Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

mySELFMADE-Anleitung

Last-Minute-Baumschmuck aus Kaltporzellan selber machen

Ob für das Basteln mit Kindern oder für stilvolle und dezente DIY-Deko: Kaltporzellan ist ohne Übertreibung die perfekte Modelliermasse schlechthin. Wie man das „Falsche Porzellan“ einfach und kostengünstig selber machen kann, erfahren Sie im Video.

„Falsch“ ist definitiv nicht immer „schlecht“. Im Gegenteil, vorausgesetzt es handelt sich um Kaltporzellan, das gern auch als „Falsches Porzellan“ betitelt wird. Es ist genauso schneeweiß, zart und gleichermaßen edel wie echtes Porzellan. Allerdings hat Kaltporzellan zugleich noch einen wunderbar dezenten Glitzer-Effekt und ist leicht und schnell für erfreulich wenig Geld selbst herzustellen.

Hinweis: Die selbst hergestellte Modelliermasse muss anders als Salzteig nicht gebrannt werden. Sie trocknet an der Luft. Kleiner Nachteil: Das ungiftige Kaltporzellan ist nicht wasserfest und daher nur als Deko für den Innenbereich geeignet.

Kaltporzellan selber machen – was braucht man dazu?

Das edle, aber falsche Porzellan lässt sich sehr kostengünstig mit wenigen Zutaten selbst herstellen:

Material

  • 2 Tassen Natron
  • 1 Tasse Speisestärke
  • 1 Tasse kaltes Wasser
  • Kochtopf
  • Löffel
  • Nudelholz
  • Ausstechförmchen
  • Holzstäbchen
  • Klarlack
  • Optional: Farben zum Bemalen
Anfänger Experte
Schwierigkeitsgrad
kurz lang
Dauer
0,- € > 1.000,- €
Kosten

Auch interessant: Einfache Anleitung, um Kerzen im Tannen-Look zu basteln

Kaltporzellan: Schritt-für-Schritt-Anleitung

Die wunderbare Modelliermasse lässt sich in wenigen Minuten absolut unkompliziert selbst herstellen. So geht’s:

  1. Natron und Speisestärke in einem Kochtopf miteinander vermischen.
  2. Das kalte Wasser hinzugeben und umrühren.
  3. Die Masse unter ständigem Rühren erhitzen, bis sie eine breiartige Konsistenz erreicht hat.
  4. Nun die Modelliermasse abkühlen lassen, bis sie Körpertemperatur erreicht hat. Dazu entweder die Masse in ein neues, kühles Gefäß geben und mit einem feuchten Tuch abdecken oder im Kochtopf belassen, dann dauert das Abkühlen etwas länger.
  5. Nun kann das Kaltporzellan bearbeitet werden: Dazu die Arbeitsfläche mit Speisestärke bestreuen und Modelliermasse mit einem Nudelholz ausrollen. Anschließend nach Belieben Anhänger mit Förmchen ausstechen. Mit einem Holzstäbchen ein Loch stechen, um nach dem Trocknen einen Faden zum Aufhängen auffädeln zu können.
  6. Anhänger rund 24 (besser noch 48 Stunden) durchtrocknen lassen. Optional: Nach dem Trocknen bemalen und mit Klarlack besprühen.
Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für