Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Nervige Gäste

Diese 6 Hausmittel helfen gegen Fliegen

Fliegen sind selten ein gern gesehener Gast
Fliegen sind selten ein gern gesehener GastFoto: Getty Images

Fliegen sind lästige Mitbewohner und können einem ganz schön auf die Nerven gehen. myHOMEBOOK verrät Ihnen, wie Sie die kleinen Plagegeister wieder loswerden – ganz ohne chemische Hilfsmittel.

Prävention mit Fliegengitter

Zunächst empfiehlt es sich, Fliegengitter an den Fenstern zu montieren. Diese gibt es schon für wenig Geld und sind sehr leicht zu befestigen. Für Balkon- oder Haustüren gibt es verschiedene Modelle. Höherpreisige werden speziell für ihre Tür angepasst, einfache Fransenvorhänge oder magnetische Fliegenschutzvorhänge gibt es bereits ab 30 Euro.

Hausmittel gegen Fliegen

Hat man die Fliegen bereits in der Wohnung, gibt es Hausmittel, die helfen, die Fliegen zu verjagen.

Essig

Essig eignet sich hervorragend zur Fliegenbekämpfung
Essig eignet sich hervorragend zur Fliegenbekämpfung Foto: Getty Images

Stellen Sie hierfür einfach eine Schale mit Essig auf, der scharfe Geruch vertreibt die Fliegen.

Brennnessel und Basilikum

Basilikum auf der Fensterbank hält Fliegen fort
Basilikum auf der Fensterbank hält Fliegen fernFoto: Getty Images

Bestücken Sie Ihre Fensterbänke mit Brennnesseln oder Basilikum und die Fliegen werden den Geruch so abstoßend finden, dass sie sich ein anderes Ziel suchen.

Lorbeeröl

Lorbeeröl schmeckt Ihnen gut, jedoch den Fliegen nicht
Lorbeeröl schmeckt Ihnen gut, jedoch den Fliegen nicht Foto: Copyright Getty Images

Acht bis zehn Tropfen des ätherischen Lörbeeröls in eine Schale mit Wasser geben und aufstellen. Der Geruch ist für Fliegen unangenehm und sie suchen sich lieber eine andere Wohnung.

Lavendelöl

Lavendelöl verleiht Ihrem Raum ein angenehmen Duft und vertreibt gleichzeitig die Fliegen
Lavendelöl verleiht Ihrem Raum ein angenehmen Duft und vertreibt gleichzeitig die FliegenFoto: Getty Images

Alleskönner Lavendelöl. Es riecht gut, beruhigt und vertreibt lästige Fliegen. Beträufeln Sie einfach ein Stück Wattebausch oder ein Stofftuch mit dem Öl. Alternativ eignet sich auch Pfefferminzöl.

Getrocknete Fliederblüten

Flieder sieht nicht nur schön aus, sondern vertreibt Fliegen effektiv
Flieder sieht nicht nur schön aus, sondern vertreibt Fliegen effektiv Foto: Getty Images

Die Blühzeit des Flieders ist von April bis Juli. Im Mai blüht der Flieder hierzulande am Stärksten. Um die Blüten zu trocknen, legen Sie die Blüte auf einem Küchentuch in die Sonne. Wenden Sie diese dann jede Stunde, damit sie von allen Seiten gut durchtrocknen. Danach können Sie die Blüten in der Wohnung aufhängen oder – zum Beispiel – in eine Vase ohne Wasser stellen.

Auch interessant: So machen Sie Ihr Zuhause kindersicher

Giftfreie Fliegenfalle

Um eine giftfreie Fliegenfalle selber zu bauen benötigen Sie folgendes:

  • gemahlener Pfeffer
  • Sirup
  • Löschpapier
  • Teller

Zunächst mischen Sie den gemahlenen Pfeffer mit dem Sirup zu einer schmierigen Masse. Im nächsten Schritt, schmieren sie diese Masse auf das Löschpapier, bis es vollkommen durchnässt ist. Legen Sie das Löschpapier auf den Teller und fertig ist die giftfreie Fliegenfalle.