Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

mySELFMADE

Neon-Schriftzug in 5 Schritten selber machen

Man sieht sie in Shops, Cafés oder stylischen Wohnungen an den Wänden hängen: Neon-Signs. Konkret geht es dabei um Schriftzüge in leuchtenden Farben, die auch im Dunklen strahlen. Wer sich diesen Traum erfüllen will, muss etwas tiefer in die Tasche greifen – bis jetzt! Denn einen Neon-Schriftzug kann man auch ganz einfach selber machen.

Eine leuchtende Botschaft direkt über der Couch im Wohnzimmer, über dem Bett oder vielleicht doch lieber in der Küche? Ein Neon-Schriftzug passt überallhin – und man kann ihn ganz einfach selber machen. Die Kosten bleiben dabei überschaubar und man ganz individuell über Farbe, Größe und Schriftzug entscheiden. Was man dafür braucht und wie man vorgeht, sehen Sie auch im Video oben im Artikel.

Neon-Schriftzug selber machen – was braucht man dafür?

Für den ganz persönlichen Neon-Schriftzug braucht man gar nicht so viel. Das meiste bekommt online oder etwa im Baumarkt.

Material

  • Neon-Lichtschlauch mit Schalter
  • Holzbrett (oder alles, was als Unterlage dienen kann)
Anfänger Experte
Schwierigkeitsgrad
kurz lang
Dauer
0,- € > 1.000,- €
Kosten

Utensilien

  • Sekundenkleber
  • Bleistift

Tipp: Die Neon-Lichtschläuche gibt es in unterschiedlichen Längen. Am besten legt man den geplanten Schriftzug mit einer Schnur vor und misst diese dann ab. Schon weiß man, welche Länge für den Schlauch benötigt wird!

Auch interessant: Knete für Kinder ganz leicht selber machen

Neon Schriftzug
Wenn das Licht ausgeht, macht der Neon-Schriftzug einen tollen EindruckFoto: myHOMEBOOK

Neon-Schriftzug: Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Wer nicht ganz sicher ist und nichts dem Zufall überlassen will, der sollte vorab mit einem Bleistift ganz leicht den Schriftzug vorzeichnen. So hat man einen groben Plan, wie der Lichtschlauch angebracht werden soll.
  2. Danach den Schlauch vom Schalter abtrennen und dann auch mit diesem Ende starten. Das hat den Vorteil, dass man am Ende alles, was übrig geblieben ist, einfach abschneiden kann.
  3. Dann geht’s mit dem Sekundenkleber los. Der wird nach und nach an den entsprechenden Stellen aufgetragen – zur Orientierung hilft dabei die Bleistift-Zeichnung.
  4. Den Lichtschlauch auf den Sekundenkleber drücken – und warten bis alles fest ist. Dabei ist etwas Geduld gefragt. Denn obwohl es sich um einen schnell trocknenden Kleber handelt, kann das manchmal etwas dauern, bis der Schlauch auch wirklich in seiner Form bleibt.
  5. Zum Schluss wird der übrige Rest abgeschnitten – fertig!

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für