Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

INSPIRATION

Wie man silberne Akzente in der Wohnung richtig in Szene setzt

Einrichten mit Silber
Silber kommt in farblich neutral gehaltenen Einrichtungen optimal zur GeltungFoto: Getty Images

Silber ist mehr ein Metallton als eine Farbe und kann mit seinen schwach schimmernden bis stark glänzenden Facetten auch mal zur Herausforderung beim Einrichten werden. myHOMEBOOK verrät, wie sich das eigene Zuhause dennoch geschmackvoll mit dem Edelmetall kombinieren lässt.

Anders als Gold, Messing oder Kupfer wirkt Silber eher kalt, nüchtern und fast schon emotionslos. Das macht es umso spannender beim Einrichten. In Kombination mit unterschiedlichen Farben und Materialien lassen sich verschiedene Effekte im Wohnraum erzielen. Welche das sind und wie das Edelmetall am besten zur Wirkung kommt, verraten unsere Tipps zum Einrichten mit Silber.

Wie wirkt sich Silber beim Einrichten aus?

Gold und Silber stehen nicht nur für die vordersten Platzierungen innerhalb eines Wettkampfs. Sie gelten auch als Klassiker unter den Metalltönen. Wo Gold vor einigen Jahren schon einen wahren Hype erlebt hat und dann allmählich von Kupfer und Messing etwas zur Seite gedrängt wurde, hält sich Silber bis heute. Der Grund? Das Edelmetall ist etwas kaltstichiger in seinem Ton, weshalb es wesentlich neutraler wirkt.

Silberfarbene Deckenleuchten, Bilderrahmen, Kerzenhalter und sogar die Stuhllehne schimmert silbrig
Von der Decke über kleine Accessoires bis hin zum Stuhl trägt alles einen silbrigen Schimmer und sorgt so für Glanzeffekte innerhalb des RaumsFoto: Getty Images

Dank dieser Zeitlosigkeit lassen sich mit Silber nahezu universelle Looks einrichten und entsprechend mit vielen verschiedenen Farben und Materialien kombinieren. Und nicht nur das: Silber fungiert gewissermaßen wie eine Spiegelfläche, indem es Licht im Raum reflektiert. Auf diese Weise gewinnt ein Wohnraum spürbar an Helligkeit und Weite.

Auch interessant: Einrichten mit Kupfer – wie man das Material in Szene setzt und kombiniert

Mit neutralen Farben kombinieren

Silber wirkt zwar elegant, aber gleichzeitig auch ausgesprochen lässig, weshalb es besonders häufig mit unbunten Farben wie Weiß kombiniert wird. Der Clou: Der neutrale Weißton erhält so eine Art Veredelung und mindert im Gegenzug die enorm glänzende Präsenz des Silbertons im Raum.

Beides gleicht sich also in seiner Wirkung aus, wodurch am Ende ein harmonisches Bild mit einem dezenten Highlight entsteht. Aber auch mit Erd- und Pastelltönen wie Sandfarben, Apricot oder Mint ergeben sich beim Einrichten mit Silber stimmungsvolle Kombinationen.

Welche Materialien passen zu Silber?

Auch mit Naturmaterialien, die in aller Regel ebenfalls neutral in ihrem Ton sind, entsteht stets ein stimmungsvolles Bild. Besonders gern wird das Edelmetall dabei mit Möbeln aus Massivholz kombiniert. Silberne Möbelbeine oder Accessoires harmonieren ideal mit rustikalem Eichen- oder auch Nussbaumholz.

Lässig wird der Look mit einer silbernen Stehleuchte auf einem Korkboden, einem Ensemble aus einer silbernen Laterne und Körben aus Naturfasern oder schlichtweg einem Strauß Trockenblumen in einer silbernen Vase. Gerade auch, wenn verschiedene Materialien gemixt werden, wird Silber einmal mehr neutralisiert und sticht nicht zu dominant aus der Masse hervor.

Auch interessant: Wie man mit goldenen Akzenten die Wohnung verschönert

Mit Silber für einen Blickfang sorgen

Silbern-verspiegelter Schminktisch vor tannengrüner Wand
Der Silber-Effekt dieses verspiegelten Schminktischs harmoniert mit der dunkelgrünen Wandfäche im HintergrundFoto: Getty Images

Wer jedoch mit Silber etwas mehr Lebendigkeit und Dynamik in einen Raum bringen will, der sollte den Edelmetallton besser mit kräftigen Farben kombinieren. Bevorzugt dürfen es hier ebenfalls eher kühle Töne wie Dunkelblau oder auch Tannengrün sein.

Eine Wandfläche in einer dieser beiden Farben, an der sich ein gerahmter Spiegel in Silber befindet, fängt definitiv alle Blicke ein. Weniger stimmig ist allerdings eine Farbpaarung mit einem kräftigen Rot- oder auch Orangeton. Hier konkurrieren gewissermaßen zwei Extreme miteinander um Aufmerksamkeit. Warme Farben haben von Natur aus eine Art Magnetwirkung inne, weshalb eine Kombination mit glänzendem Silber eher explosiv statt harmonisch wirkt und so an Wert verliert.

Auch interessant: 5 Tipps für eine moderne Einrichtung im Wohnzimmer

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für