Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK
StartseiteRoomsWohnzimmer

Das sind die Trends fürs Wohnzimmer 2023

Interior Designerin verrät

Das sind die Trends fürs Wohnzimmer 2023

Die Trends fürs Wohnzimmer 2023 auf einem Blick
Geschwungenes Möbeldesign, Pflanzen und Mix'n'Match bei Accessoires: Die Trends fürs Wohnzimmer 2023 auf einem BlickFoto: iStock/FollowTheFlow

Das Wohnzimmer genießt oberste Priorität, wenn es darum geht, einen wahren Wohlfühlort im eigenen Zuhause zu schaffen. So soll es auch im kommenden Jahr sein, wenn es nach den Trends fürs Wohnzimmer für 2023 geht. Was kommt, was geht, was bleibt – myHOMEBOOK weiß es bereits.

Das Wohnzimmer als Ort, an dem wir gern Gäste empfangen und uns allabendlich Entspannung gönnen, soll uns auch 2023 viel Freude, aber vor allem Wohlgefühl bereiten. Daher sagen Messen und Trendshows für das kommende Jahr viele neue Gestaltungsideen voraus. Aber auch so manche altbewährte Styles sollen 2023 erneut zu sehen sein. Anderes wiederum verschwindet komplett vom Einrichtungsmarkt. myHOMEBOOK verrät die Trends fürs Wohnzimmer 2023.

1. Minimalistische Möbel mit Schwung

Minimalistisch anmutende Möbel haben bereits im vergangenen Jahr den Möbelmarkt nach und nach erobert. Jetzt werden diese zunehmend an Schwung und Volumen gewinnen. Große Sitzmöbel wie Sofas, Sessel, aber auch Poufs und Beistelltische ziert eine auffallend weiche, organische Linie.

Geschwungener Sessel im Wohnzimmer
Helle Sitzmöbel in runden, ausladenden Formen liegen 2023 absolut im Trend, wenn es um die Wohnzimmergestaltung gehtFoto: iStock/brizmaker

Entsprechend werden als Trend fürs Wohnzimmer 2023 maßgeblich bogenförmige Sofas, runde Couchtische und andere bauchige Möbel das Ambiente definieren. Das Motto? Hauptsache bequem und gemütlich. Der wohlgeformte Komfort sämtlicher Wohnzimmermöbel wird dazu mit einigen wenigen, eher kastenförmigen Möbeln kombiniert. Auch diese verlieren sich nicht in sonderlich vielen Details und verfügen meist sogar über abgerundete Ecken.

Auch interessant: 7 Trends für das Badezimmer 2023

2. Texturen, Texturen, Texturen

Gemütlichkeit definiert sich über Texturen und davon wird es im Wohnzimmer 2023 reichlich geben. Haptiken mit Charakter reichen von soft und flauschig über rau bis hin zu uneben. Genauer bedeutet das, dass sich am Boden ein weicher Teppich befindet, am Fenster grobe Leinenvorhänge hängen, das Sideboard aus Massivholz und der Lounge Chair aus Rattangeflecht ist.

Vor allem aber werden sich im Wohnzimmer 2023 Sitzmöbel mit Bouclé-Bezugstoff, die zudem auch einen gewissen Retro-Flair mitbringen, und kleinere Tische aus glatt-kaltem Marmor geschmackvoll begegnen. Auch Holzpaneele an der Wand, Naturstein am Boden und Accessoires aus Glas tragen mit ihren verschieden ausgeprägten Texturen zur Besonderheit dieses Trends im Wohnzimmer bei.

3. Mit Terrazzo und Travertin

Terrazzo als Wandfläche hinterm Waschbecken im Bad
Terrazzo als natürliche Qualität sorgt für einen unerwartet fröhlichen Akzent im RaumFoto: iStock/Andrey Abryutin

In diesem Jahr hat es sich bereits angekündigt, doch 2023 werden die beiden Natursteinqualitäten Terrazzo und Travertin als Trends im Wohnzimmer richtig durchstarten. Sowohl das fröhliche Muster von Terrazzo-Platten als auch die auffällig gelöcherten Kalksteinböden sorgen dank ihrer natürlich anmutenden Optik für ein geschmeidiges, warmes Ambiente im Raum.

Wer sich nicht ausschließlich auf einen der beiden Natursteine festlegen will, der kann sich auch an einem kleineren Umfang orientieren. Kleinmöbel wie etwa Couch- und Beistelltische aus Travertin setzen genau wie Untersetzer oder Tabletts im poppigen Terrazzo-Design ganz besondere Akzente im Wohnzimmer.

4. Natürliche Farbgebung mit bunten Akzenten

Auch 2023 orientieren sich viele Gestaltungsideen an der Natur und ihren Elementen. Allerdings werden sich bei diesem Trend fürs Wohnzimmer im kommenden Jahr auch so einige kräftige Farben mit untermischen. Inspiriert von der Pantonefarbe 2023 – Viva Magenta – ist es vor allem eine warme Farbpalette, die das Interior Design dirigieren wird. Prominente Akzente im Raum werden daher mit Pink, Orange und auch Gelb gesetzt. Dazu eine Couch in elegantem Bleu oder ein Ohrensessel in malerischem Smaragdgrün. Und schon entstehen frische Ruheinseln, die gleichzeitig auch für eine geschmackvolle Abwechslung im Raum sorgen.

Bei Schrankmöbeln sind es hingegen Grau und Schwarz, die für interessante Kreationen stehen werden. Bei Bezugsstoffen wie etwa Bouclé und Cord sind vor allem Beige oder – in Abmischung mit Grau – auch Greige die Farben der Stunde.

Auch interessant: Wie Sie Ihre Geburtsfarbe bestimmen

5. Glas gehört weiterhin ins Wohnzimmer

2023 spielt Glas weiterhin seine besonderen Qualitäten im Wohnraum aus. Ob satiniert, getönt, als Klar- oder auch Rauchglas, gläserne Gegenstände wirken stets zeitlos schön und auf ihre Weise ausgesprochen elegant. Insbesondere als kugelförmige Pendelleuchte, aber auch als Coffee Table oder Blumenvase tritt Glas im kommenden Jahr noch häufiger in Erscheinung.

Auch als größeres Möbelstück, nämlich in Form einer Vitrine, wird man das besondere Material 2023 oft sehen. Denn gerade die Vitrine hat sich in den letzten Jahren von ihrem staubigen Image gelöst und stürmt nun geschmackvoller denn je sämtliche Wohnräume. Für 2023 werden viele spannende Styles, vor allem im beliebten skandinavischen Design, aus und mit Glas auf dem Einrichtungsmarkt erwartet.

6. Mix’n’Match

Natürlich werden auch Accessoires im kommenden Jahr wieder eine besondere Rolle einnehmen. Allerdings ist es weniger die Art, sondern vielmehr das Arrangement, was bestimmend sein wird. Sowohl beim Geschirr auf dem Esstisch als auch das Trio aus Bild, Kerze und Vase auf dem Sideboard darf nach Herzenslust wild kombiniert werden. Denn statt Stiltreue ist ein Stilbruch beim Dekorieren geradezu erwünscht.

Sideboard mit Accessoires im Mix'n'Match-Style
Eine wohlgeformte Keramikvase, ein Schwarz-Weiß-Bild und ein Fuß als augenzwinkerndes Deko-Objekt mögen auf den ersten Blick chaotisch wirken, sind aber im Sinne des Mix’n’Match-Styles im Wohnzimmer 2023 geradezu erwünschtFoto: iStock/FollowTheFlow

Beim Mix’n’Match-Wohntrend darf im Wohnzimmer die skulptural geformte Keramikvase harmonisch neben der schlichten Schwarz-Weiß-Fotografie und der unifarbenen Duftkerze existieren. Aktuell beliebt und passend zum Wohntrend für 2023 sind auch Accessoires mit Augenzwinkern wie kleine Blumentöpfe mit Gesichtern, Twisted Candles oder auch ausgefallen One-Line-Kunstwerke. Was am Ende chaotisch anmutet, ist in Wahrheit ein durchdachtes Ensemble aus den verschiedensten Dingen.

7. Frische und getrocknete Pflanzen

Pflanzen haben in den letzten Jahren sehr viel mehr an Aufmerksamkeit und Wertschätzung erfahren. Dieser Effekt soll sich 2023 noch weiter steigern und sowohl frische Grünpflanzen als auch Trockenblumen zum echten Trend im Wohnzimmer avancieren. Willkommen sind Ziergräser wie Pampasgras, aber auch Edeldistel, Lavendel und Trommelstöckchen.

Das frische Grün von Zimmerpflanzen wie etwa Efeu, Einblatt, Monstera und Elefantenfuß hingegen verströmt nicht nur Farbe im Raum, es verbessert gleichzeitig auch noch nachweislich das Raumklima. Für noch mehr Wohlgefühl in den eigenen vier Wänden kann sich also ein hauseigener Interior-Dschungel ausgesprochen lohnen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für