Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Herbstzeit im Garten

Was Sie im September ernten können

Rote Bete kann im September geerntet werden
Für Rote Bete ist im September die Erntezeit gekommenFoto: Getty Images

Mit dem September beginnt endlich die große Ernte im Garten oder auf dem Balkon. Während sich der Spätsommer langsam verabschiedet, sind viele Obstsorten, aber auch Gurken, Bohnen oder Tomaten reif. myHOMEBOOK erklärt Ihnen, was Sie im September abernten können.

Der September ist zusammen mit dem Oktober der Erntemonat schlechthin. Bevor Sie jedoch die Früchte allesamt abernten, sollten Sie zunächst den Reifegrad überprüfen. Sind die Exemplare noch nicht bereit für die Ernte, warten Sie lieber noch ein paar Wochen bis Ende September oder Anfang Oktober. Bei Rettichen oder Rüben können Sie auch zuerst die größeren Früchte ernten und die kleineren noch heranwachsen lassen.

Gemüse im September ernten

Im Gemüsebeet steht im September eine reiche Ernte bevor. Die meisten heimischen Gemüse wachsen problemlos ohne Abdeckung im Garten, nur die kälteempfindlichen Gurken und Tomaten ernten Sie im schützenden oder beheizten Gewächshaus, je nach Wetter und Region. Zucchinis vertragen keinen Frost, sie sollte man unbedingt rechtzeitig ernten. Davor gießen und düngen Sie die Pflanzen regelmäßig, zum Beispiel mit Flüssigdünger oder selbst gemachter Pflanzenjauche.

Auch interessant: Diese Gemüsesorten sollten Sie nebeneinander anpflanzen

Besonders beliebt ist im Herbst auch der Kürbis, zum Beispiel der Hokkaido- oder Butternuss-Kürbis, aus denen Sie leckere Suppen kochen können. Kartoffeln sind ab September auch aus dem Freilandanbau zu beziehen, einige Sorten bleiben bis Oktober in der Erde. Kartoffeln sollten Sie nach der Ernte unbedingt kühl und dunkel in Holzkisten lagern, am besten im Keller, damit sie nicht keimen. Außerdem können Sie folgende Gemüsesorten im September abernten:

  • Blumenkohl
  • Bohnen
  • Brokkoli
  • Erbsen
  • Fenchel
  • Grünkohl
  • Gurken (Gewächshaus)
  • Kartoffeln
  • Kohlrabi
  • Kürbis
  • Karotten
  • Pastinaken
  • Porree
  • Radiesschen
  • Rettich
  • Rosenkohl
  • Rote Bete
  • Rotkohl
  • Sellerie
  • Spinat
  • Steckrüben
  • Tomaten (Gewächshaus)
  • Weißkohl
  • Wirsing
  • Zucchini
  • Zuckermais
  • Zwiebeln

Wenn Sie nach der Ernte einen Überschuss an Tomaten oder Gurken haben, können Sie diese einmachen, zum Beispiel als gebrauchsfertige Tomatensoße oder Essiggurken.

Kartoffeln werden geerntet
Kartoffeln werden im Herbst geerntet und im Keller eingelagertFoto: Getty Images

Obst ernten im September

Auch viele Beeren sind im September reif. Dieses Obst können Sie jetzt ernten, um daraus beispielsweise leckere Marmelade, Kompott oder Gelee zu kochen:

  • Äpfel
  • Birnen
  • Brombeeren
  • Erdbeeren
  • Heidelbeeren
  • Himbeeren
  • Kirschen
  • Pflaumen
  • Weintrauben
  • Zwetschgen

Salaternte im September

Salat können Sie je nach Sorte das ganze Jahr über ernten, wenn er reif ist. Generell gilt: Salat sollte immer vor der Blüte abgeerntet werden. Diese Salatsorten eignen sich für die Ernte im September:

  • Chicorée
  • Eisbergsalat
  • Endiviensalat
  • Feldsalat
  • Kopfsalat
  • Radicchio
  • Romanasalat
  • Rucola

Auch interessant: Warum Sie Früchte morgens und Salat besser abends ernten sollten

Kräuter und Nüsse ernten

Bevor die Kräuter im Garten oder auf dem Balkon endgültig verwelken, können Sie auch diese im September ernten und konservieren. Das betrifft vor allem einjährige Kräuter wie Pfefferminze oder Petersilie. Am besten schneiden Sie die würzigen Pflanzen in den Morgenstunden ab, da sie am Morgen noch reich an ätherischen Ölen sind. Benutzen Sie dazu ein scharfes Messer oder eine Schere und schneiden die Triebe ab. Danach streifen Sie die Blätter ab und legen Sie zum trocknen aus.

Auch interessant: Diese Gemüsesorten sind perfekt für den Balkon

Auch den Nussbäumen steht ab Ende September bereits die Ernte bevor. Wal- und Haselnüsse können Sie aber auch noch bis in den Oktober hinein hängen lassen. Das gilt auch für die Esskastanie.