Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Im Garten

Pflanzen, die sich für trockene Böden eignen

Pflanzen für trockenen Boden im Garten
Auch Pflanzen, die sich in trockenen Böden wohlfühlen, können mit bunten Blüten aufwartenFoto: Getty Images

Bereiche im Garten mit trockenem Boden müssen nicht gleich kahl bleiben. Es gibt einige Pflanzen, die sich genau unter diesen Bedingungen wohlfühlen.

Bekommt ein Teil des Gartens nur selten Wasser ab, muss die Bepflanzung angepasst werden. Es gibt einige robuste Pflanzen, die mit viel Sonne, einem trockenen Boden sowie wenig Gießwasser gut zurechtkommen. Welche das sind, welche von ihnen sonnige und welche hingegen eher schattige Standorte bevorzugen, erfahren Sie in dieser Übersicht.

Pflanzen für trockene Böden

Sonnige Standorte

  • Gestreiftes Reitgras (Calamagrostis): wächst straff aufrecht, ist winterhart, kaum Pflege notwendig
  • Steppenkerze (Eremurus): wird bis zu zwei Meter hoch, trägt in den Blütenkerzen mehrere hundert kleine Blüten in Rosaweiß oder Gelb
  • Wollziest (Stachys byzantina): robuster, pflegeleichter Bodendecker, wollige silbergraue Blätter
  • Mädchenauge (Coreopsis): pflegeleicht, farbenfrohe Blütenkörbe, wächst aufrecht bis buschig
  • Katzenminze (Nepeta cataria): leuchtende blaue Blüten, intensiver Duft, anspruchslos
  • Duftnessel (Agastache): insektenfreundlich, stark duftend, Blüten in leuchtenden Farben
  • Schafgarbe (Achillea): sehr robuste Staude, Heilpflanze, blühen in Rosa, Pink sowie Kaminrot
  • Salbei (Salvia officinalis): Heilpflanze, strauchige immergrüne Staude, insektenfreundlich
  • Wolfsmilchpflanze (Euphorbia): sukkulenter Wuchs, sehr robust, gelbe, grüne, rote bis orangefarbige Hoch- sowie Hüllblätter

Die Pflanzen lassen sich gut mit Zwiebelpflanzen wie Tulpen oder Ziergräsern wie beispielsweise Feder- oder Blaugras im Beet kombinieren.

Dazu passend: Pflanzen, die sich für sonnige Standorte eignen

Schattige Standorte

  • Elfenblume (Epimedium): bunte Blätter sowie Blüten, Bodendecker
  • Tüpfelfarn (Polypodium vulgare): Bodendecker, wird bis zu 40 cm hoch
  • Große Sterndolde (Astrantia major): pflegeleicht und außerdem ausdauernd, doldenförmige Blüten in Weiß, Rot und auch Rosa
  • Aster (Aster): pflegeleichte Sternblume, bunte Blüten
  • Blaurote Steinsame (Lithospermum purpurocaeruleum): Bodendecker, leuchtende Blüten mit Farbwechsel, sehr pflegeleicht

Pflanzen für trockene Böden optimal pflegen

Da die Pflanzen trockene Böden bevorzugen, liegt auf der Hand, dass sie mit wenig Gießwasser zurechtkommen. Daher sollten Hobbygärtner es bei der Bewässerung nicht zu gut mit ihnen meinen. Dennoch brauchen auch diese Gartenpflanzen ab und an etwas Wasser – der Schlüssel ist die Kontinuität und nicht die Menge. Die Pflanzen setzt man außerdem am besten etwas versetzt in den Boden und paart sie mit Zwiebelblumen, Gräsern oder füllt die Lücken mit Mulch auf.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für