Bild.de Hier geht es zurück zu Bild.de
Baumarktpartner
von myHOMEBOOK

Nach Weihnachten

Hässliche Geschenke geschickt zu Hause integrieren

Hässliche und ungebliebte Geschenke clever zu Hause integrieren
Hier versteckt sich sicherlich ein hässliches Geschenk vor der lieben Verwandtschaft, das nicht ganz den eigenen Geschmack getroffen hatFoto: Getty Images

Über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Vor allem nach den Weihnachtsfeiertagen häufen sich in vielen Wohnungen die Geschenke – darunter auch so manch ungeliebtes. Um des lieben Friedens Willen platzieren viele die altbackene Vase der Großtante oder das rätselhafte Urlaubsmitbringsel der Freundin in den eigenen vier Wänden. Mit ein paar Tricks kann man hässliche Geschenke aber viel geschickter zu Hause „inszenieren“ – ohne, dass es einen stört.

In manchen Fällen ist es eben doch die bessere Lösung, Klassiker wie Wein, Blumen oder Pralinen zu verschenken. Sachgegenstände in Form von Büchern oder Einrichtungsartikeln sind zwar lieb gemeint, treffen aber meist nur den Geschmack des Schenkenden, nicht aber den des Beschenkten. myHOMEBOOK verrät, wie „hässliche“ Geschenke so smart im Zuhause integriert werden können, dass sie einen selbst gar nicht stören und den Schenkenden bei einem Besuch glücklich machen.

Hässliche Geschenke im Bücherregal verstecken

Ein Bücherregal ist per se ein idealer Platz für hässliche Geschenke. Haben Sie ein Buch bekommen, können Sie es besonders einfach in der Masse der restlichen Bücher untergehen lassen. Auch Deko-Gegenstände, die eindeutig in die Kategorie „Geschmackssache“ fallen, sind in einem Bücherregal gut aufgehoben. Befolgen Sie dafür einfach das Supermarkt-Prinzip: Vasen, Skulpturen oder Ähnliches einfach in der obersten oder untersten Reihe platzieren, wo sie nicht direkt ins Auge fallen.

Passend dazu: Die besten Orte, um Weihnachtsgeschenke vor der Familie zu verstecken

Tipp: Geschenke, die doch eher im guten Sichtfeld liegen, können bei Bedarf auch hinter den Büchern versteckt werden und wenn Besuch des Schenkers ansteht, kann es schnell hervorgeholt werden.

Andere Möbel zum Kaschieren nutzen

Wer eine Dekoschale oder einen ähnlich flachen Gegenstand geschenkt bekommen hat, kann diese auch im Zwischenboden des Couchtischs platzieren. Bei einem Modell mit gläserner Deckplatte empfiehlt es sich, den Anblick darunter mithilfe von Magazinen zu kaschieren.

Geschenke mit anderen Möbeln verstecken
Hässliche Präsente lassen sich im Zwischenboden eines Couchtischs platzierenFoto: Getty Images

Auch auf der Deckfläche eines nicht allzu hohen Schranks ist ein eher hässliches Geschenk gut aufgehoben. Hier ist es sichtbar, fällt aber nicht direkt ins Blickfeld und kann bei Belieben bis zum vollständigen Verschwinden nach hinten verschoben werden. Und steht Besuch an, ist der Gegenstand ebenso schnell wieder hervorgeholt.

Auch interessant: Hatten Sie auch eines dieser 21 kultigen Möbelstücke und Accessoires?

Hässliche Geschenke in anderen Räumen verstecken

Ein Geschenk, das einem selbst kaum gefällt, will man nicht tagtäglich sehen müssen. Warum also nicht in Räumen unterbringen, in denen man sich selten aufhält? Da wäre beispielsweise das Gäste-WC: Hier sieht es der Schenker bei jedem Gang auf die Toilette selbst, man selbst hingegen kaum. Alternativ können Sie die neue hässliche Vase von der Großtante auch im Schlafzimmer deponieren. Hier sind Sie meist nur zum Schlafen und das vermutlich überwiegend im Dunkeln. Zudem ist dies ein Ort, der nur selten von Gästen betreten wird.

Aber auch hochfrequentierte Räume können ein guter Ort sein, um lieb gemeinte, aber hässliche Aufmerksamkeiten unterzubringen. Der Flur ist solch ein Raum. Sie passieren ihn mehrfach täglich, entsprechend nehmen Sie viele Gegenstände kaum noch wahr – Gäste aber schon und zwar direkt beim Eintreten.

„Tote“ Plätze in der Wohnung nutzen

Kleinere, hässliche Geschenke lassen sich optimal auf eher unbemerkten Flächen wie einem Fensterbrett platzieren. Auch hier können Sie bei Bedarf jederzeit die Vorhänge zuziehen und Ihnen selbst den Anblick ersparen. Für größere Geschenken, die sich am Boden drapieren lassen, bieten sich vor allem ungenutzte Ecken im Raum an, die nur wenig Beachtung finden.

Vasen hinter Vorhängen verstecken
Vasen sind ein beliebtes Geschenk älterer Generationen, die mit dem Geschmack jüngerer Personen nicht immer übereinstimmenFoto: Getty Images

Tipp: Auch neben großen Blumentöpfen mit überbordenden Pflanzen ist ein hässliches Geschenk gut aufgehoben. Den Gegenstand kann man gegebenenfalls hinter den Topf stellen oder mit den großen Blättern der Pflanze optimal verdecken.

Auch interessant: 6 Stile, wie man Bilder aufhängen kann

Wohin mit hässlichen Bildern?

Bilder, Kunstdrucke oder Gemaltes wollen natürlich vom Gast bei jedem seiner Besuche gesehen werden. Dies können Sie insofern lösen, als dass Sie die Aufnahme unter eine Formation vieler Bilder mischen, wo sie in der Masse untergeht. Platzieren Sie das Bild hierfür eher am seitlichen oder unteren Rand. Ihr Gast wird es dennoch schätzen, da es das Bild in die „erlesene Auswahl“ geschafft hat.

Deine Datensicherheit bei der Nutzung der Teilen-Funktion
Um diesen Artikel oder andere Inhalte über Soziale-Netzwerke zu teilen, brauchen wir deine Zustimmung für