Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Inspiration

6 Wohntrends, die im Herbst 2022 angesagt sind

Wohnzimmer in Beige- und Brauntönen mit Lounge Chair mit Plüschbezug
Im Herbst 2022 sind Wohnräume geprägt von einer modern-rustikalen Note in verschiedenen Beige- und Brauntönen. Außerdem darf Plüsch als Bezugsstoff oder Plaid in einem gemütlichen Ambiente nicht fehlen.Foto: iStock/Artjafara

Wenn die Herbst-Winter-Saison Einzug hält, dann ist oft nicht nur in der Mode Zeit für ein neues Gewand, auch einrichtungstechnisch soll meist ein neuer Look her. Doch was ist in diesem Jahr angesagt? myHOMEBOOK verrät Ihnen die aktuellen Wohntrends für den Herbst 2022.

Keine Jahreszeit ohne neue Trends! Die aktuellen Temperaturen läuten allmählich das Ende des Sommers ein. Es ist also an der Zeit für die Wohntrends im Herbst 2022. Womit lassen sich die kalten, dunklen Monate in diesem Jahr gemütlich und geschmackvoll überdauern? Unsere Wohntrends für den Herbst 2022 verraten es Ihnen.

1. Dunkle Naturtöne für rustikales Flair

Die Themen Natur und Nachhaltigkeit sind noch immer präsent und werden so schnell aus der Einrichtungs- und Designszene nicht verschwinden – gut so! Entsprechend orientiert sich auch die Farbgebung weiterhin an geschmackvollen Erdtönen, allerdings sieht man gegen Ende des Jahres weniger Pastelltöne, sondern tendenziell mehr dunkle, warme Farben.

Verschiedene matte Braun-, Greige- und Graunuancen geben hier als Wohntrend im Herbst den Ton an. Insbesondere Braun, das für gewöhnlich beim Einrichten nicht unbedingt als Vorzeige-Farbe gilt, verpasst Räumen demnächst maßgeblich eine modern-rustikale Note.

Auch interessant: Warum farbige Zimmerdecken jetzt im Trend sind

2. Kuschelmomente dank Plüsch

Auch Plüsch zählt im Herbst 2022 zu den Wohntrends. So ganz neu ist das Textil zwar nicht, doch gewinnt es mit der kommenden Herbst-Winter-Saison noch mal mehr an Aufmerksamkeit beim Einrichten. Warum? Weil der kuschelweiche Stoff bei Plaids, aber auch als Bezugsstoff bequemer Sitz- und Loungemöbel noch mehr in Erscheinung treten wird.

Der zusätzliche gemütliche Faktor, den Plüsch mitbringt, ist an kalten Herbsttagen einfach nicht zu verachten. Neben Plüsch wird aber auch Bouclé oft zu sehen sein. Nicht ganz so fellig, sondern eher rau und grob in seiner Textur, bildet dieses Textil fast schon eine Art Gegenpart. Plüsch und Bouclé lösen gewissermaßen Samt und Velours als Trendtextilien ab, die die letzten Jahre von keiner Couch wegzudenken waren.

3. Ikonische Pilzleuchten als Wohntrend für den Herbst

Weiße Pilzleuchte im Schlafzimmer
Pilzeuchten aus Kunststoff oder Glas wird man ab diesem Herbst viel zu sehen bekommenFoto: Getty Images

Vor einiger Zeit haben wir bei myHOMEBOOK bereits den Trend Goblincore vorgestellt. Einzelne Gestaltungselemente davon sind noch immer beliebt beim Einrichten, allen voran die sogenannten Pilzleuchten. Ihr ikonisches Design hatte bereits in den 1970er-Jahren seine Geburtsstunde und wurde damals durch bekannte Architekten und Möbeldesigner wie Verner Panton salonfähig.

Einige Jahrzehnte später sind die Leuchten mit ihrer organischen Pilzform und dem farbigen Glas als Material zurück. Und in gewisser Weise vereinen die Pilzleuchten dabei gleich drei Trends in sich: Glas als aktuelles Trendmaterial, organisch-geschwungene Formen sowie ein ausgeprägter Bezug zur Natur.

4. Möbel nach Maß

Maßgefertigte Möbel setzen sich immer weiter durch. Der Zenit dieses Wohntrends scheint hier noch lange nicht erreicht. Zu sehr wissen Käufer um die Vorteile individuell gefertigter Möbelstücke, die da ansetzen, wo Produkte aus dem Möbelhaus mit Standardmaßen schwächeln.

Gerade bei schwierigen Raumschnitten oder kleinem Wohnraum, sollen beim Einrichten keinerlei Kompromisse eingegangen, sondern das Maximum an Fläche effektiv genutzt werden. Und auch, wenn maßgefertigte Möbel so ihren Preis haben, bedeuten sie meist eine Investition fürs Leben. Noch dazu hat man die Chance, endlich den eigenen Wohnideen kreativen Ausdruck zu verleihen.

5. Poster, Drucke und Fotografien an der Wand

Geschmackvolle Wanddekoration
Minimalistisch im Design, maximal im Format: Aktuelle Wanddekorationen setzen neue Maßstäbe beim EinrichtenFoto: Getty Images

Blanke Wände gehören spätestens ab diesem Herbst der Vergangenheit an. Viel zu schön sind aktuelle Postermotive, Leinwanddrucke oder auch Fotografien in Schwarz-Weiß. Weil die Designs mit einem reduzierten Farbeinsatz, organischen Formen und Single-Lines überwiegend minimalistisch gehalten sind, lohnt es sich sogar mehrere Modelle miteinander zu kombinieren.

Verschieden-, aber vor allem großformatige Designs machen dabei als Wohntrend für den Herbst besonders viel her. Dann reicht manchmal schon ein einzelnes Objekt, das für einen geschmackvollen Blickfang an der Wand sorgt.

6. Entspanntes Ambiente mit Duftkerzen

Duftkerzen dürfen bei den Wohntrends für Herbst 2022 nicht fehlen. Der Markt ist in den letzten Jahren enorm gewachsen. Angesagte Modelle variieren in Wachsart und -farbe, Größe, Form und natürlich einer Vielfalt an Düften.

Die Art der Aromen reicht dabei von sanfter Süße bis hin zu kräftigen Wildkräutern. Weil Paraffin immer mehr in Verruf steht, gibt es auch immer mehr umweltfreundliche Duftkerzen aus Bienen- oder Sojawachs.

Eingelassen in einem meist gläsernen Gefäß, das nicht selten originell geformt und mit einem geschmackvollen Designlabel versehen ist, verfügen viele Duftkerzen auch über einen Deckel. So kann nach dem Auspusten die Ausbreitung unangenehmen Rauchdufts im Raum vermieden und die Kerze bei längerer Nichtbenutzung vor Staub geschützt werden. Die meisten Gefäße lassen sich auch nach dem Abbrennen als Vase oder Stiftehalter weiterverwenden.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für