Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

mySELFMADE

Spülmaschinen-Tabs selber machen – mit Video-Anleitung

Spülmaschinentabs müssen zwangsweise gekauft werden? Nein, denn sie lassen sich günstig, simpel, schnell und vor allem umweltschonend selbst herstellen. myHOMEBOOK zeigt mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie es geht.

Spülmaschinentabs selbst herzustellen ist spielend einfach. Und alles, was man hierfür benötigt, haben viele bereits schon zu Hause. Man benötigt nur ein paar Zutaten dazu, und das Herstellen dauert auch nur wenige Minuten. Ein weiterer Vorteil der DIY-Tabs: Im Vergleich zu herkömmlichen Tabs sind sie auch kostengünstiger und frei von chemischen, möglicherweise schädlichen Inhaltsstoffen.

Anfänger Experte
Schwierigkeitsgrad
kurz lang
Dauer
0,- € > 1.000,- €
Kosten

Das benötigen Sie, um Spülmaschinentabs selbst herzustellen

Die Material- und Zutatenliste, um Spülmaschinentabs selbst herzustellen, ist gar nicht so lang. Wetten, es finden sich sogar schon einige der Zutaten und auch das notwendige Werkzeug in Ihrem Haushalt? Falls nicht: Waschsoda, Zitronensäure und Zitronen-Öl bekommt man im Drogeriemarkt. Jedoch sollten Sie noch etwas Zeit einplanen, damit die Würfel trocknen und fest werden können.

Hierzu passend: Diese Dinge sollten Sie auf keinen Fall in der Spülmaschine reinigen

Material für rund 30 Tabs:

  • 150 g Waschsoda
  • 125 g Zitronensäure
  • 50 g Salz
  • 3 bis 4 EL Wasser
  • nach Wunsch: Zitronen-Öl

Utensilien:

  • Küchenwaage
  • Schüssel
  • Löffel
  • Eiswürfelform

Die DIY-Anleitung für Spülmaschinentabs

  1. Vermischen Sie die abgewogenen Mengen Waschsoda, Zitronensäure, Salz und Wasser in einer Schüssel.
  2. Geben Sie nach Wunsch ein paar Tropfen Zitronen-Öl für einen frischen Duft hinzu.
  3. Anschließend füllen Sie die entstandene Mischung in eine Eiswürfelform. Gut festdrücken.
  4. Lassen Sie die Masse mindestens 24 Stunden in der Eiswürfelform erhärten.

Fertig! Danach drücken Sie die DIY-Spülmaschinentabs einfach aus der Form. Nun können Sie, je nach Verschmutzungsgrad des Geschirrs, ein bis zwei der Würfel in die Geschirrspülmaschine geben und die Spülmaschine wie gewohnt starten.

Sie möchten Spülmaschinentabs selbst herstellen, brauchen dafür aber erklärende Bilder? Dann scrollen Sie an den Anfang des Artikels und schauen sich die Schritt-für-Schritt-Anleitung oben im Video an!

Auch interessant: So einfach können Sie eine Kaffeemaschine selbst bauen

Warum sich DIY-Spülmaschinentabs lohnen

Besonders für Haushalte mit kleinen Kindern sind DIY-Spülmaschinentabs daher eine gute Alternative, um ungewollte Vergiftungen zu vermeiden. Wunderbar sauber wird das Geschirr nämlich auch ganz ohne diese. Das „Geheimnis“ liegt in den natürlichen Inhaltsstoffen. Das beigefügte Waschsoda wirkt fett- und schmutzlösend. Die enthaltene Zitronensäure ist wasserenthärtend und bekämpft Kalkablagerungen.

myHOMEBOOK meint:
Das Herstellen der Spülmaschinentabs ist nicht nur kinderleicht und nachhaltig, sondern lohnt sich auch finanziell. Die Materialien aus dem Drogeriemarkt sind sehr günstig, vor allem wenn man viele Tabs auf Vorrat macht. Wir haben die Tabs übrigens auch gleich ausprobiert – mit sehr gutem Ergebnis. Teller, Tassen und Besteck wurden genauso sauber wie bei herkömmlichen Spültabs.

Klarspüler selbst gemacht

Auch Klarspüler für die Spülmaschine lässt sich einfach selbst herstellen:

Materialliste für ca. 500 ml :

  • 300 ml klaren mindestens 40-prozentigen Alkohol
  • 80 g Zitronensäurepulver
  • 200 ml Wasser

Utensilien:

  • eine leere, wiederverschließbare Flasche

Die DIY-Anleitung für Klarspüler

Alkohol, Zitronensäure und Wasser in die Flasche geben und solange schütteln, bis sich das Zitronensäurepulver aufgelöst hat – fertig ist der DIY-Klarspüler.