-Zimmer-Wohnung mit einer Wohnfläche von 75 Quadratmeter wird durchschnittlich zu rund 30 Quadratmeter Umzugsgut. Der Grundpreis für den Umzug läge dann bei rund 750 Euro.

Hinzu kommen Kosten für etwaige Zusatzleistungen wie etwa höhere Stockwerke, längere Laufwege, Möbelabbau und -montage und der Transport besonders empfindlicher Güter.

Themen