Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Lifehacks im Video

Bananen mit einfachem Trick länger frisch halten

Obwohl man der Umwelt zuliebe auf Alufolie so weit möglich verzichten sollte, ist sie in vielerlei Hinsicht ein nützliches Hilfsmittel im Haushalt. Wo und wie man Alufolie auch mehrfach einsetzen kann, zeigen wir im Video. Unter anderem bleiben damit Bananen länger frisch!

Als Einmalprodukt ist Alufolie alles andere als umweltfreundlich. Dabei kann man, neben dem klassischen Abdecken von Speisen, die silberne Folie im Haushalt vielseitig einsetzen – natürlich auch mehrfach. Wer noch eine angefangene Rolle hat, sollte jetzt aufpassen. myHOMEBOOK erklärt, für welche Tricks im Haushalt Alufolie nützlich ist.

1. Bananen bleiben mit Alufolie länger frisch

Um Bananen davor zu bewahren, dass sie schnell braun werden, kann man sich mit einem Trick mit Alufolie behelfen. Dazu wickelt man den Strunk – egal, ob bei einer einzelnen oder mehreren Bananen – in Alufolie ein. Dadurch wird das Obst länger haltbar. Warum das so ist? Durch den Strunk wird das Gas Ethylen ausgestoßen, was den Reifeprozess beschleunigt. Wickelt man jedoch eine Folie darum, wird der Vorgang verlangsamt.

2. Küche vor Fettspritzern schützen

Alufolie kann man in der Küche zweckentfremden, um das Kochfeld oder auch die Küchenrückwand vor Fettspritzern zu bewahren, die durch das Braten in der Pfanne oder das Umrühren im Topf entstehen. Legt man die Alufolie rund um die Pfanne oder den Topf auf das Kochfeld, erspart man sich das Abwischen nach dem Kochen. Ist die Folie nicht stark verschmutzt, kann man sie abwischen, zusammenfalten und gegebenenfalls erneut als Spritzschutz verwenden.

Dazu passend: Warum Alufolie zwei unterschiedliche Seiten hat

Tipp: Vor allem geriffelte oder gemusterte Alufolie kann die Küchenrückwand schonen und auch zeitgleich optisch aufwerten. Dazu sollte man jedoch einen Kleber verwenden, den man rückstandslos wieder von den Fliesen entfernen kann.

3. Schmutzige Töpfe mit Alufolie reinigen

Bei diesem Trick mit Alufolie kann man selbst hartnäckigste Ablagerungen im Kochtopf beseitigen. Die Folie ersetzt dabei den Spülschwamm aus Edelstahl, den viele dafür benutzen. Einfach die Alufolie zusammenknüllen und den mit Wasser und Spülmittel eingeweichten Topf reinigen.

4. Trichter aus Alufolie basteln

Kein Trichter in der Küche griffbereit? Kein Problem – auch hier kann ein Trick mit Alufolie helfen. Mit etwas Fingerspitzengefühl formt man einfach aus einem Stück Alufolie einen Kegel, bei dem man die Spitze abschneidet oder ein Loch hineinsticht. Der DIY-Trichter lässt sich problemlos öfter verwenden.

Auch interessant: Ein Trick, mit dem die Wohnung kühl bleibt

5. Topf mit Alufolie zu Dampfgarer umfunktionieren

Auch einen Dampfgarer kann mit etwas Alufolie improvisieren. Dazu einfach eine Schale aus Alufolie formen und auf den Topf legen, in dem sich das Wasser befindet. In diese Schüssel mit dem Zahnstocher ein paar Löcher pieksen, danach legt man Gemüse oder entsprechende Lebensmittel hinein, darüber kommt der Topfdeckel. Fertig ist der DIY-Dampfgarer!

Auch interessant: Wussten Sie, dass man Milch und Eier einfrieren kann?

6. Wärme hinter dem Heizkörper reflektieren

Vor allem bei Altbauwänden kann es passieren, dass viel Wärme durch die Wand hinter der Heizung verloren geht. Hierbei kann man sich die reflektierende Eigenschaft von Alufolie zunutze machen. Befestigt man mehrere Bahnen der silbernen Folie hinter dem Heizkörper, bleibt die Wärme länger in der Wohnung. Zum Fixieren kann man Tapetenkleister oder doppelseitiges Klebeband verwenden. Allerdings sollte man darauf achten, die Wand dabei nicht zu beschädigen.

Hinweis: Bei diesem Trick ersetzt man die sogenannte Reflexionsfolie, die es auch zu kaufen gibt. Diese funktioniert nach dem gleichen Prinzip. Ob sich die Folie hinter der Heizung lohnt und was man dabei beachten sollte, lesen Sie in diesem Artikel.

7. Katze mit Alufolie von Möbeln fernhalten

Kratzspuren an der Couch oder dem Küchenstuhl kommen oft in Haushalten vor, in denen Katzen wohnen. Wie gut, dass die Vierbeiner Alufolie – ferner auch Plastikfolie oder doppelseitiges Klebeband – nicht ausstehen können. Das liegt an den Geräuschen, die das Material bei Bewegung verursacht. Dazu einfach einen Streifen an der Wohnzimmercouch oder dem entsprechenden Möbel befestigen, das bereits Kratzspuren aufweist – und das Problem gehört nach ein paar Tagen der Vergangenheit an. Die Folie kann man dann auch wieder entfernen.

Themen

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für