Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Effektive Tipps

Hausmittel und Pflanzen, um Fliegen zu vertreiben

Hausmittel und Pflanzen, mit denen man Fliegen vertreiben kann
Es müssen nicht immer gleich chemische Mittel oder tödliche Fallen sein, um Fliegen loszuwerdenFoto: Getty Images

Fliegen sind lästige Mitbewohner – ob im Garten, auf dem Balkon oder in der Wohnung. Sie vermehren sich schnell, schwirren umher und gehen einem damit in nur kurzer Zeit auf die Nerven. Dabei kann man die Plagegeister relativ einfach auch ohne tödliche Fallen oder Chemie vertreiben.

Stubenfliegen, Obstfliegen, Trauermücken – es gibt viele verschiedene Arten von Fliegen, sie alle sind in der Regel ziemlich unbeliebt. Wer kein Fan von tödlichen Fallen ist und die Fliegen trotzdem vertreiben und abwehren möchte, kann auf bestimmte Hausmittel und Pflanzen zurückgreifen.

3 Hausmittel, die Fliegen vertreiben

1. Essig

Essig eignet sich hervorragend zur Fliegenbekämpfung
Essig eignet sich hervorragend zur Fliegenbekämpfung Foto: Getty Images

Stellen Sie einfach eine Schale mit Essig auf, der scharfe Geruch vertreibt die Fliegen.

3. Lorbeeröl

Lorbeeröl schmeckt Ihnen gut, jedoch den Fliegen nicht
Lorbeeröl schmeckt Ihnen gut, jedoch den Fliegen nicht Foto: Copyright Getty Images

Acht bis zehn Tropfen des ätherischen Lörbeeröls in eine Schale mit Wasser geben und aufstellen. Der Geruch ist für Fliegen unangenehm.

4. Lavendelöl

Lavendelöl verleiht Ihrem Raum einen angenehmen Duft und vertreibt gleichzeitig die Fliegen
Lavendelöl verleiht Ihrem Raum einen angenehmen Duft und vertreibt gleichzeitig die FliegenFoto: Getty Images

Alleskönner Lavendelöl. Es riecht gut, beruhigt und vertreibt lästige Fliegen. Beträufeln Sie einfach einen Wattebausch oder ein Stofftuch mit dem Öl. Alternativ eignet sich auch Pfefferminzöl.

Auch interessant: So machen Sie Ihr Zuhause kindersicher

14 Pflanzen, die Fliegen vertreiben

1. Basilikum

Basilikum auf der Fensterbank hält Fliegen fort
Basilikum auf der Fensterbank hält Fliegen fernFoto: Getty Images

Bestücken Sie Ihre Fensterbänke mit Basilikum und die Fliegen werden den Geruch so abstoßend finden, dass sie sich ein anderes Ziel suchen.

2. Brennnessel

Brennnesseln helfen gegen Fliegen
Brennnesseln helfen gegen Fliegen und kann auch in der Küche verwendet werdenFoto: Getty Images

Ähnlich wie bei Basilikum finden Fliegen auch den Geruch von Brennnesseln abstoßend.

3. Walnussbaum

Ein Walnussbaum verströmt einen Geruch, der auf Fliegen abstoßend wirkt
Auch ein Walnussbaum kann Fliegen effektiv vertreibenFoto: Getty Images

Die ätherischen Öle der Walnuss halten nicht nur Fliegen, sondern auch Insekten wie Wanzen oder Motten fern.

4. Rosskastanie

Ein Kastanienbaum kann lästige Fliegetiere abwehren
Kastanien gehören zur Familie der BuchengewächseFoto: Getty Images

Ebenfalls effektiv, um Fliegen zu vertreiben, sind die Früchte des Rosskastanienbaums. Kastanien halten in der Küche Obstfliegen fern – einfach ein paar in die Obstschale legen.

5. Kapuzinerkresse

Kapuzinerkresse zu Hause pflanzen
Hübsch anzusehen und lecker im Salat: KapuzinerkresseFoto: Getty Images

Kapuzinerkresse vertreibt Fliegen sowie Schnecken. Dabei sieht sie nicht nur schön aus, sondern kann auch für die Zubereitung von Salaten genutzt werden.

6. Zitronenmelisse

Zitronenmelisse riecht für Menschen angenehm
Für Menschen ist der Geruch von Zitronenmelisse angenehmFoto: Getty Images

Einige Mückenarten zählen zu den Fliegen – zum Beispiel Trauermücken. Sie meiden Zitronengeruch, daher sind neben Zitronenmelisse auch Zitronenverbene oder Zitronengras geeignet, um sie zu vertreiben.

7. Minzen

Pfefferminze (Mentha x piperita)
Pfefferminztee ist ein beliebter TeeFoto: Getty Images

Den Geruch von Pfefferminze meiden Fliegen. Am effektivsten zum Vertreiben von Fliegen ist aber die Katzenminze, denn sie wirkt sowohl auf Stubenfliegen als auch auf lästige Stechmücken abschreckend.

8. Geranien

Stecklinge im Herbst schneiden, um Pflanzen zu vermehren
Wer seine Geranien vermehren will, kann sich im Herbst einen Steckling schneiden und heranziehenFoto: Getty Images

So beliebt Geranien als Balkonpflanzen bei Menschen sind, so unbeliebt sind sie aufgrund ihres Geruchs bei Fliegen und vielen anderen Insekten.

9. Rainfarn

Mit Rainfarn holt man sich einen Hingucker auf den Balkon und in den Garten
Mit Rainfarn holt man sich einen Hingucker auf den Balkon und in den GartenFoto: Getty Images

In der Wohnung eignen sich Sträuße aus Rainfarn, um Fliegen und andere Insekten zu vertreiben. Im Gartenbeet erzielen sie den gleichen Effekt und sorgen außerdem für bunte Highlights.

10. Fleischfressende Pflanzen

Die Venusfliegenfalle ist eine fleischfressende Pflanze
Die Venusfliegenfalle ist die bekannteste fleischfressende PflanzeFoto: Getty Images

Natürlich darf auch die fleischfressende Pflanze in dieser Liste nicht fehlen. Sie lockt Fliegen und andere Insekten zwar an, verspeist sie aber auch, sobald ihre Falle einmal zugeschnappt hat.

11. Tomaten

In Notsituationen ist es gut, wenn man Tomaten angebaut hat
Tomaten sind relativ pflegeleicht Foto: Getty Images

Eine Geheimwaffe gegen Fliegen und Stechmücken: die Tomate. Die Insekten vertragen den intensiven Geruch der Pflanze nicht.

12. Tagetes

Tageten helfen, Fliegen zu vertreiben
Tageten nennt man auch StudentenblumenFoto: Getty Images

Während der Geruch von Tageten Fliegen abwehrt, lockt er aber Schnecken an. Hobbygärtner sollten sich also genau überlegen, ob sie auf diese Pflanze beim Vertreiben von Fliegen setzen wollen.

13. Bohnen

Auch Bohnen können Fliegen vertreiben
Ein großer Vorteil bei Bohnen: der hohe Ertrag bei der ErnteFoto: Getty Images

Der intensive Geruch von Bohnen wirkt auf Insekten abstoßend.

14. Getrocknete Fliederblüten

Flieder sieht nicht nur schön aus, sondern vertreibt Fliegen effektiv
Flieder sieht nicht nur schön aus, sondern vertreibt Fliegen effektiv Foto: Getty Images

Die Blühzeit des Flieders ist von April bis Juli. Um die Blüten zu trocknen, einfach ein paar auf einem Küchentuch in die Sonne legen. Wenn man sie jede Stunde wendet, trocknen sie von allen Seiten gut durch. Danach die Blüten in der Wohnung aufhängen oder – zum Beispiel – in eine Vase ohne Wasser stellen.